Zwetschgen-Zimtschnecken mit einem Hauch von Schokolade

Im aktuellen Blogevent von Zorra gehst um “ Reasons to Celebrate„, welches sie anlässlich ihres 17. Bloggeburtstages im September zusammen mit Kenwood Deutschland ausrichten darf. Gründe zum Feiern gibts viele…Geburtstag, Hochzeit, Taufe, Geburt, Einschulung usw.. Aber bei uns gibts Kuchen nicht nur zu diesen feierlichen Anlässen. Ich feiere den “ Alltag “ mit Kuchen, von Montag bis Freitag gibts bei uns Kuchen zu essen. Und deswegen widme ich meine Zwetschgen-Zimtschnecken auch dem “ Alltag“, denn den muss man sich ja auch versüssen und geniessen. Denn die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir im Alltag.

Liebe Zorra, dir wünsche ich alles Liebe zu deinem 17. Bloggeburtstag, bleib wie du bist, versüsse uns den Alltag mit deinen Leckereien und versorg uns weiterhin mit so tollen Rezeptideen, die bei dir so toll abwechslungsreich sind, da findet Jeder was, egal ob süss oder Herzhaft. Auf die nächsten 17 Jahre…Cheers !

Hier herrscht ganz grosse Zimtschnecken-Liebe und dazu noch extreme Hefeteig-Liebe. Ich weiss ja, dass es dem Ein oder Anderen von euch auch so geht, darum freue ich mich, heute wieder ein super leckeres Rezept mit euch zu teilen. Und da wir uns gerade in der Zwetschgen-Saison befinden, habe ich ein Zwetschgenkompott gekocht und dieses durfte sich zu den Zimtschnecken gesellen, natürlich im Inneren.
Ich bin gespannt, wie euch das Rezept gefällt. Lasst es mich doch gerne wissen. Die Schnecken sind übrigens am nächsten Tag noch super essbar, ohne sie ein weiteres Mal zu erwärmen, wer sie trotzdem warm essen möchte, kann das natürlich trotzdem tun.

Zwetschge (6)

Zutaten ( 12 Schnecken, grosse Auflaufform ):

Zwetschgenkompott ( kann gut vorbereitet werden, da es auskühlen sollte ):

550 g Zwetschgen, waschen und entsteinen und gewürfelt

40 g brauner Zucker

1 Tl   Zitronenabrieb

1 Tl   Zimt

1 Msp Nelke, gemahlen

30 g Wasser

Gebt alles in eine Pfanne, lasst das Ganze aufkochen und bei niedriger Hitze anschliessend ca. 20-30 Minuten einkochen, so entsteht ein nicht zu flüssiges Kompott. Wenn es noch zu flüssig ist, lasst es einfach noch ein ein wenig weiter köcheln. Anschliessend auskühlen lassen.

Zwetschge (15)

Zimt-Butter:

50 g weiche Butter

30 g brauner Zucker

1 Tl    Zimt

Verrührt alles gut miteinander und stellt die Schüssel beiseite bis zum Verbrauch ( nicht in den Kühlschrank ).

Zwetschge (12)

Frischkäse-Frosting:

30 g weiche Butter

60 g Puderzucker

100 g Frischkäse, vollfett

1 Tl  Vanilleextrakt

Gebt die weiche Butter und den Puderzucker in eine Schüssel und verrührt beides gut miteinander. Nun kommt der Frischkäse und das Vanilleextrakt hinzu. Verrührt das Ganze nun mit einem Schneebesen zu einem glatten Frosting, stellt dieses bis zum Verbrauch beiseite ( nicht in den Kühlschrank )…das könnt ihr auch gerne zubereiten, wenn die Schnecken im Ofen backen.

Hefeteig:

500 g Weizenmehl 550

15 g  Zucker

1/2 Tl Salz

1 Tl   Backpulver

1       Ei

130 g lauwarme Milch

170 g Naturjoghurt, 3,5 % Fett

21 g  frische Hefe

Abrieb 1/2 Zitrone

50 g  Schokotropfen, nach 7 Minuten zum Teig geben und die letzten 3 Minuten unterkneten lassen

Fettet eine Auflaufform gut ein.

Gebt alle Zutaten, bis auf die Schokotropfen in eine Rührschüssel und verknetet diese 7 Minuten zu einem glatten Teig, fügt nun die Schokotropfen hinzu und lasst den Teig 3 Minuten weiter kneten. Deckt die Schüssel ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur 70 Minuten gehen, er sollte sich mindestens verdoppeln.

Zwetschge (13)

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal gut durch. Rollt ihn aus zu einem Rechteck von ca. 42 x 34 cm.

Streicht darauf nun die Zimt-Butter, verteilt sie dünn auf der Teigplatte.

Zwetschge (10)

Darauf verteilt ihr nun gleichmässig das Zwetschgenkompott, lasst rundherum einen Rand von ca. 1,5 cm frei.

Rollt das Ganze nun von der langen Seite her auf, klappt oben und unten ein wenig um und rollt vorsichtig ( hebt dabei die Rolle immer ein wenig an, damit ihr die Füllung nicht herausschiebt ) bis kurz vor Schluss. Nehmt das andere Ende und klappt dieses über die Rolle, rollt sie vorsichtig auf die Naht.

Zwetschge (9)Zwetschge (14)

Schneidet mit einem Sägemesser nun 12 Teile, die ihr in der gefetteten Auflaufform gleichmässig verteilt. Deckt diese ab und lasst die Schnecken ca. 30 Minuten ruhen.

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 190 °C Ober/Unterhitze.

Stellt die Form in die Mitte des Backofen Sund backt eure Schnecken fertig in ca. 23 Minuten.

Zwetschge

Lasst sie nun 20 Minuten abkühlen, bevor ihr das vorbereitete Frosting auf den Schnecken verteilt, mit einem Pinsel geht das ganz gut. Nach dem kompletten Auskühlen könnt ihr nun die frischen, lockeren, fluffigen  Zwetschgen-Zimtschnecken geniessen.

Zwetschge (11)Zwetschge (2)Zwetschge (1)Zwetschge (5)

Banner Blog-Event CLXXVIII - Reasons to Celebrate

 

So, nun hoffe ich, dass sie euch schmecken werden.  Bei Zorra gibts übrigens auch was zu gewinnen anlässlich dieses Blogevents, mitmachen könnt ihr noch bis zum 15.09.2021.

Gerne könnt ihr mir auch Fotos schicken auf Instagram. Ich wünsche euch viel Spass beim Backen und Geniessen, eure Birgit.

5 Kommentare

  1. Pingback: Geburtstags-Blog-Event CLXXVIII – 22 Kuchen-/Tortenrezepte & noch mehr «Reasons to Celebrate» – 1x umrühren bitte aka kochtopf

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: