Schmalz-Plätzchen…hell und dunkel, zergehen auf der Zunge

Alle Jahre wieder kommt die Adventszeit, die Zeit der Weihnachtsbäckerei, der Düfte von Zimt und Co. und der vielen leckeren Plätzchen. ( Ich muss gestehen, ich esse nicht gerne Plätzchen, generell mag ich keine Kekse…aber backen tu ich sie natürlich trotzdem ).

Heute habe ich einen Klassiker für euch, Schmalz-Plätzchen kennt wohl jeder noch aus der Zeit unserer Grosseltern und Eltern. Sie werden mit Schweineschmalz gebacken, welches ihnen die Konsistenz, den Geschmack und das Aussehen verleiht. Man schmeckt es natürlich nicht heraus, keine Angst. Ich habe den Teig auch gezielt und eine Hälfte mit Kakao gemischt, so dass wie einmal helle und einmal dunkle Plätzchen bekommen.

Schmalzplätzchen (2)

Zutaten ( ca. 120 Stück, je nach Grösse ):

375 g Schweineschmalz, geschmolzen und wieder abgekühlt

620 g Weizenmehl 405

1 gute Prise Salz

  1 El  Vanilleextrakt

200 g brauner Zucker

150 g weisser Zucker

   1     Eigelb

   1 Tl Hirschhornsalz, mit 1 El kaltem Wasser verrührt

Für die dunkle Variante :

zusätzlich 2 Tl Kakao

Gebt alle Zutaten, bis auf das Kakaopulverin eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem glatten Teig, teilt ihn und knetet unter die eine Hälfte das Kakaopulver unter.

Schmalzplätzchen (8)

Schmalzplätzchen (9)

Wickelt nun beide Teige getrennt in Frischhaltefolie ein, drückt diese ein wenig platt, so kühlt der Teig auch schneller durch.

Ihr könnt den Teig auch gleich zu Rollen formen ( siehe weiter unten ) und dann gerollt in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank kühlen lassen, dann spart ihr auch noch einmal Zeit.

Legt diesen nun für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Ich bereite meine Teige immer alle an einem Tag vor, lege sie dann für mindesten 1-2 Tage in den Kühlschrank und backe nach und nach meine Plätzchen. So kann der Teig gut durchkühlen und die Gewürze ( wenn welche enthalten sind ) können sich gut entfalten. Ausserdem spart es Zeit und Abwasch, denn ich fange mit den hellen Teigen an und arbeite mich zu den dunklen Teigen vor, so entfällt das Spülen zwischendrin.

Wenn euer Teig länger als 1 Stunde kühlt, braucht er natürlich auch wieder ein wenig Zeit zum Akklimatisieren, bevor ihr ihn verarbeiten könnt, dann dementsprechend früher aus dem Kühlschrank nehmen.

Heizt den Backofen vor auf 200 °C Ober/Unterhitze vor.

Legt die Bleche, die ihr benötigt , mit Backpapier aus ( ich habe 4 Bleche gebraucht…man kann sie natürlich auch nach und nach belegen ).

Knetet den Teig ein wenig weicher, formt nun daraus Rollen von ca. 2 cm Durchmesser und schneidet davon ca. 1 cm breite Stücke ab, die ihr mit ein wenig Abstand auf den Blechen verteilt.

Schmalzplätzchen (6)Schmalzplätzchen (7)

Backt nun eure Bleche nach und nach ab, schiebt jeweils ein Blech in die Mitte des Backofens und lasst die Schmalz-Plätzchen nun ca. 15 Minuten backen, sie sind dann immer noch sehr weich, lassen sich aber auf dem Blech verschieben. Nehmt das Blech heraus und lasst sie auf einem Gitter komplett auskühlen.

SchmalzplätzchenSchmalzplätzchen (4)

Backt nun alle nach und nach fertig.

Nach dem Auskühlen könnt ihr die Plätzchen in Dosen verpacken und die Adventszeit geniessen.

Viel Spass beim Nachbacken, Eure Birgit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: