Gedeckter Pfirsichkuchen…einfach und lecker

Nun geht’s leider schon wieder in Richtung Herbst, die letzten Früchte reifen, wie unsere Pfirsiche. Und wie es so ist, werden alle auf einmal reif. Marmelade habe ich noch genug im Keller, so müssen die Pfirsiche anders verwertet werden. Morgens zum Frühstück gibt’s ne Menge und auch in diesem Kuchen sind viele Früchtchen versteckt. Die genaue Menge der ganze Pfirsiche kann ich euch leider nicht sagen, nur die der vorbereiteten Menge, denn da meine Früchte sehr klein sind und teilweise ausgeschnitten werden müssen, variiert es stark. Auf jeden Fall waren es sehr viele:)

Gedeckter Pfirsichkuchen (22)

Zutaten ( 1 Auflaufform):

Mürbeteig:

370 g Weizenmehl 405

70 g Zucker

30 g Vanillezucker

1 Pr Salz

1       Ei

250 g kalte Butter, in Stückchen

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verarbeitet diese zu einem glatten Teig, den ihr in Frischhaltefolie 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lasst.

Gedeckter Pfirsichkuchen1

Pfirsichfüllung:

1200 g  Pfirsiche fertig gewürfelt

25 g   Vanillezucker

Saft 1/2 Zitrone

Abrieb 1/2 Zitrone

1 MSP  gemahlener Kardamom

1 MSP  gemahlener Zimt

40 g    Pfirsichlikör

20 g     Speisestärke

30 g     gehackte Mandeln

Ausserdem:

70 g     Zwieback, zerkleinert

brauner Zucker zum Bestreuen

2 El    Butter zum Bestreichen nach dem Backen

Puderzucker zum Bestäuben

Für die Füllung gebt ihr die Pfirsichwürfel, den Zitronensaft und den Abrieb, den Vanillezucker, Kardamom , Zimt und den Likör in einen Topf und lasst dieses kurz aufköcheln, gebt nun die Speisestärke und die gehackten Mandeln hinzu, kocht die Pfirsiche noch einmal kurz auf und lasst sie dann auf Zimmertemperatur abkühlen.

Gedeckter Pfirsichkuchen2

Heizt den Backofen vor auf 200 °C Ober/Unterhitze.

Gedecketr Pfirsichkuchen5

Fettet eine Auflaufform ein. Nehmt den Teig aus dem Kühlschrank und teilt ihn in 2 Teile. Die eine Hälfte gebt ihr in die Auflaufform und drückt ihn als Boden in die Breite, dabei bildet ihr einen kleinen Rand mit aus. Ihr könnt den Teig natürlich auch ausrollen, je nachdem, wie er euch am Besten gelingt.

Gebt nun die Zwiebackbrösel auf den Boden und verteilt diese. Sie dienen dazu, den überschüssigen Saft der Pfirsiche zu binden.

Nun rollt ihr die 2. Hälfte des Teiges auf die Grösse der Auflaufform aus. Mir gelingt das am Besten, wenn ich ihn in kleinen Teilen ausrolle und dann den Deckel sozusagen zusammensetze. Streut nun noch ein wenig vom braunen Zucker auf den Teigdeckel.

Gedeckter Pfirsichkuchen3

Gebt nun euren Kuchen in die Mitte des Backofens und backt ihn in ca. 50 Minuten fertig, die Oberfläche sollte schön goldbraun sein.

Nehmt die Form heraus und gebt sofort die Butter in Stückchen auf die Oberfläche, die ihr dann mit einem Pinsel verteilt. Ihr könnt die Butter auch vorher schmelzen und dann aufpinseln.

Gedeckter Pfirsichkuchen4

Nun lasst ihr den Kuchen auskühlen, mindestens lauwarm, denn sonst lässt er sich nur ganz schlecht aus der Form nehmen.

Vor dem Servieren bestäubt ihr ihn noch mit reichlich Puderzucker und lasst ihn euch schmecken.

Gedeckter Pfirsichkuchen (20)

Ich habe ihn am ersten Tag lauwarm angeschnitten, daher das zerfallene Stück auf meinem Teller, aber es hat sich gelohnt. Geschmack geht einfach vor 🙂

Gedeckter Pfirsichkuchen (23)

Am nächsten Tag gab es den Kuchen direkt aus dem Kühlschrank, da lies er sich natürlich perfekt portionieren und auch so schmeckt er, wie erwartet, einfach nur mega lecker. Die einfachen Kuchen sind immer noch die Besten, das fällt mir immer wieder auf.

Gedeckter Pfirsichkuchen (24)Gedeckter Pfirsichkuchen (21)

Ich hoffe, euch gefällt dieses kleine, feine Rezept und ihr habt Lust , es nachzubacken. Ich freue mich wie immer sehr über euer Feedback und über Fotos, die ihr mir gerne auf Instagram schicken könnt. Eure Birgit.

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: