Ricotta-Feigen-Kuchen…fruchtig-frisch

Und immer noch gibt es genügend Feigen an meinem Bäumchen, die verarbeitet werden möchten, neben einer Zwetschgen-Feigen-Konfitüre ( die übrigens hervorragend schmeckt ) backe ich gerade sehr viel mit dieser leckeren Frucht. Ricotta nehme ich sehr gerne zum Backen, so ist dieser Kuchen entstanden, der unter anderem auch noch Frischkäse enthält und dazu noch Bodenlos ist. Das liebe ich ja auch sehr an Kuchen, ich brauche nicht immer einen Boden 🙂Ricottakuchen (3)

Zutaten ( 20-er Form):

25 g Mandelblättchen

500 g Ricotta

300 g Frischkäse Natur

70 g Puderzucker, gesiebt

10 g  Vanillezucker

4      Eier

Abrieb 1 Zitrone

Saft 1/2 Zitrone

8-15  Feigen, in Scheiben geschnitten ( je nachdem, wie gross eure Feigen sind und wie reichhaltig ihr den Kuchen damit belegt)

1 El   brauner Zucker

Puderzucker zum Bestäuben

  • Heizt den Backofen vor auf 150 °C Umluft.
  • Fettet eine Backform ein oder legt sie mit einem Backpapier aus. Streut die Mandelblättchen auf den Boden.
  • Gebt nun Frischkäse, Ricotta, Eier, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und -saft in eine Schüssel und verrührt alles zu einer glatten Creme.
  • Die Hälfte der Creme gebt ihr in die vorbereitete Form, streicht sie glatt und belegt sie mit Feigenscheiben.
  • Darauf gebt ihr den Rest der Creme, belegt nun die Oberfläche mit den restlichen Feigen und streut 1 El braunen Zucker darüber.

Ricottakuchen1

  • Gent die Form nun in die Mitte eures Backofens ( legt ein Backpapier unter die Form, falls die Masse ein wenig herausläuft ).
  • Backt dort eure Kuchen in ca. 90 Minuten fertig ( die Mitte des Kuchens darf nicht mehr wabbelig sein ) lasst ihn danach im ausgeschalteten Backofen auskühlen, bevor ihr ihn aus der Form befreit.
  • Stellt ihn nun am Besten bis zum Servieren in den Kühlschrank und bestäubt ihn dann erst mit Puderzucker.

Ricottakuchen2Ricottakuchen (2)

Ich kann euch versichern, dass der Kuchen ein wahrer Genuss ist, und gerade weil er ohne Boden ist, schmeckt er mir besonders gut.

Ricottakuchen (5)Ricottakuchen (6)Ricottakuchen (1)

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept, viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: