Hefezopf, 6 Strang… mit Hefewasser

Heute habe ich gleich 2 Premieren für euch. Und zwar habe ich einen Hefezopf gebacken, der ausschliesslich mit Hefewasser gegangen ist und ausserdem habe ich mich an einem 6-Strang-Zopf gewagt ( natürlich nur nach einer bebilderten Anleitung ). Und zum Glück ist mir der Zopf gleich beim ersten mal ganz gut gelungen. Was meint ihr dazu ?

Ein paar Kleinigkeiten lassen sich in der Optik natürlich noch verbessern, aber zu perfekt ist auch irgendwie langweilig, denn schliesslich ist er handgemacht und das darf man auch sehen, wie ich finde.

Da der Zopf ausschliesslich mit Hefewasser als Triebmittel gebacken ist, habe ich einen Vorteig am Vorabend hergestellt, aus Mehl und Hefewasser zu gleichen Teilen. Dieser muss sich nämlich verdoppeln, damit er dann dem restlichen Teig ordentlich Trieb gibt. Am Besten frischt ihr eure Hefewasser am Tag vorher noch einmal auf, dann gibt es ordentlich Gas ( ich habe dafür die alten Früchte entnommen, neue hineingetan, 2 El braunen Zucker dazu und einen guten Schluck Frischwasser, alles gut geschüttelt…das Ganze nun bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Tag stehen gelassen).

Steffi von Kochtrotz hat hier bei sich im Blog auch eine einfache Anleitung und Tipps, wie man normale Rezepte auf Hefewasser umrechnet, das habe ich gesehen und auch gleich mal angewendet.

Hefezopf, Hefewasser (4)

Zutaten:

Hefewasser-Vorteig…Am Abend vorher, 12 Stunden sollten es sein:

175 g Weizenmehl 550

175 g Hefewasser, aktiv

Verrührt die Zutaten in einem hohen Glas. Deckt dieses ab und markiert euch die Höhe des Teiges, damit ihr dann auch seht, ob er sich verdoppelt hat.

Hefezop, Hefewasser1

 

Ich habe für euch kein Vorher-Foto, da ich eigentlich nicht geplant habe, dieses Rezept für den Blog zu dokumentieren, als der Zopf fertig war, konnte ich aber nicht anders, da er so toll geworden ist.

 

Hauptteig ( am nächsten Tag, wenn euer Vorteig sich verdoppelt hat):

325 g Weizenmehl 550

Vorteig von oben

50 g brauner Zucker

5 g  Salz

1     Ei

95 g  Sahne

75 g weiche Butter

Abrieb 1/2 Zitrone

Ausserdem:

1     Eigelb mit einem El Milch verquirlt

Hagelzucker zum Bestreuen

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und knetet diese nun 5 Minuten auf minimaler Stufe, dann nochmal 4 Minuten auf Stufe 1. Der Teig soll geschmeidig sein und sich vom Rand der Schüssel lösen.

Deckt die Schüssel ab und lasst sich den Teig nun verdoppeln an einem warmen Ort. Bei mir hat das 2 1/2 Stunden gedauert. Hier kann man keine genaue Zeit sagen, da es von der Aktivität des Hefewassers und den Temperaturen abhängt. Also gebt dem Teig Zeit und richtet euch nach ihm.

Hefezopf, Hefewasser (1)

Gebt den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch, rollt ihn aus auf ca. 30 x 30 cm, teilt ihn nun in 6 gleichgrosse Teile, die ihr zu gleichmässigen Strängen formt, ca. 40 cm lang.

Hefezopf, Hefewasser (9)

Nun geht’s ans Flechten, wenn ihr das einmal verinnerlicht habt, könnt ihr es auch ohne Anleitung…ich habe es schon ausprobiert.

  • Legt die Stränge nun oben zusammen.
  • rechts oben nach links oben legen
  • nun 2. von oben links nach rechts oben legen
  • links oben in die Mitte zurück legen
  • 2. von oben rechts nach links oben legen
  • rechts oben in die Mitte legen
  • 2. links oben nach rechts oben legen
  • links oben in die Mitte legen…usw. bis ihr fertig seid
  • die Enden nun ein wenig umschlagen

Hefezopf, HefewasserHefezopf,Hefewasser

Ich hoffe, ich habe es einigermassen anschaulich erklärt. Auf den Detailfotos könnt ihr es auch nochmal anschauen. am Anfang sieht das so unheimlich schwer aus, ist aber vom Prinzip her sehr einfach. Probierts einfach mal aus.

So, nun geht’s weiter. Der geflochtene Zopf muss nun wieder gehen, und zwar sollte er sich auch hier deutlich vergrössern, 2 Stunden habe ich dafür ungefähr gewartet ( auch hier ist die Zeit wieder von vielen Faktoren abhängig. 

Ich war mir am Ende nicht sicher und habe einfach den Fingertest gemacht. Die Delle sich nur langsam zurück bilden, dann wäre der Teig bereit für den Ofen ( springt sie zu schnell zurück, braucht der Teig noch Zeit…bleibt sie unverändert tief, habt ihr leider den Zeitpunkt verpasst und der Teig hat Übergare.

Heizt den Backofen vor auf 180 °C Ober/Unterhitze.

Bestreicht nun den Zopf mit dem verquirlten Eigelb und bestreut ihn mit dem Hagelzucker ( auch Mandelblättchen sehen hier sehr gut aus ).

Hefezopf, Hefewasser (11)

Gebt das Blech in die Mitte des Backofens und backt euren Hefewasserzopf fertig in ca. 32 Minuten. Hier schaut ihr einfach, wie dunkel ihr ihn mögt, wir mögen ihn schon schön gebacken, wie ihr auf den Fotos sehen könnt.

Nehmt ihn heraus und lasst ihn, wenn ihr es schafft, abkühlen.

Hefezopf, Hefewasser (3)Hefezopf, Hefewasser (5)Hefezopf, Hefewasser (7)

Wie ich oben schon geschrieben habe, wollte ich eigentlich gar nicht für den Blog backen. Ich war aber so positiv überrascht vom Ergebnis, dass ich es euch nicht vorenthalten wollt. Mit Hefewasser backen bedeutet, dem Teig Zeit zu geben, sich nach ihm zu richten…das war für mich auch eine ganz neue Erfahrung. Ich bin ja eher ungeduldig und plane meine Zeiten selber.

Hefezopf, Hefewasser (6)Hefezopf, Hefewasser (8)

Deshalb backe ich ja auch so gerne mit Hefe, da weiss ich, wann was fertig ist. Aber nichts desto trotz war das Ergebnis einfach so verblüffend toll. Der Zopf war nicht so wattig weich, als wenn ich mit viel Hefe backe. Aber er war einfach perfekt, um ihn mit Butter bestrichen, zu geniessen…auch zum Frühstück. So kennt man die Zöpfe vom Bäcker, wenn ich mich daran noch recht erinnern kann ( habe schon seit Ewigkeiten nicht mehr beim Bäcker eingekauft ).

Also wenn ihr Hefewasser angesetzt habt und es mal testen wollt, nur zu. Es ist unglaublich, wie toll das klappt.

Viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

 

 

6 Kommentare

  1. Der sieht sooo gut aus, liebe Birgit!
    Ich habe zwar gerade erst gefrühstückt, aber da bekomme ich direkt wieder Appetit und muss heute vielleicht auch noch etwas Hefegebäck zaubern… 🙂
    Liebste Grüße vom Butterbirnchen und einen tollen Sonntag für dich.

    Gefällt 1 Person

  2. Sabrina sagt:

    Ich bin auch schwer begeistert, was mit Hefewasser alles so klappt. Hatte schon Baguettes, mein Hefezopf geht morgen online – und grad hatte ich super leckere Streuseltaler. Ich habe das Wasser echt unterschätzt

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reise-Blog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: