Dinkelvollkorn-Weizen-Leinsamenbrötchen mit Joghurt

Heute habe ich mal wieder ein neues Brötchenrezept für euch. Dinkelvollkornmehl und Leinsamen machen diese Brötchen zu sattmachenden, leckeren Sonntagsbrötchen. der Teig durfte natürlich wieder über Nacht im Kühlschrank bleiben, damit es sonntags nicht so lange dauert, bis das Frühstück auf dem Tisch steht.

Auch eine Menge Joghurt habe ich dem Teig zugegeben, all das, zusammen mit ein wenig Olivenöl, machen die sie zu eher weichen, aber nicht weniger leckeren Brötchen. An der Optik muss ich hier noch ein wenig arbeiten, aber sie haben uns so gut geschmeckt, da wollte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Brötchen (20)

Zutaten (8-10 Brötchen ):

Am Tag vorher:

Quellstück:

60 g Semmelbrösel ( am Besten selbstgemachte aus verschiedenen Brotresten )

110 g Wasser

Gebt die Semmelbrösel in eine Pfanne ohne Ölzugabe und röstet diese an.

Gebt sie nun in eine Schüssel und vermengt sie mit dem Wasser, lasst sie mindestens 30 Minuten quellen.

Hauptteig:

Quellstück von oben

250 g Weizenmehl 550

150 g Dinkelvollkornmehl

50 g Hartweizengriess

20 g geschrotete Leinsamen

12 g Salz

10 g Honig

10 g Olivenöl

180 g kaltes Wasser

120 g Joghurt, Natur

6 g  frische Hefe

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese in ca. 7 Minuten zu einem noch recht weichen und leicht klebrigen Teig. Gebt diesen in eine Schüssel mit Deckel, lasst ihn bei Zimmertemperatur 60 Minuten anspringen. Stellt nun die Schüssel bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank. ( bei mir waren das ca. 18 Stunden ).

Brötchen

Am Backtag :

Gebt den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche, stecht nun 8-10 Teile ab, die ihr , ohne sie zu kneten, länglich aufrollt und den Schluss ( die Naht ) gut andrückt.

Brötchen (23)

Legt die Teiglinge nun mit dem Schluss nach unten in ein gut bemehltes Geschirrtuch, deckt sie ab und lasst sie 45 Minuten ruhen.

Heizt in der Zeit den Backofen vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Stellt ein Blech mit einem Backpapier bereit oder nutzt einen Backstein.

Brötchen (7)Brötchen (8)

Gebt nun die Teiglinge vorsichtig , mit dem Schluss nach oben, auf das Blech. schiebt diese in die Mitte des Backofens, sprüht gleich Wasser hinein und backt eure Brötchen fertig in ca. 25 Minuten. Sie sollten auf jeden Fall goldbraun gebacken sein.

Brötchen (21)

Nehmt sie heraus, lasst sie kurz ruhen und serviert sie zum Frühstück. Lasst es euch schmecken, eure Birgit.

 

 

 

 

6 Kommentare

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d bloggers like this: