Rustikale Baguettebrötchen…mit Übernachtgare

Immer wieder sonntags….gibt’s frische Brötchen zum Frühstück. Heute habe ich mal ein anderes Rezept ausprobiert, ganz schlicht und einfach. Und das Beste daran…man kann den teig super vorbereiten und sonntags früh formt man nur noch die Brötchen, lässt sie kurz ruhen und backt sie dann ganz frisch zum Familienfrühstück.Rustikale Baguettebrötchen (1)

Zutaten ( 8 Brötchen )…Am Nachmittag vorher:

250 g Weizenmehl 550

150 g Weizenmehl 1050

150 g Roggenmehl 1370

12 g Salz

12 g Honig

10 g frische Hefe

390 g kaltes Wasser

Zum Bestreuen ein paar gemischte Saaten

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und verknetet diese zu einem glatten Teig in ca. 3 Minuten, den ihr in eine Schüssel mit Deckel gebt und im Kühlschrank bis zum nächsten Morgen lagert. Bei mir waren das 20 Stunden.( auch länger schadet nicht, bei mir waren es auch schon 30 Stunden ).

Rustikale baguettebrötchen1

Am nächsten Morgen:

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und stecht 8 Teile ab. Diese rollt ihr vorsichtig, ohne zu kneten, zu  Zylinder auf, die ihr in einem bemehlten Geschirrtuch ca. 20 Minuten ruhen lasst.

Rustikale baguettebrötchen2

Heizt den Backofen vor auf 250 °C Ober/Unterhitze.

Belegt ein Blech mit einem Backpapier.

Nun formt ihr aus den Teiglingen längliche Baguettebrötchen, die Spitzen ein wenig länglich geformt. Besprüht sie mit Wasser und taucht sie in die Saatenmischung. Legt nun die Brötchen auf das Blech oder wie ich auf ein Baguetteblech und schneidet sie ein.

Rustikale Baguettebrötchen4

Gebt nun das Blech in die Mitte des Backofens, sprüht sofort Wasser in den Ofen und backt sie dort in ca. 20-25 Minuten goldbraun und knusprig. Schaut bitte unbedingt vorher schon nach, denn jeder Ofen backt anders.

Rustikale baguettebrötchen3

Nehmt sie heraus und lasst sie auf einem Gitter auskühlen.

Rustikale Baguettebrötchen (9)Rustikale Baguettebrötchen (2)Rustikale Baguettebrötchen (5)

Uns haben sie sehr gut geschmeckt, die wird es auf jeden Fall öfter geben. Vielleicht probiert ihr sie ja auch einmal aus, ich freue mich über euer Feedback.Eure Birgit.

 

7 Kommentare

  1. Pingback: #Foodblogbilanz 2017…ich mache mit ! | Backen mit Leidenschaft

  2. Caroline sagt:

    Hi, ich habe diese Brötchen schon oft gebacken. Auch mit verschiedenen Mehlsorten und sie sind mir jedes Mal gelungen. Außerdem machen sie fast gar keine Mühe. Wirklich ein tolles Rezept! Ich habe den Teig immer im Keller bei etwa 14 Grad. Am nächsten Morgen kippe ich den Teig auf die Arbeitsfläche, forme die Brötchen und lasse sie gehen solange der Backofen aufheizt. Dann werden sie direkt gebacken. Funktioniert prima.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: