Kartoffel-Sauerteigbrot aus dem Topf

Im Moment backe ich wieder verschiedene Brote, probiere Neues aus und so habe ich für euch heute ein Brot mit einem Weizensauerteig ( der in der Zwischenzeit mal wieder verstorben ist, irgendwie habe ich mit WST kein Glück, aber ich werde auf jeden Fall wieder einen neuen ansetzten ). Diesem Brot habe ich rohe, geriebene Kartoffel zugesetzt, war für mich auch Premiere, sonst verbacke ich nur gekochte Kartoffeln. Die Krume des Brotes ist schön locker geport, die Kartoffeln sind deutlich zu erkennen, die Kruste ist fest und gut ausgebacken und schön rustikal aufgerissen. Genau das liebe ich an den Topfbroten.

Kartoffel-Sauerteigbrot (12)

Zutaten ( 24-er Topf ):

Weizensauerteig, am Tag vorher:

125 g Weizenmehl 550

125 g lauwarmes Wasser

30 g Anstellgut vom Weizensauerteig

Verrührt alle Zutaten miteinander und deckt die Schüssel ab. Lasst den Sauerteig nun ca. 16-20 Stunden bei Zimmertemperatur reifen.

Kartoffel-Sauerteigbrot (18)

Hauptteig, am Backtag:

Sauerteig von oben

180 g lauwarmes Wasser

8 g  frische Hefe

10 g Olivenöl

5 g  Honig

310 g Weizenmehl 550

100 g Weizenvollkornmehl

8 g Salz

165 g  rohe, geriebene Kartoffeln

Gebt den Sauerteig, das Wasser, die Hefe, Das Öl und den Honig in eine Rührschüssel und vermischt alles gut miteinander, bevor ihr die restlichen Zutaten dazu gebt. Verknetet nun alles in ca. 8 Minuten zu einem glatten, noch recht feuchten Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig nun 90 Minuten gehen.

Kartoffel-Sauerteigbrot (20)

Gebt den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche und mehlt auch die Oberseite. Nun faltet ihr ihn noch einige Male mit Hilfe eines Spatels, so wird der Teig griffiger. Formt ihn zu einem runden Laib und setzt ihn, mit dem Schluss nach unten, in ein gut bemehltes Gärkörbchen. Deckt ihn ab und lasst ihn ca. 45 Minuten gehen.

Kartoffel-Sauerteigbrot (1)

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen, zusammen mit dem Topf, vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Nehmt den heissen Topf aus dem Backofen und lasst den Teigling vorsichtig in den Topf plumpsen. Deckt den Deckel drauf und gebt den Topf wieder zurück in den Backofen ( in das untere Drittel ). Backt nun das Brot fertig in ca. 55 Minuten. Falls ihr es noch ein wenig dunkler ausgebacken mögt, nehmt den Deckel für 5 Minuten ab und backt es ohne.

Kartoffel-Sauerteigbrot (19)

Nehmt nun den Topf aus dem Ofen und das Brot aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter komplett auskühlen.

Kartoffel-Sauerteigbrot (3)Kartoffel-Sauerteigbrot (8)Kartoffel-Sauerteigbrot (6)

Durch die grosse Menge an Weizen-Sauerteig hat das Brot eine ganz eigene Krume, ich beschreibe sie immer ein wenig glasig…aber sie ist schön feucht, was natürlich auch an den geriebenen Kartoffeln liegt. Das Brot schmeckt sowohl zu süss, als auch zu herzhaft und vor Allem ist es besonders lecker, wenn man es toastet.

Kartoffel-Sauerteigbrot (5)

Viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

 

 

 

 

9 Kommentare

  1. Sonja sagt:

    Vielen Dank für dieses leckere Brotrezept!
    Mein erstes Brot mit Kartoffeln!
    Das Weizenvollkornmehl habe ich durch Roggenmehl ersetzt – schmeckt auch damit ganz prima ! Locker und schön saftig –
    ein richtig gutes Kartoffelbrot !
    Vielen Dank für deine immer sehr gelingsicheren , gut erklärten Rezepte !

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: