Pizza Bianca mit Kartoffeln, Rosmarin und Knoblauch…in der Einfachheit liegt der Genuss

Pizza geht immer, natürlich sollte man sie nicht täglich essen, aber ab und zu darf es schon mal sein. Heute habe ich wieder eine weisse Pizza für euch, ganz einfach belegt mit nur wenigen Zutaten, aber umso leckerer. Vor Kurzem habe ich eine ähnliche Pizza bei einem Event gegessen und ich war soooo begeistert, dass ich das unbedingt für mich auch ausprobieren wollte. Ganz zufällig passt diese Pizza mit den in Scheibchen gehobelten Kartoffeln in das aktuelle Blogevent “ Sliced Kitchen „, welches bei Zorra im Kochtopf 1 x umrühren stattfindet. Also ran an den Hobel !

Pizza Kartoffel (14)

Zutaten ( 2 Personen):

Pizzateig ( mind. 6 Stunden vorher…max. 48 Stunden):

200 g kaltes Wasser

300 g Weizenmehl 00 oder Pizzamehl

5  g Salz

10 g frische Hefe

Knetet alles 10 Minuten mit der Küchenmaschine, in den ersten Minuten schaut ihr, ob euer Teig zu weich oder zu fest ist. Bei Bedarf teelöffelweise Mehl oder Wasser zugeben.

Gebt anschliessend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einige Minuten durch, hier könnt ihr mit Mehl arbeiten, er sollte nicht mehr kleben.

Formt ihn zu einer straffen Kugel, die ihr in 4 Teile teilt. Jedes Teigstück formt ihr nun zu einer straffen Teigkugel und legt diese in bemehlte Formen, bemehlt die Oberfläche und deckt die Form mit einer Folie / Duschhaube ab. Stellt nun euren Pizzateig 6-48 Stunden in den Kühlschrank. Nehmt den Teig 60 Minuten, bevor ihr ihn braucht, aus dem Kühlschrank.

Pizza Kartoffel1Pizza Kartoffel2

Belag:

330 g  Kartoffeln, schälen

15 g  Olivenöl

2 El  frischen, gehackten Rosmarin

3      Knoblauchzehen, in feine Scheibchen geschnitten

Salz, Pfeffer

Zum Bestreichen:

15 g  Olivenöl

1 El   frischen, gehackten Rosmarin

Fleur de Sel  zum Abschluss

Beides miteinander verrühren bitte.

Heizt bitte den Backofen vor auf 250 °C Ober/Unterhitze.

Nehmt nun den Teig aus dem Kühlschrank, er sollte sich 60 Minuten akklimatisieren.

Die Kartoffeln hobelt ihr nun sehr fein in Scheiben. Diese verrührt ihr mit den restlichen Zutaten für den Belag und lasst dieses 60 Minuten marinieren.

Pizza Kartoffel3

Gebt nun den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und drückt ihn ein wenig flach. Nun versucht ihr, den Teig kreisförmig auseinander zu drücken und dabei immer wieder zu drehen. Legt sie auf ein Blech. Bestreicht sie mit dem Rosmarinöl.

Pizza Kartoffel5Pizza Kartoffel4

Belegt eure Teigfladen nun mit den eingelegten Kartoffeln und gebt sie in das untere Drittel des Backofens und backt dort eure Pizza fertig in ca. 20 Minuten. Da aber jeder Ofen anders backt, behaltet sie bitte im Auge und backt sie solange, bis euer gewünschter Bräunungsgrad erreicht ist. So verfahrt ihr nun auch mit den restlichen Teigkugeln.

Pizza Kartoffel6

Nehmt sie aus dem Ofen und serviert sie heiss. Wenn ihr mögt, streut noch ein wenig Fleur de Sel oben drauf.

Pizza Kartoffel (12)Pizza Kartoffel (20)Pizza Kartoffel (16)Pizza Kartoffel (15)

Diese Kartoffel-Rosmarin-Pizza ist ein Genuss. Da braucht es wirklich nicht mehr. Unbenannt

Habt ihr auch mal Lust darauf, dann probierts aus und verratet mir, wie sie euch geschmeckt hat und wie ihr eure Pizza an Liebsten esst, eure Birgit.

 

 

 

 

12 Kommentare

  1. Pingback: Blog-Event CXXXVIII – SlicedKitchen – Zusammenfassung – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  2. Pingback: Hello March, Bye Bye February - Labsalliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

Blickrichtung

mit dem Smartphone und der Kamera unterwegs

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: