Apple-Crumble-Pie…Apfel-Streusel-Pie, ein Kuchen, der glücklich macht

Äpfel gibt es in diesem Jahr ausreichend, und deshalb bei mir auch ab und zu mal einen Apfelkuchen. Dieser Kuchen ist wieder an die irische und englische Küche angelehnt und wer es besonders süss mag, der gibt zum Servieren noch eine Karamellsauce dazu, ein purer Genuss und eine Karamellsauce ist auch gar nicht schwer, selbst zu machen. Sie hält sich anschliessend im Kühlschrank mindestens 1 Woche und lässt sich auch pur super vernaschen. Den Link zu meiner selbstgemachten Karamellsauce findet ihr H.I.E.R.

Applepie (15)

Zutaten ( 20-er Pie-Form):

Mürbeteig:

180 g Weizenmehl 405

1 Pr  Salz

15 g brauner Zucker

115 g kalte Butter in Stückchen

2-3 El kaltes Wasser, das gebt ihr während des Knetvorgangs hinzu

Verarbeitet alle zutaten zügig zu einem glatten Teig, packt diesen in eine Frischhaltefolie und lasst ihn im Kühlschrank 60 Minuten ruhen.

Applepie1

Streusel:

130 g Weizenmehl 405

2 Pr    Salz

100 g brauner Zucker

1 Tl   Zimt

85 g  kalte Butter in Stückchen

Verarbeitet alle Zutaten zu Streuseln und stellt diese bis zum Verbrauch in den Kühlschrank.

Apfelfüllung:

700 g geschälte, entkernte Äpfel, in schmale Spalten geschnitten

Saft 1/2 Zitrone

30 g brauner Zucker

20 g Speisestärke

15 g Butter

100 g Apfelsaft

Gebt alle Zutaten in einen Topf und lasst sie bei mittlerer Hitze aufkochen und ca. 3 Minuten unter Rühren köcheln. Das Rühren muss sein, denn sonst setzt die Masse an. Ich wollte sie nicht noch flüssiger machen, denn die Äpfel geben beim Backen auch noch Saft ab. Nehmt nun den Topf vom Herd.

Applepie2

Heizt den Backofen vor auf 190 °C Ober/Unterhitze.

Fettet eine Pie-Form mit Butter ein.

Nehmt den teig aus dem Kühlschrank und knetet ihn auf einer leicht bemehlten Fläche noch einmal kurz durch, nicht zu lange, er soll nicht zu weich werden.

Nun rollt ihr ihn aus auf die Grösse der Form und rechnet auch einen Rand mit ein.

Legt ihn hinein und drückt ihn in die Form hinein. Darauf kommt nun die Apfelfüllung, die ihr am Schluss mit den fertigen Streuseln bedeckt.

Applepie3

Nun schiebt ihr die Form in die Mitte des Backofens und backt euren Apple-Pie fertig in ca. 45-50 Minuten.

Applepie (16)

Nehmt ihn heraus und lasst ihn lauwarm abkühlen, bevor ihr ihn serviert. Dazu passt die Karamellsauce, ein wenig Eis oder auch Sahne oder Vanillesauce. Ich habe ihn heute mal ohne was dazu gegessen und auch so hat er mir geschmeckt.

Applepie (18)Applepie (17)

Ihr könnt ihn natürlich auch noch essen, wenn er kalt ist, das tut dem Geschmack keinen Abbruch. Egal ob Zimmertemperatur oder aus dem Kühlschrank.

Ich freue mich auf euer Feedback und hoffe, er ist genau nach eurem Geschmack, eure Birgit.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: