Roggen-Dinkel-Saatenbrot mit Sauerteig aus dem Topf

Heute habe ich mal wieder ein Brot für euch…und es ist wieder aus dem Topf. Ist für euch sicher keine Überraschung, oder ? Dieses Brot wird mit Sauerteig und ein wenig Hefe gebacken, da ich es immer mag, wenn die Zeit absehbar ist, bis das Brot fertig gebacken ist. Wie geht es euch damit ? Stört es euch, wenn auch ein wenig Hefe mit im Spiel is, wenn das Brot schon Sauerteig enthält ?

Ausserdem habe ich aus den Saaten ein Quellstück hergestellt, das gibt dem Brot noch einmal ne gute Frischhaltung.

Roggen-Dinkel (6)

Zutaten ( 1 Brot aus dem 24-er gusseisernen Topf ):

Sauerteig ( am Tag vorher zuzubereiten, 16-18 Stunden Reifezeit ):

150 g Roggenmehl 1370

150 g lauwarmes Wasser

  25 g Anstellgut

Verrührt alles gut miteinander in einem hohen Glas. Deckt es ab und lasst den Sauerteig bei Zimmertemperatur ca. 16-18 Stunden reifen. Der Sauerteig sollte sich verdoppeln.

Roggen-Dinkel (2)

Quellstück ( am Tag des Backens, mindesten 2 Stunden vorher ):

  40 g Sonnenblumenkerne

  20 g Leinsamen

  20 g Kürbiskerne

   4 g Salz

  80 g heisses Wasser

Gebt die Saaten in eine Pfanne ohne Öl, röstet diese bei mittlerer Hitze solange an, bis sie anfangen zu duften. Füllt sie in eine Schüssel, gebt Salz und heisses Wasser hinzu, deckt sie ab und lasst die Saaten nun bei Zimmertemperatur quellen. Sie sollten zum Verbrauch Zimmertemperatur haben.

Roggen-Dinkel (4)

Hauptteig ( am Tag des Backens ):

Sauerteig von oben

Quellstück von Oben, komplett 

200 g Roggenmehl 1370

150 g Dinkelvollkornmehl

100 g Weizenmehl 550

  10 g Salz

   5 g frische Hefe

250 g lauwarmes Wasser

Gebt nun alle Zutaten in eine Rührschüssel und knetet den Teig in ca. 7 Minuten zu einem weichen, noch klebrigen Teig. Er ist von der Konsistenz eher zäh-klebrig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig nun 60 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen ( Stockgare ).

Roggen-Dinkel (5)

Gebt nun den Teig auf eine mit Roggenmehl bestreute Arbeitsfläche, bestreut ihn auch mit ein wenig des Roggenmehls… faltet ihn von aussen zur Mitte. Dreht den Teiglinge nun um und formt ihn zu einem straffen Laib, die ihr in ein, mit Roggenmehl ausgestaubtes, Gärkörbchen legt. Deckt dieses ab und lasst den Teigling nun ca. 60 Minuten bei Zimmertemperatur um mindesten 1/3 bis das Doppelte aufgehen. 

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen zusammen mit dem Topf auf 240 °C Ober/Unterhitze auf.

Roggen-Dinkel (3)Roggen-Dinkel (16)

Wenn der Teigling bereit ist für den Backofen, legt auf diesen nun ein Backpapier, gebt dann ein Brett drauf und stürzt den Teiglinge vorsichtig aus dem Gärkörbchen.

Setzt nun den Teigling mit dem Backpapier in den heissen Topf, deckt den Deckel drauf und backt es im unteren Drittel des Backofens ca. 55 Minuten. 

Roggen-Dinkel (17)Roggen-Dinkel (7)

Nehmt den Topf aus dem Ofen, das Brot dann aus dem Topf und lasst s auf einem Gitter komplett auskühlen, bevor ihr es anschneidet.

Roggen_dinkel (2)Roggen-Dinkel (14)Roggen-Dinkel (13)Roggen-Dinkel (11)

Es ist immer wieder toll, den Deckel zu öffnen. Es ist immer eine Überraschung, wie sich das Brot im Topf zu einer kleinen Schönheit entwickelt. Ich bin immer wieder so begeistert davon.

Nun wünsche ich euch viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

6 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: