Polpette mit Fisch und Scamorza…Fischfrikadellen mit Käse

Im Urlaub wird gekocht und um mir Inspirationen zu holen, habe ich immer ein paar Kochbücher dabei. Diese Fischfrikadellen standen schon lange auf meiner Nachkoch-Liste und nun hab ich es endlich geschafft. Die Inspiration dazu kam aus dem Kochbuch von Jamie Oliver “ Jamie kocht Italien“…eines meiner liebsten Kochbücher, gerade wenn ich in Italien unterwegs bin. Diese Polpette sind perfekt als kleine Vorspeise zum Snacken oder auch als Beilage zum Salat oder zum Aperitif.

Fischfrikadellen (2)

Zutaten:

400 g Kabeljaufilet ohne Haut

  3 El  grobes Meersalz

500 g Kartoffeln, geschält, grob gewürfelt

  15 g Petersilie, gehackt

  30 g kleine Kapern 

  100 g Scamorza geräuchert, in 1 cm Würfel geschnitten

  25 g Parmesan, gerieben

175 g Semmelbrösel ( nach Bedarf anpassen )

    1    Ei

Pfeffer, bei Bedarf Salz

Sonnenblumenöl zum Frittieren

Gebt den Kabeljau auf einen Teller und bestreut ihn mit dem groben Salz, stellt ihn nun für 1 Stunde in den Kühlschrank. Nach dieser Stunde spült ihr das Salz ab und trocknet den Fisch ab. 150 g des Kabeljaufilets würfelt ihr nun in 0,5 cm Stücke , die restlichen 250 g hackt ihr ganz fein.

Die gewürfelten Kartoffeln gart ihr in Salzwasser solange, bis sie weich sind, schüttet das Wasser ab und stampft die Kartoffeln fein durch, lasst diese abkühlen bis zum Verbrauch.

Fischfrikadellen

Gebt nun in eine grössere Schüssel die gestampften Kartoffeln, den gehackten Fisch und die Fischwürfel, den gewürfelten Scamorza, die Petersilie, die Kapern, den Parmesan, die Semmelbrösel, das Ei…vermengt alles gut mit den Händen und schmeckt die Masse mit Pfeffer ( bei Bedarf auch Salz ) ab. Die Masse soll so sein, dass man daraus Bällchen formen kann. 

Fischfrikadellen (12)

in einem Topf oder einer höheren Pfanne gebt ihr soviel Öl hinein, dass es ca. 1-2 cm hoch steht. Erhitzt dieses nun zum Frittieren der Bällchen.

In dieser Zeit formt ihr aus der Masse nun kleine Bällchen, gebt diese nun nach und nach in das heisse Öl, frittiert erst die eine Seite, dreht sie im öl und lasst sie auch von der 2. Seite goldbraun frittieren. Nehmt sie heraus, legt die Bällchen auf ein Küchenpapier zum abtropfen und verfahrt mit den restlichen genauso.

Fischfrikadellen (11)Fischfrikadellen (9)

Fischfrikadellen (5)Fischfrikadellen (1)Fischfrikadellen (7)

Geniesst sie nun am Besten frisch und warm. Sie lassen sich aber auch nochmal gut erwärmen im Backofen am nächsten Tag.

Viel Spass beim Geniessen, eure Birgit.

Inspiration aus “ Jamie kocht Italien“ , Jamie Oliver aus dem DK-Verlag, Seite 42

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: