AGB

AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Foodblogs „Backen mit Leidenschaft“
Für die Webseite http://www.backenmitleidenschaft.com
I. Begriffsbestimmungen / Geltung und Änderung der AGB
Birgit Mönch |Backen mit Leidenschaft|, Breisacher Str. 39 A, 79206 Breisach am Rhein, Deutschland (im
Folgenden: „BML“ genannt), bietet Veranstaltungen („Online-Workshops“) im Bereich Backen und Kochen
an sowie den Verkauf von Gutscheinen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) dienen als
Grundlage für die Bestellung von Tickets für Workshops und Gutscheinen über die Webseite
http://www.backenmitleidenschaft.com.
Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft
zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen
Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die
bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen
Tätigkeit handelt.
Kunde und Vertragspartner von BML ist derjenige Unternehmer oder Verbraucher, der die Bestellung
durchführt und die Vergütung zu bezahlen hat.
Buchung umfasst sowohl den Vorgang der Auswahl und Durchführung des Kaufs über die Webseite als
auch die konkrete Bestellung der Tickets und Gutscheine per E-Mail.
Für die Buchung eines Workshops oder Gutscheins gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB. Sie
gelten mit Absendung der Bestellung durch den Kunden als vereinbart, soweit der Kunde ihnen nicht
unverzüglich nach Kenntnisnahme widerspricht. Sie gelten auch dann, wenn der Kunde Allgemeine
Geschäftsbedingungen verwendet und diese entgegenstehende oder von den hier aufgeführten AGB
abweichende Bedingungen enthalten. Ausnahmen hiervon bedürfen einer eindeutigen schriftlichen
Bestätigung durch BML. Einer Gegenbestätigung des Kunden unter Hinweis auf dessen Allgemeine
Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
BML behält sich vor, die AGB aus sachlichen Gründen (bspw. Änderung von Gesetz oder Rechtsprechung,
Änderung der wirtschaftlichen Verhältnisse oder des Geschäftsmodells) zu ändern. Entsprechende
Änderungen werden dem Kunden vor Inkrafttreten schriftlich mitgeteilt. Widerspricht der Kunde nicht
binnen sechs Wochen ab Bekanntgabe schriftlich, gelten die Änderungen als angenommen.
II. Leistungen von BML
Das Leistungs- und Produktspektrum von BML ist unter http://www.backenmitleidenschaft.com dargestellt.
Die Darstellung der BML Dienstleistungen und Produkte auf der Webseite ist lediglich eine unverbindliche
Leistungsübersicht und stellt kein verbindliches Angebot seitens BML dar. Es gilt der Vorbehalt der
Verfügbarkeit.
BML veranstaltet Workshops zu festgelegten Themen, die einem öffentlichen Teilnehmerkreis zugänglich
sind. Die Daten und Themen sind unter http://www.backenmitleidenschaft.com dargestellt und, sofern
verfügbar, buchbar.
BML bietet über die Webseite ebenfalls die Möglichkeit, nach vorheriger individueller Abstimmung, ein
privates Event in Form eines Online-Workshops zu einem ausgewählten Thema, Datum und Anlass für
einen ausgewählten Personenkreis zu buchen („Private Workshops“).
Unter http://www.backenmitleidenschaft.com können zudem Gutscheine über Nennwerte in Euro erworben
werden, welche wiederum zur Buchung von Workshops über die Webseite eingesetzt werden können
(„Gutschein“).
III. Vertragsschluss/ Bestellvorgang
Die Bestellung von Tickets für Workshops und Gutscheinen erfolgt über die Webseite
http://www.backenmitleidenschaft.com. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Der Kunde muss jedoch die im
Bestellvorgang als Pflichtfelder gekennzeichneten Angaben machen.
Die Buchungsdaten werden im Rahmen der Vertragsbestätigung an die vom Kunden angegebene E-MailAdresse übersandt und sind zudem bei Backen mit Leidenschaft gespeichert und abrufbar.
Der Kunde trägt die Verantwortung dafür, dass die von ihm bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse
fehlerfrei ist, korrekt konfiguriert wurde (zum Beispiel in Bezug auf SPAM-Filter) und sein E-Mail Account
über den notwendigen freien Speicherplatz verfügt.
Diese AGB kann der Kunde sowohl vor als auch nach einer Bestellung auf der Webseite einsehen und
herunterladen. (Download)
IV. Öffentliche Workshops und Gutscheine
Der Kunde kann öffentliche Workshops und Gutscheine über die Mail Adresse birgit.moench@web.de oder
über den Senden-Button bestellen. Der Kunde erhält eine Empfangsbestätigung der Buchungsanfrage per
E-Mail mit Zahlungsinformationen.
Zum Vertragsschluss kommt es erst, indem BML, nach Zahlungseingang, das Angebot durch Übersendung
einer E-Mail annimmt („Buchungsbestätigung“). Die E-Mail enthält eine Übersicht über die Bestellung, die
Rechnung und ggf. den gekauften Gutschein als PDF.
Bei Buchung eines Workshops erhält der Kunde unmittelbar nach dem Zahlungseingang die
Buchungsbestätigung per Mail mit einen Zoom-Link und den erforderlichen Login-Daten sowie alle
relevanten Informationen zur Vorbereitung und Teilnahme am Workshop.
Die Annahme liegt im Ermessen von BML. Wird beispielsweise die Höchstteilnehmerzahl eines Kurses
überschritten, ist BML berechtigt, ein Bestellangebot nicht anzunehmen.
Tickets für öffentliche Workshops und Gutscheine sind frei übertragbar. Eine vertragliche Beziehung
zwischen und einem potenziellen Abnehmer des Kunden entsteht durch die Übertragung jedoch nicht. Die
gewerbliche Weiterveräußerung ist untersagt.
Öffentliche Workshops sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.
V. Private Workshops
Private Workshops können nach Angabe der persönlichen Parameter (Kontaktdaten, Datum, Anlass und
Teilnehmerzahl) sowie Auswahl des Themas über die entsprechende E-Mail Adresse zunächst
unverbindlich angefragt werden.
Der Kunde erhält von BML zeitnah per E-Mail ein unverbindliches Angebot entsprechend der angefragten
Parameter. Der Kunde kann daraufhin schriftlich ein verbindliches Angebot auf Bestellung des
unverbindlich angebotenen privaten Workshops mit den angegebenen Parametern erteilen.
Zum Vertragsschluss kommt es erst, indem BML das Angebot durch Übersendung einer E-Mail annimmt
(„Buchungsbestätigung“). Die E-Mail enthält eine Rechnung sowie alle relevanten Informationen zur
Vorbereitung und Teilnahme.
Private Workshops sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.
VI. Information über das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher
Als Verbraucher haben Sie bei Abschluss des Vertrages mit BML im Wege des sog. Fernabsatzgeschäfts
grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht.
Dies gilt jedoch gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht für die Buchung eines konkreten Workshops (privat
oder öffentlich). Sie können daher Ihre auf den Kauf eines Tickets für ein Workshop gerichtete
Willenserklärung nicht widerrufen. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht das Widerrufsrecht u.a. nicht
bei Verträgen zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen,
wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.
Bei den von BML angebotenen Workshops handelt es sich um solche Dienstleistungen aus dem Bereich
der Freizeitbetätigung an einem spezifischen Termin bzw. Zeitraum. Damit ist jede Buchung eines
Workshops mit der Annahme durch BML rechtlich bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung.
Widerrufsrecht
Das folgend erläuterte Widerrufsrecht gilt daher hier nur für den Erwerb von Gutscheinen, bei denen noch
kein konkreter Termin für eine Veranstaltung feststeht, durch Verbraucher.
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht
auszuüben, müssen Sie BML (Birgit Mönch| Backen mit Leidenschaft, Breisacher Str. 39 A, 79206 Breisach
am Rhein, Deutschland) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder EMail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des
Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, erhalten Sie von BML alle eingegangenen Zahlungen unverzüglich
und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses
Vertrages bei uns eingegangen ist, zurück. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen
wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung
Entgelte berechnet. Erstattete Gutscheine werden gesperrt.
Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular verwenden.
An
Birgit Mönch / Backen mit Leidenschaft
Breisacher Str. 39 A
79206 Breisach am Rhein
birgit.moench@web.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
Waren () / die Erbringung der folgenden Dienstleistung ()
— Bestellt am ()/erhalten am ()
— Name des/der Verbraucher(s)
— Anschrift des/der Verbraucher(s)
— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
— Datum
(*) Unzutreffendes streichen
VII. Preise und Bezahlung / Eigentumsvorbehalt / Rücktrittsrecht bei Nichtzahlung
Die unter http://www.backenmitleidenschaft.com angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise (als
Kleinunternehmer in Sinne von § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet).
Der Vergütungsanspruch von BML entsteht mit Vertragsschluss.
Die Bezahlung erfolgt per Überweisung oder PayPal innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Bestätigungs-EMail mit den Zahlungsinformationen. Bei kurzfristigen Buchungen erfolgt die Zahlung vor Beginn des
Workshops.
Sofern innerhalb der jeweiligen Zahlungsfrist kein Zahlungseingang erfolgt, ist BML berechtigt, die
jeweiligen Tickets/ privaten Workshops oder Gutscheine zu stornieren bzw. zu sperren, ohne dass es
hierfür einer besonderen Fristsetzung oder Mahnung durch BML bedarf. Darüberhinausgehende Rechte
von BML bleiben unberührt.
VIII. Einlösung von Gutscheinen
Gutscheine belaufen sich auf bestimmte Nennwerte in Euro und können, soweit nicht anders vereinbart,
für die Buchung öffentlicher und privater Workshops über die Webseite http://www.backenmitleidenschaft.com
innerhalb von zwei Jahren eingelöst werden („Gültigkeitsdauer“). Diese Frist beginnt mit Ablauf des Jahres,
in dem der Gutschein gekauft wurde.
Übersteigt der Preis des ausgewählten Kurses das Guthaben des Gutscheins, hat der Kunde den
Differenzbetrag im Rahmen des Bestellprozesses zu bezahlen. Übersteigt das Guthaben des Gutscheins
den Preis des ausgewählten Kurses, verbleibt der Differenzbetrag als restliches Guthaben auf dem
Gutschein.
Eine Auszahlung in bar ist nicht möglich.
Gutscheine sind frei übertragbar. Eine vertragliche Beziehung zwischen BML und einem potenziellen
Abnehmer des Kunden entsteht durch die Übertragung jedoch nicht. Die gewerbliche Weiterveräußerung
ist untersagt.
IX. Lieferung
Die Lieferung von Tickets für Workshops oder von Gutscheinen erfolgt per E-Mail an die vom Kunden
angegebene E-Mail Adresse.
Die Zurverfügungstellung des Zoom-Links sowie der Login-Daten für die Teilnahme an einem Workshop
erfolgt per E-Mail.
Die Lieferung per E-Mail ist versandkostenfrei.
X. Jugendschutz
Mit Absendung der Bestellung auf Grundlage dieser AGB erklärt der Kunde, dass er volljährig und voll
geschäftsfähig ist. Der Kunde versichert insoweit über 18 Jahre alt zu sein, und dass alle Alters-, Namensund Adress- Angaben richtig sind.
Soweit nicht volljährige Personen unter Angabe falscher Tatsachen und/oder ohne Genehmigung ihrer
sorge- beziehungsweise vertretungsberechtigten volljährigen Verantwortlichen Bestellungen veranlassen,
widerruft BML diese Verträge hiermit vorsorglich gemäß § 111 BGB.
XI. Umbuchung oder Stornierung von Workshops durch den Kunden
Die Buchung eines Workshops berechtigt ausschließlich zur Teilnahme an dem konkret gebuchten Termin.
Ein Anspruch des Kunden auf Umbuchung oder Stornierung eines gebuchten Workshops besteht nicht. Ein
etwaiges Recht auf Widerruf gemäß Ziffer VI wird davon nicht berührt.
BML ermöglicht seinen Kunden jedoch im Einzelfall aus Kulanz eine Umbuchung oder eine Stornierung
vorzunehmen. Stornierungs- oder Umbuchungsanfragen sind an den BML via E-Mail:
birgit.moench@web.de zu richten. Die Bewilligung einer Umbuchung oder Stornierung wird im Einzelfall
entschieden und liegt im Ermessen von BML.
XII. Ausfall oder Absage des Workshops durch BML
BML ist berechtigt, einen Workshop aus wichtigem Grund kurzfristig abzusagen, beispielsweise wenn der
Workshop storniert werden muss aufgrund von Krankheit oder Fällen höherer Gewalt. Der Kunde wird in
diesem Fall unverzüglich informiert und ist berechtigt, kostenfrei auf einen anderen Workshop
umzubuchen oder einen Gutschein über den Wert des gebuchten Workshops zu erhalten.
Die Durchführung einzelner Workshops kann an eine bestimmte Mindest- oder Höchstteilnehmerzahl
gebunden sein. Wird die erforderliche Mindestteilnehmerzahl für ein Workshop nicht erreicht, ist BML
berechtigt, den Workshop bis spätestens drei Tage vor dem Termin des Workshops abzusagen.
Kunden, die Tickets für den Workshop erworben hatten, werden unverzüglich informiert und können
kostenfrei auf einen anderen Workshop umbuchen oder einen Gutschein über den Wert des gebuchten
Workshop erhalten. Bei Preisunterschieden zwischen den Workshops im Falle einer Umbuchung wird der
jeweilige Differenzbetrag erstattet bzw. ist vom Kunden auszugleichen.
Auf die Einlösung von Gutscheinen ist Ziffer VIII. Anwendbar.
XIII. Gewährleistung
BML haftet für Mängel nach den geltenden gesetzlichen Vorschriften.
Gegenüber Unternehmern ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen auf 12 Monate ab
Ablieferung begrenzt. Die Beschränkung der Gewährleistung gilt nicht für das Fehlen zugesicherter
Eigenschaften oder Arglist.
Kleinere Abweichungen gegenüber den Produktabbildungen sind möglich. Dies kann sich durch
handelsübliche Abweichungen in Farbigkeit, Struktur und Oberflächen begründen, die durch die
verwendeten Materialien und Herstellungsmethoden entstehen, sowie durch die jeweiligen
Lichtverhältnisse im Zeitpunkt der Aufnahme des Bildes, die Auflösung des Bildes und die
Bildschirmeinstellungen bzw. die dabei möglicherweise entstehende Ungenauigkeit. Diese Abweichungen
stellen keinen Sachmangel dar und begründen kein Gewährleistungsrecht.
XIV. Haftung
BML haftet für durch sie entstandene Schäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet
sie für leichte Fahrlässigkeit nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des
Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalspflicht). Von besonderer Bedeutung sind solche
Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht
und auf deren Einhaltung der Kunde oder Teilnehmer vertrauen darf. Diese Haftung ist auf vorhersehbare,
bzw. typische Schäden begrenzt.
Vertragliche Haftungsansprüche von Unternehmern verjähren in einem Jahr ab dem gesetzlichen
Verjährungsbeginn.
BML haftet nicht für Schäden, die während des Workshops durch ein vorsätzliches oder fahrlässiges Tun
oder Unterlassen von Teilnehmern verursacht werden oder darauf beruhen, dass Teilnehmer gegen
Anweisungen von BML verstoßen haben. Dies gilt für Schäden, die Teilnehmern entstehen, ebenso wie für
Schäden, die an Rechtsgütern von BML oder Dritten entstehen.
XV. Datenschutz / Einwilligungen
Der Kunde bestätigt, dass er die Informationen zur Datenverarbeitung von BML zur Kenntnis genommen
hat. Sofern Einwilligungen Betroffener erforderlich sind, stellt der Kunde sicher, dass alle betroffenen
Personen, die Informationen zur Datenverarbeitung von BML zur Kenntnis genommen haben und etwaige
erforderliche Einwilligungserklärungen abgegeben haben.
Der Kunde bestätigt, dass von ihm oder auf seine Veranlassung von Dritten an BML übermittelte,
personenbezogene Daten entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzes erhoben
und verarbeitet wurden.
XVI. Sonstiges
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Dies gilt
gegenüber Verbrauchern nur soweit der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des
gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz diesem nicht entzogen wird.
Sofern es sich beim Kunden um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder
um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus
Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und BML der Sitz von BML. BML ist berechtigt, nicht jedoch
verpflichtet, am Sitz des Kunden zu klagen.
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Diese ist unter
http://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar.
BML nimmt an dem Streitbeilegungsverfahren vor der Universalschlichtungsstelle des Zentrums für
Schlichtung e.V. (Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein) nicht teil.
Stand April 2022

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: