Schokoladen-Kartoffelkuchen…Schokokuchen mal anders

Im vergangenen Irlandurlaub habe ich mir natürlich auch Koch-und Backbücher gekauft, unter anderem ein kleines, feines mit Backrezepten ” The Irish Granny’s Pocket Bread and Baking Book “. Daraus stammt dieses Rezept, welches ich aber natürlich wieder abgewandelt habe…Zucker reduziere ich generell ( hier dann auch noch der braune Zucker ) und natürlich habe ich kein selbsttreibendes Mehl, wie es in Irland zu kaufen gibt. Die Kartoffelmenge habe ich erhöht, sowie die Flüssigkeitsmenge.

Die Foodalchemistin veranstaltet im Moment ein Blogevent, welches sich um Schokolade dreht, da bin ich doch sehr gerne mit diesem Rezept dabei. Ich habe dieses Mal in meiner gusseisernen Pfanne gebacken, ihr könnt natürlich auch eine Springform nehmen.

Auch ist dieser Kuchen eine wunderbare Idee, seinem Liebsten zum Valentinstag zu backen, ein paar Herzchen zum Dekorieren auf die Schokoladenglasur und dann gemeinsam geniessen.

Schokoladen-Kartoffelkuchen (1)

Zutaten ( 26-er Form , kleiner geht natürlich auch ):

175 g  Weiche Butter

135 g  brauner Zucker

2     Eier

150 g  Weizenmehl 405

10 g  Backpulver ( 1 geh. Tl)

25 g  Kakaopulver

1 Pr   Salz

60 g  Milch

30 g  Mineralwasser

70 g  gekochte Salzkartoffeln, am Besten noch warm zerdrückt

Schokoladenglasur:

1/2  Becher Schokoladenglasur, im Wasserbad erhitzt

ein paar Zuckerherzen für die Dekoration

Heizt den Backofen vor auf 190 °C Ober/Unterhitze.

Bereitet eine Form vor, indem ihr sie mit einem Backpapier auslegt.

Gebt die weiche Butter und den Zucker in eine Rührschüssel und schlagt beides weissschaumig auf. Gebt nun ein Ei nach dem Anderen hinzu und schlagt jedes gut unter.

Schokoladen-Kartoffelkuchen1

Nun mischt ihr die trockenen Zutaten, siebt diese auf die Schaummasse und hebt diese, abwechselnd mit der Milch, unter die Schaummasse ( benutzt dafür am Besten einen Spatel).

Nun kommen noch die zerquetschten Kartoffeln und das Mineralwasser dazu, welche ihr noch einmal kurz mit einem Spatel unterhebt.

Schokoladen-Kartoffelkuchen3

Füllt den Teig nun in die vorbereitete Form und schiebt diese in die Mitte des Backofens. backt dort euren Kuchen in ca. 40 Minuten fertig. Macht den Stäbchentest, es darf kein Teig haften bleiben, dann ist der Kuchen durchgebacken.

Nehmt die Form aus dem Backofen und lasst den Kuchen 10 Minuten in der Form ruhen. Dann entfernt ihr die Backform und lasst ihn auf einem Gitter komplett auskühlen.

Schokoladen-Kartoffelkuchen4

Erhitzt nun die Schokoladenglasur im Wasserbad und streicht diese auf euren Kuchen, verziert ihn mit den Zuckerherzen und sobald die Glasur fest ist, dürft ihr ihn geniessen.

Schokoladen-Kartoffelkuchen5Schokoladen-Kartoffelkuchen (2)

Schokoladen-Kartoffelkuchen (4)Schokoladen-Kartoffelkuchen (6)Schokoladen-Kartoffelkuchen2schokoladengenuuesse-blogpa

Der Kuchen ist wie eine Wolke von der Konsistenz, das war nicht zu erwarten, mein Mann war begeistert. probiert ihn mal aus und berichtet mir, wie er euch geschmeckt hat, eure Birgit.

 

 

 

4 Kommentare

  1. Hey, wie toll,dass du bei der #SchokoladenGenüsse Blogparade dabei bist. Und das auch noch mit so nem mega saftigen Schokoladentraum ❤ . Sieht sooo lecka aus. Und so ungewöhnlich mit Kartoffeln. Da steh ich total drauf 😉
    Liebe Grüße
    Sonja

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d bloggers like this: