Lammhackbällchen, orientalisch gewürzt in Tomatensauce

Wie wäre es mal wieder mit einem leckeren Essen, toll gewürzt und gut vorzubereiten ? Dann wäre das hier vielleicht was für euch. Dieses Lammhackbällchen sind würzig abgeschmeckt und bekommen aber durch die Zugabe getrockneter Cranberries wiederum eine angenehme Süsse, die super zur Schärfe passt. Dieses Rezept stammt aus dem Buch “ Ui…ein Kochbuch für heute “ aus dem DK-Verlag, welches ich für euch rezensieren möchte, nachdem ich auch ordentlich was ausprobiert habe daraus.

Ich habe dazu ein Ciabatta gebacken, das passt perfekt, damit kann man die Sauce schön aufnehmen. Es passen aber auch genauso gut Pasta oder Reis dazu. Im Original werden für das Lammhackfleisch getrocknete Aprikosen genommen, da ich aber keine im Haus hatte und nicht noch einmal losfahren wollte, habe ich diese einfach durch Cranberries ausgetauscht.

Lammhack (10)

Zutaten ( 4 Portionen als Vorspeise oder 2 Personen als Hauptspeise ):

Tomatensauce:

  70 g Zwiebel, gehackt

   1      rote Chili, gehackt

   1     Knoblauchzehe, gehackt

 1 Tl   Koriandersamen

 3 El  Olivenöl

800 g gehackte Tomaten aus der Dose

Salz, Pfeffer

 1/2 Bd frischer Koriander , gehackt

Erhitzt das Olivenöl in einem Topf, schwitzt darin, die Zwiebeln, den Chili, die Knoblauchzehe und die Koriandersamen an. Gebt nun die gehackten Tomaten dazu, salzt und pfeffert schon ein wenig, deckt den Deckel drauf und lasst das Ganze 30 Minuten köcheln.

Schmeckt das Ganze nun würzig ab und gebt den frisch gehackten Koriander in die Sauce.

Lammhack

Lammhackbällchen:

500 g Lammhackfleisdch ( original 400 g )

  70 g Zwiebel, gehackt

   1      Knoblauchzehe, gehackt

 1/2 Bd Petersilie, gehackt

einige Blätter frischer Koriander, gehackt

 1 El  Harissa

  35 g getrocknete Cranberries, gehackt ( Original: 8 trockene Aprikosen )

  1      Ei

Salz, Pfeffer

Ausserdem:

3 El Olivenöl zum Braten

eine Hand voll Mandeln, in einer Pfanne geröstet und klein gehackt ( im Original Pinienkerne )

ein wenig Joghurt

Petersilie oder Koriander, frisch gehackt zum Bestreuen

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel, vermengt diese gut, das geht am Besten mit den Händen. Würzt alles gut, Hackfleisch braucht immer ei wenig mehr Würze. ( Man kann das Hackfleisch auch gut schon 1-2 Stunden vorher zubereiten und es abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen, so entwickeln sich die Gewürze sehr gut )

Formt nun aus dem Hackfleisch golfballgrosse Bällchen.

Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne, bratet die Hackfleischbällchen rundherum an und lasst sie solange braten, bis sie durchgebraten sind. Zur Kontrolle schneidet ihr einfach eines auf.

Lammhack (12)

Serviert sie zusammen mit der Tomatensauce. Ich habe sie in die Sauce gelegt und beides noch einmal zusammen erhitzt. 

Verrührt nun gerne ein wenig Naturjoghurt in der Tomatensauce und bestreut das Ganze mit frisch gehackter Petersilie / Koriander. 

Lammhack (4)Lammhack (11)Lammhack (5)

Viel Spass beim Nachkochen und geniessen , eure Birgit.

Nachgekocht aus “ UI…ein Kochbuch für heute “ von.  , aus dem DK-Verlag

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: