Party-Burger…perfekt fürs Buffet

Wenn meine Kinder kommen, dürfen sie sich immer etwas zu Essen wünschen, so kam nun dieser Mega-Burger in der Springform zustande. Leckere Zutaten zwischen 2 Schichten leckersten Briocheteig, wer kann da schon widerstehen ? Sowohl warm als auch kalt sehr lecker, eignet sich dieser Party-Burger, wie der Name schon sagt, für viele Personen , er lässt sich gut vorbereiten und eben auch gut mitbringen in der Form. Ganz individuell kann man natürlich die Füllung gestalten, meine findet ihr nun hier im Anschluss. Auch wenn das Innenleben dieses Burgers nicht unbedingt schnittfest war ( im warmen Zustand ), überzeugte uns doch der Geschmack, und so hat er es nun in den Blog geschafft.

Partyburger (4)

Zutaten ( 26-er Springform):

Hefeteig:

200 g lauwarmes Wasser

20 g lauwarme Milch

25 g Zucker

15 g frische Hefe

300 g Weizenmehl 550

200 g Weizenmehl 405

12 g Salz

80 g weiche Butter

1      Ei

Verrührt den Zucker und die Hefe in der lauwarmen Milch und dem Wasser und lasst das Ganze 10 Minuten ruhen.

Gebt nun alle anderen Zutaten in eine Rührschüssel, gebt die Hefeflüssigkeit dazu und verknetet alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig nun ca. 45 Minuten gehen.

Partyburger5

Hackfleischfüllung:

2       Zehen Knoblauch, gehackt

1 El    Olivenöl

1 El    Kapern, gehackt

1 El    Anchovisfilets ( Sardellen ) , gehackt

1 El    Tomatenmark

500 g Rinderhackfleisch

Salz, Pfeffer

1 El  Paprikapulver, edelsüss

1 Pr  Chili

100 g   Passata

Schwitzt den Knoblauch kurz in dem heissen Öl an, gebt nun Kapern, Anchovis und Tomatenmark hinzu, schwitzt auch diese mit an. Gebt das Hackfleisch hinein, bratet es krümelig an, würzt es mit Salz, Pfeffer, Chili und dem Paprikapulver, gebt nun noch die Passata hinzu und lasst es ein wenig einköcheln, die Masse darf nicht flüssig sein.

Partyburger1Partyburger2

Burgersauce:

130 g   Mayonnaise

20 g  Curryketchup

20 g  körniger Senf

1 Tl    Anchovisfilet, gehackt

Pfeffer ( Salz braucht es hier nicht )

Verrührt alles und stellt es bis zum Verbrauch in den Kühlschrank.

Ausserdem:

180 g    Zwiebeln, in halben Ringen in ein wenig Öl angedünstet

130 g   Gürkchen aus dem Glas, in Scheiben geschnitten

160 g   Tomaten, in Scheiben

100 g   Frühstücksbacon, in einer Pfanne angebraten

120 g   Cheddar in Scheiben

1         verquirltes Ei zum Bestreichen

weisser und schwarzer Sesam zum Bestreuen

Partyburger3Partyburger4

Legt den Boden einer Springform mit einem Backpapier aus, fettet den Rand ein.

Heizt den Backofen vor auf 200 °C Ober/Unterhitze.

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch, teilt ihn nun in 1/3 und 2/3 Teig auf.

Den grösseren Teil rollt ihr nun grösser als die Springform aus, legt ihn hinein und formt einen hohen Rand aus.

Partyburger6

Bedeckt den Boden mit der Hackfleischmasse, bestreicht diese nun mit der Burgersauce. Diese bedeckt ihr mit den angeschwitzten Zwiebeln, darauf kommt der angebratene Speck.

Nun verteilt ihr die Gürkchenscheiben, darauf die Tomatenscheiben. Nun bedeckt ihr alles mit den Käsescheiben.

Partyburger7

Rollt nun das kleinere Teigstück auf Springformgrösse aus, deckt es auf den Käse und drückt die Ränder fest an am Rand runter, so dass sich der Boden und der Deckel verbinden.

Bestreicht nun die Oberfläche mit dem verquirlten Ei und streut nach Belieben Sesam darüber.

Nun darf das kleine Schätzchen in die Mitte eures Backofens und bleibt dort ca. 40 Minuten...nach 30 Minuten ca. deckt ihr die Oberfläche mit einem Backpapier oder einer Alufolie ab, damit sie nicht zu dunkel wird.

Partyburger8

Nehmt nun eure Form aus dem Backofen und lasst sie ca. 15 Minuten ruhen, bevor ihr den Rand der Springform löst und den Mega-Burger auf ein Brett befördert. Das klappt super, da die Füllung ja fest eingeschlossen ist im Teig.

Partyburger (3)Partyburger (5)

Serviert den Burger in Stücken gerne warm, dazu passt ein Salat. Oder ihr esst ihn einfach kalt und geniesst dazu ein leckeres Getränk eurer Wahl. Bringt ihn Freunden mit zur Party und geniesst ihn zusammen vom Buffet usw.

Partyburger (6)

Partyburger (9)

Ich hoffe, euch gefällt auch solch ein Rezept, eine Kalorienbombe ist es auf jeden Fall, aber mal was Anderes. Vielleicht probiert ihr es mal aus und sagt mir, wie euch der Party-Burger geschmeckt hat, Eure Birgit.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: