Bärlauch-Sauerteigbrot aus dem Topf

Heute habe ich gleich 2 Brote gebacken, in 2 Töpfen, die beide gerade so in den Ofen gepasst haben. Da ein Brot auf Reisen geht, habe ich so auch gleich eines für meinen Mann. Eine grosse Teigmenge schafft zum Glück meine grosse Küchenmaschine, ansonsten teilt ihr die Menge und backt einfach nur 1 Brot. Für dieses Brot habe ich einen Sauerteig angesetzt, aber im Hauptteig wie immer noch frische Hefe hinzugefügt. Bärlauch habe ich im pürierten Zustand in den Teig gegeben, diesen sieht man nach dem Backen nicht mehr, aber man schmeckt ihn dezent heraus, so wie ich es haben wollte. 

Bärlauchbrot (10)

Sauerteig( am Abend vorher ):

280 g Roggenmehl 1370

280 g lauwarmes Wasser

40 g Anstellgut vom Roggensauer aus dem Kühlschrank

Verrührt diese Zutaten in einer Schüssel gut miteinander, deckt die Schüssel ab und lasst den Sauerteig bei Zimmertemperatur ca. 18-20 Stunden reifen.

Bärlauchbrot1

Hauptteig ( am nächsten Tag, für 2 Brote ):

Sauerteig von oben

500 g Weizenmehl 1050

300 g Roggenmehl 1370

300 g Weizenmehl 550

28 g Salz

50 g Sonnenblumenkerne

50 g Kürbiskerne

10 g Zucker

21 g frische Hefe

50 g frischer, sauberer Bärlauch mit 15 g Olivenöl püriert

600 g lauwarmes Wasser

Ihr braucht 2 ofenfeste Töpfe mit Deckel von ca. 24 cm Durchmesser. Ausserdem braucht ihr 2 gut bemehlte Gärkörbchen oder als Alternative Schüsseln mit einem Geschirrtuch ausgelegt, welches ihr bemehlt.

Gebt alle Zutaten in eine grosse Rührschüssel und verknetet diese in ca. 7 Minuten zu einem glatten, leicht klebrigen Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig ca. 45 Minuten ruhen.

Gebt diesen nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn noch einige Male mit Hilfe eines Spatels und ein wenig Mehl. Teilt nun den Teig in 2 Teile.

Bärlauchbrot2

Formt nun aus jedem Teil einen runden Brotlaib, den ihr mit dem Schluss nach unten in das bemehlte Gärkörbchen legt. Deckt dieses nun ab und lasst eure Laibe ca. 40 Minuten gehen.

Bärlauchbrot3

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen zusammen mit den Töpfen auf 240 °C Ober/Unterhitze vor.

Nehmt dann die heissen Töpfe mit Deckel aus dem Backofen, und lasst die Laibe in die Töpfe plumpsen, so dass der Schluss nun nach oben zeigt. Deckt gleich den Deckel drauf und gebt die Töpfe in das untere Drittel des Backofens. Lasst nun die Brote in ca. 55 Minuten fertig backen.

Bärlauchbrot4

Nehmt die Töpfe aus dem Backofen und die Brote aus den Töpfen und lasst diese auf einem Gitter komplett auskühlen.

Bärlauchbrot (5)Bärlauchbrot (8)

Bärlauchbrot (4)Bärlauchbrot (7)

Ich hoffe, ihr mögt Bärlauch auch im Brot ? Da es dezent schmeckt, kann man sogar süssen Belag darauf essen, ohne das es stört. Aber am Liebsten mag ich auch auf diesem Brot wieder Käse. Eure Birgit.

 

 

 

 

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

Blickrichtung

mit dem Smartphone und der Kamera unterwegs

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: