Dinkel-Walnuss-Krusties…wunderbares Frühstück

Ein neues Brötchenrezept gibt es heute für euch, wieder mit Übernachtgare, damit es morgens schneller geht und ihr nicht mitten in der Nacht aufstehen müsst, um frische Brötchen zum Frühstück zu servieren. Diese Brötchen bestehen zu 100 % aus Dinkelmehl und Walnüssen, zu denen sich auch noch Sonnenblumenkerne gesellt haben. Der Teig wird mit einem Kochstück angesetzt, die Nüsse und Saaten werden vorher angeröstet.

Dinkel-Walnuss (1)

Zutaten für 10 Brötchen ( am Tag vor dem Backen ):

Kochstück ( muss wieder auf Zimmertemperatur abkühlen, daher gerne ein wenig früher machen ):

100 g Dinkelvollkornmehl

200 g Wasser

3 g   Salz

Gebt alles in einen Topf und lasst das Ganze unter Rühren aufkochen und puddingähnlich eindicken. Füllt das Kochstück in eine kalte Schüssel und lasst dieses nun ( abgedeckt ) auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor ihr es weiterverarbeitet.

Dinkel-Walnuss (8)

Saaten.:

50 g Walnusskerne

20 g Sonnenblumenkerne

Röstet beides in einer trockenen Pfanne so lange an, bis sie anfangen zu duften.

Hauptteig:

400 g Dinkelmehl 630

50 g zarte Haferflocken

15 g Honig

8 g Salz

10 g    Walnussöl

Kochstück ( von oben )

Saaten angeröstet ( von oben )

10 g frische Hefe

220 g kaltes Wasser

Zum Bestreuen:

gemischte Saaten nach Wahl, in denen die Teiglinge vor dem Backen gewälzt werden

Für den Hauptteig gebt ihr alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese in ca. 5 Minuten zu einem Teig, den ihr in eine Schüssel mit Deckel umfüllt. Diese stellt ihr nun bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank. ( bei mir waren das ca, 16 Stunden.)

Dinkel-Walnuss (10)

Am Backtag:

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und teilt diesen in ca. 8 Teile, die ihr jeweils rund schleift. Benetzt diese nun auf der Seite des Schlusses ( die Unterseite beim Schleifen ) mit Wasser und drückt die feuchte Seite in die Saatenmischung.

Legt die Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit den Saaten nach oben und drückt sie ganz sanft ein wenig breit ( nicht zu sehr ). Deckt sie ab und lasst sie noch einmal 30 Minuten gehen.

Dinkel-Walnuss (9)

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Gebt nun das Blech in die Mitte des Backofens und spritzt sofort Wasser mit Hilfe einer Blumenspritze in den Ofen und auf die Brötchen. Backt nun eure Brötchen fertig in ca. 23 Minuten. Kurz vor Schluss öffnet kurz die Backofentür, damit der Dampf entweichen kann.

Dinkel-Walnuss (7)

Nehmt sie nun aus dem Ofen und lasst sie auf einem Gitter auskühlen.

Dinkel-Walnuss (3)Dinkel-Walnuss (4)Dinkel-Walnuss (6)

Lasst sie euch anschliessend schmecken zum Frühstück, die Brötchen machen wirklich satt, sie schmecken wunderbar mit süssem oder herzhaftem Belag und auch am nächsten Tag sind sie nicht zu verachten.

Viel Spass beim Ausprobieren und Geniessen, eure Birgit.

 

 

 

6 Kommentare

  1. Hilde sagt:

    Liebe Birgit, die Brötchen schauen lecker aus, und diese backe ich sehr gerne nach. Danke für das Rezept und die schönen Fotos. Übernachtgare finde ich so praktisch.
    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende
    Hilde

    Gefällt 1 Person

  2. Caroline sagt:

    Die Brötchen sehen lecker aus, die probier ich direkt diesen Sonntag schon aus. Ich bin in den letzten Wochen sehr vollwertig unterwegs, habe nur mit Vollkornmehl gebacken und mit Honig gesüsst. Da passt mir dieses Rezept wunderbar hinein.

    Liebe Grüße
    Caroline

    Gefällt 1 Person

      • Caroline sagt:

        Sie haben sehr gut geschmeckt, obwohl die Konsistenz eine andere war, als bei dir. Nicht so luftig. Ich stelle fest, dass das bei Vollkorngebäck grundsätzlich so ist. Vollkornmehl hat einfach andere Backeigenschaften. Auf jeden Fall aber waren sie nicht staubtrocken, was ja bei Dinkelvollkornmehl sonst schon mal so sein kann. Ich denke das ist dem Kochstück zu verdanken.

        Liebe Grüße
        Caroline

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: