Schlagwort-Archive: Ostern

Fenchel-Orangensuppe mit mariniertem Lachs á la “ Inge „…eine feine Leckerei

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für “ die-Inge „. Werbung aus Überzeugung 🙂

Nun ist unser 1. Bloggerevent #plazabloggt18 auf der Plaza Culinaria schon wieder eine Weile her und ich erinnere mich immer noch sehr gerne daran. Einer meiner Lieblingsstände war der mit “ Der Inge „, einem Ingwersirup, der nicht nur lecker warm und kalt zu geniessen ist, sondern sich auch toll zum Kochen und Backen eignet. Die “ Inge “ kommt übrigens komplett ohne Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe aus und gibt es auch als Likör, den ich nur zu sehr empfehlen kann, wer Ingwer mag, wird ihn lieben. Weiterlesen

Bananen-Dinkel-Gewürzkuchen…der schnelle Kuchengenuss

Bananenkuchen in dieser Art gab es bei mir vorher noch nie. Vor einiger Zeit sah man ja auf allen Medien Bananenkuchen…ich widerstand und dachte mir, ich back irgendwann mal einen, wenn ich grad Lust drauf habe. So kam es nun, dass mein Mann einen kleinen Kuchen brauchte ( oder eben nur Kuchen für Zwei ) und ich gerade nichts anderes im haus hatte zum Backen. Wie ich gesehen und gelesen habe, Weiterlesen

Hartweizenbrot…Semolina-Bread…so schmeckt Italien

Heute ist World Bread Day und dazu gibt’s von mir ein Brot. Zorra vom Kochtopf hat eingeladen und aufgerufen, Brot zu backen. Und was gibt es Schöneres, als den Duft von frischem Brot, der durchs Haus streift.  Da ich mich gerade im Urlaub in Italien befinde, gibt es auch etwas italienisches…ein Semolina-Bread.

Das perfekte Beilagenbrot, ein typisch italienisches Brot, dass zu grossem Teil aus Hartweizen besteht, was sich auch in der Teigbeschaffenheit bemerkbar macht. Ein wenig mehr Aufwand macht der Teig, am Abend vorher setze ich schon einen Vorteig an, den ich dann am nächsten Tag mit verarbeite. Viele kleine Schritte in kurzen Zeitabständen sind nötig, aber wenn man gerade Zeit hat, lohnt es, es einmal auszuprobieren.

Weiterlesen

Schlemmer-Foccacia “ Flammkuchen-Style“

So eine Foccacia ist unheimlig vielseitig und macht dazu noch kaum Arbeit. Der Teig wird geknetet, bleibt relativ weich. Wird anschliessend auf ein Blech geschüttet, in Form gedrückt und nach Belieben belegt. Heute gibt’s mal die Foccacia in der Geschmacksrichtung eines Flammkuchens. Das sind die Zutaten , die ich noch im Kühlschrank hatte. Also ihr seht, eine Foccacia dient perfekt der Resteverwertung. Weiterlesen

Gedeckter Pfirsichkuchen…einfach und lecker

Nun geht’s leider schon wieder in Richtung Herbst, die letzten Früchte reifen, wie unsere Pfirsiche. Und wie es so ist, werden alle auf einmal reif. Marmelade habe ich noch genug im Keller, so müssen die Pfirsiche anders verwertet werden. Morgens zum Frühstück gibt’s ne Menge und auch in diesem Kuchen sind viele Früchtchen versteckt. Die genaue Menge der ganze Pfirsiche kann ich euch leider nicht sagen, nur die der vorbereiteten Menge, denn da meine Früchte sehr klein sind und teilweise ausgeschnitten werden müssen, variiert es stark. Auf jeden Fall waren es sehr viele:) Weiterlesen

Caipirinha-Lemon-Bars…eine süsse Erfrischung

Gerade in der Hitze schmeckt ein Stück Kuchen aus dem Kühlschrank besonders gut. Diese kleinen Stückchen, die nach einem Cocktail schmecken, kamen auch bei meinem Mann gut an. Und Zitrone und Limette geht ja eigentlich immer bei uns. Der Boden bleibt total knusprig und ist ein toller Kontrast zur schaumigen, zitronigen Masse. Weiterlesen

Apple-Crumble-Pie…Apfel-Streusel-Pie, ein Kuchen, der glücklich macht

Äpfel gibt es in diesem Jahr ausreichend, und deshalb bei mir auch ab und zu mal einen Apfelkuchen. Dieser Kuchen ist wieder an die irische und englische Küche angelehnt und wer es besonders süss mag, der gibt zum Servieren noch eine Karamellsauce dazu, ein purer Genuss und eine Karamellsauce ist auch gar nicht schwer, selbst zu machen. Sie hält sich anschliessend im Kühlschrank mindestens 1 Woche und lässt sich auch pur super vernaschen. Den Link zu meiner selbstgemachten Karamellsauce findet ihr H.I.E.R.
Weiterlesen

Irischer Apfel-Streuselkuchen mit einem Salzkaramell

Irland hat es mir ja angetan, aber nicht nur landschaftlich, sondern auch die irische Küche gefällt mir sehr gut. So wird sehr viel mit Äpfeln gebacken, brauner Zucker wird fast immer benutzt und Streusel gibt es auch on Top. Der Clou dieses Rezeptes ist das leicht gesalzene Karamell. Da ich den Kuchen wieder weniger süss gebacken habe, passt es mit seiner Süsse und dem leichten Salzgeschmack perfekt dazu. Weiterlesen

1 2 9
Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG