Spargel-Bärlauch-Omelett aus dem Backofen

Die Spargelsaison hat bei uns begonnen und ich habe gleich der ersten Spargel ergattert, nun gibt es wieder ein paar Mal in der Woche leckere Spargelstangen, mal raffiniert zubereitet, aber auch oft nur im Dampf gegart, um den vollen Geschmack zu geniessen. Ohne Tam Tam und vielen Extras liebe ich ihn nämlich auch sehr. Heute habe ich für euch ein Omelett aus dem Backofen, mit verarbeitet habe ich auch noch Bärlauch, der ja im Moment auch Saison hat. Mal wieder ein Low Carb-Abendessen, das satt macht und schmeckt, denn immer nur Salat mag ich ja auch nicht;)

Spargelomelett (15)

Zutaten ( 2 Personen):

ca. 500 g  Spargel, geschält, in mundgerechte Stücke geschnitten und im Dampf gegart, bis er die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat

Spargelomelett1

1   El   Olivenöl

70 g      Zwiebel, klein gewürfelt

140 g      Zucchini, klein gewürfelt

130 g      Kochschinken, gewürfelt

30 g      Bärlauch, in feine Streifen geschnitten

Eiersauce:

3         Eier

75 g      Sahne

85 g      Frischkäse

15 g     geriebener Parmesan

30 g     Milch

Salz, Pfeffer

Verrührt die Zutaten miteinander.

Spargelomelett2

Heizt den Backofen vor auf 200 °C Ober/Unterhitze.

Gebt das Öl ihn eine ofenfeste Pfanne und erhitzt es, gebt die Zwiebel dazu und dünstet sie kurz an, bevor ihr die Zucchiniwürfel ebenfalls mit anschwitzt. Nun kommt der Kochschinken in die Pfanne, diesen lasst ihr auch 2 Minuten anbraten, bevor ihr den gegarten Spargel und den Bärlauch dazu gebt. Rührt das Ganze nun vorsichtig zusammen, salzt und pfeffert ein wenig und gebt die Eiersauce darüber.

Spargelomelett3

Nun gebt ihr die Pfanne in die Mitte des Backofens und lasst euer Omelett ca. 24 Minuten stocken. Schaut auch vorher schon einmal nach, ob es schon fest ist und dass es euch nicht zu dunkel wird. Jeder Ofen heizt anders.

Spargelomelett4

Nehmt nun die Pfanne aus dem Ofen und serviert euer Omelett noch heiss.

Spargelomelett (21)Spargelomelett (16)

Gerne könnt ihr auch noch eine Beilage dazu essen oder einen kleinen, frischen Salat. Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Uns hat es so als Abendessen gereicht.

Viel Spass beim Nachkochen, eure Birgit.

 

 

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: