Pizza Bianca…Wintertime…Pizzachallenge

Pizza könnt ich ja jeden Tag essen, wenn da nicht diese bösen Kalorien wären, die mich dann doch davon abhalten. Aber wenn es darum geht, eine Pizza zu machen, bin ich dabei. Die liebe Sina, von Giftigeblonde  hatte da eine tolle Idee, denn sie mag Pizza  genauso gerne, wie ich.

Jeder bekommt 12 Zutaten vom Anderen zugeteilt, von denen er mind. 6 auf seiner Pizza verarbeiten muss…Boden und Sauce sind jedem freigestellt. Nun gut, hört sich zuerst gar nicht so schwer an, ist es aber. Hier geht’s schon einmal zu Sinas Pizza der Pizza-Challenge

Hier sind meine Zutaten:

Ricotta…Spinat/ Mangold…Muskat…Gorgonzola…Getr.Tomate…Mozzarella…Schwarze Oliven…Rote Rüben…Ruccola…Räucherforelle…Birne/Apfel…Basilikum

Die Zutaten passen nicht immer so zusammen, wie man es gerne möchte. Aber ich denke, ich habe das Beste für mich daraus gemacht und geschmeckt hat’s auch…war mal was Anderes, denn seien wir doch mal ehrlich. Jeder von uns hat seine Lieblingspizza, die es dann meistens auch gibt, ohne grosse Kompromisse .

Pizza Bianca (10)

Zutaten ( 2 Pizzen ):

Pizzateig ( am Abend vorher, kann auch bis 48 Stunden im Kühlschrank schlafen ):

200 g kaltes Wasser

300 g Weizenmehl Type 00 oder Pizzamehl

5 g  Salz

10 g frische Hefe

Gebt die Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese auf niedriger Stufe 10 Minuten. Nach den ersten Minuten schaut ihr, ob euer Teig zu weich ist ( dann teelöffelweise Mehl zugeben, bis die Konsistenz passt ) oder ob er zu trocken ist ( dann teelöffelweise Wasser zugeben, bis es passt). Denn je nachdem, welches Mehl ihr verwendet, kann es eine andere Eigenschaft aufweisen.

Gebt euren Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn von Hand noch einige Minuten durch ( wenn nötig immer ein wenig Mehl nachstreuen ), spätestens dann merkt ihr, ob der Teig passt.

Pizza Bianca1

Formt euren Teig zu einer straffen Kugel, teilt ihn in 2 Teile, die ihr jeweils zu einer straffen Kugel formt. Legt nun eure Teiglinge in bemehlte Behälter, streut ein wenig Mehl darüber und deckt sie ab mit einer Frischhaltefolie oder wie ich, mit Duschhauben, die sind sehr praktisch. Nun darf der Teig mind. 6 Stunden…bis zu 48 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Pizza Bianca2

Am Backtag nehmt den Teig bitte 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank, damit er sich akklimatisieren kann.

Pizzabelag:

200 g Ricotta

10 g  getrocknete Tomaten, fein gewürfelt

Salz, Pfeffer, Muskat

80 g gegarte Rote Bete, in dünne Scheiben geschnitten

60 g Mozzarella, zerzupft

80 g  Gorgonzola, zerzupft

1     Birne, reif, in dünne Scheiben geschnitten

Oregano

Heizt den Backofen vor auf 250 °C Ober/Unterhitze.

Aus dem Ricotta, den getrockneten Tomaten, Salz, Pfeffer und Muskat stellt ihr einen Aufstrich her.

Nun gebt ihr euren Pizzateig auf eine mit Mehl bestreute Arbeitsfläche und drückt ihn ein wenig flach. Versucht nun, den Teig mit den Händen auseinander zu drücken, dabei immer ein wenig zu drehen, so bleiben die ganzen Gärbläschen erhalten.Wenn er in der für euch richtigen Dicke und Grösse ist, legt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Pizza Bianca3

Streicht nun die Ricottacreme auf den Teig, Belegt ihn nun mit dem Mozzarella, der Birne , der Roten Bete und dem Gorgonzola. Am Ende streut ihr noch Oregano darüber.

Pizza Bianca4

Nun schiebt ihr euer Blech in das untere Drittel des Backofens und backt eure Pizza in ca. 24 Minuten fertig. Die Zeit kann variieren, je nach Dicke und Ofenleistung, also behaltet sie bitte im Auge.

Pizza Bianca (7)Pizza Bianca (8)Pizza Bianca (9)Pizza Bianca (1)

Mit der 2. Pizza geht ihr genauso vor. Ich habe meine Pizza auf einem Pizzastein von The Pampered Chef gebacken.

Nun serviert die Pizza heiss und lasst es euch schmecken. Auch wenn ich eher auf klassische Pizzabeläge stehe, war das durchaus mal was Anderes. Mein Mann hatte ein wenig Probleme mit dem Gorgonzola, aber da musste er nun durch und er hat es überlebt 😉

Viel Spass beim Ausprobieren, eure Birgit.

 

 

 

 

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: