Rhabarber-Crumble…irisch lecker

Im …leider schon wieder vergangenen…Urlaub habe ich auch ein leckeres Dessert für uns gebacken. Dieser Rhabarber-Crumble war so einfach herzustellen, da braucht es keine speziellen Küchenutensilien, eine Schale, Schüssel und die Hände…das war alles ( eine Waage habe ich zB. immer mit dabei ). In Irland backe ich auch am Liebsten mit dem braunen Zucker, den es dort in verschiedenen Varianten gibt, von light bis ganz dunkel. Diese Zucker haben einen malzigen Geschmack, was man vom braunen Zucker, den es bei uns zu kaufen gibt, so gar nicht kennt. Dazu gab es bei uns einen Klecks geschlagener Sahne, die es auch in Irland schon “ geschlagen „gibt , natürlich ungesüsst. Hier daheim würde ich sie natürlich selber schlagen.

Dieses Dessert könnt ihr auch wunderbar vorbereiten und dann in den Kühlschrank stellen. Anschliessend einfach im vorgeheizten Ofen frisch backen und alle sind begeistert.

Rhabarbercrumble (1)

Zutaten ( 2-4 Portionen ):

Streusel:

100 g Weizenmehl 405

60 g  brauner Zucker

1 Tl   Zimt

160 g kalte Butter, in kleinen Stückchen

Heizt den Backofen vor auf 180 °C Umluft.

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und verreibt die Butter mit den trockenen Zutaten, bis feine Streusel entstehen. Der Teig sollte nicht geknetet werden. Verreibt einfach alles mit den Fingern zu Streuseln.

240 g Rhabarber, gewaschen und in kleine Stückchen geschnitten

15 g brauner Zucker

Vermischt den Rhabarber mit dem Zucker und gebt ihn in eine kleine Auflaufform.

Darüber streuselt ihr nun eure Crumble. Gebt die Form in die Mitte des Ofens und backt euren Crumble fertig in ca. 40 Minuten. 

Rhabarbercrumble

Da ich einen mir unbekannten Backofen benutzt habe, kann es sein, dass die Zeiten sehr variieren können, also schaut bitte vorher unbedingt schon einmal nach, ob euer Crumble fertig ist.

Rhabarbercrumble (2)

Rhabarbercrumble (3)

Nehmt die Form aus dem Ofen, lasst sie kurz stehen und dann serviert ihr euer Dessert mit einem Klecks Schlagsahne, oder einer Kugel Vanilleeis oder auch einer leckeren Custard…einer feinen Vanillesauce. Ihr könnt auch gerne alles zusammen dazu reichen.

Rhabarbercrumble (4)Rhabarbercrumble (5)

Ich hoffe, ich kann euch auch dafür begeistern, jetzt gibt’s ja grad frischen Rhabarber, aber auch mit eingefrorenen Rhabarber lässt sich dieses Crumble ausserhalb der Saison gut zubereiten.

Eure Birgit.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: