Irish Stew auf meine Art…Kochen im Urlaub

Im Urlaub koche ich eigentlich fast immer alleine, ich gehe in anderen Ländern unheimlich gerne einkaufen , um dann mit den dort üblichen Lebensmitteln auch landestypisch zu kochen. Vorausgesetzt natürlich, die Küche ist zum Kochen geeignet, aber darauf achte ich meist schon beim Heraussuchen der Urlaubsdomizile 🙂 So auch hier in Irland, wo ich dann doch eher sehr bodenständig und kalorienreich kochen. Das muss wohl am Wetter liegen, da reicht mir Schmalkost einfach nicht aus 🙂Eigentlich wird ein Irish Stew ausschliesslich mit Lamm-/ Hammelfleisch gekocht. Ich habe allerdings die Hälfte Lamm-/ und Rindergulasch genommen. Ausserdem  Ausserdem kommen Kartoffeln darin vor, die ich allerdings ersetzt habe durch eine grosse Steckrübe / Kohlrübe, die es in Irland im Herbst überall zu kaufen gibt. Auch Karotten und Pastinake habe ich verarbeitet, das ist allerdings üblich im Stew.

Stew (6)

Zutaten ( 3-4 Portionen ):

6  El    Pflanzenöl

2  gr.    Zwiebeln ( ca. 230 g ), gewürfelt

2           Knoblauchzehen, gewürfelt

250 g     Karotten, in Scheiben

1          Pastinake ( ca. 110 g ), gewürfelt

800 g    Kohlrübe, geschält und gewürfelt

350 g    Rindergulasch, in mundgerechte Würfel

300 g    Lammgulasch, gewürfelt

500 g    Rinderbrühe ( hier: OXO, besonders intensiv und dunkel )…eventuell noch mehr

2 El     Tomatenmark

1 Tl     Oregano

1 Tl     Thymian

1/2 Tl   Paprikapulver, scharf

1 Pr.     Cayennepfeffer

Salz, Pfeffer

Gebt das  3 El Öl in einen grossen Bräter und erhitzt es. Gebt nun die Zwiebeln, den Knoblauch, die Karotte, die Pastinake und die Steckrübe hinein und schwitzt alles gut an. Füllt es um in eine Schüssel.

Gebt 3 El Öl in den Bräter und erhitzt es. Gebt die Fleischwürfel in den Topf und bratet sie rundherum scharf an.

Stew1

Löscht nun das Fleisch mit der Rinderbrühe ab und gebt nun auch die Gewürze und das angebratene Gemüse zurück in den Topf. Verrührt alles gut miteinander, lasst es aufkochen und deckt den Deckel drauf. Stellt nun die Temperatur herunter auf kleine Stufe und lasst euer Stew ca. 90 Minuten vor sich hin schmurgeln. Schaut ab und zu mal nach, rührt alles um und giesst je nach Geschmack noch Brühe zu.

Stew2Stew (5)Stew (4)

Dann schmeckt ihr es noch einmal ab und könnt es auch schon servieren.

Allerdings handelt es sich hier ja um einen Eintopf und Eintöpfe schmecken am nächsten Tag, noch einmal aufgewärmt, einfach besser. Ich habe mein Irish Stew am Abend vorher gekocht, so kamen wir in unser Ferienhaus und brauchten es nur noch einmal aufwärmen. Es schmeckt sooo lecker, auch mit den wenigen Mittel im Urlaub und ohne eine Masse an Gewürzen ( nur was gerade dort war ) kann man wirklich lecker kochen.

Wie macht ihr das im Urlaub? Seid ihr auch so verrückt wie ich und kocht selber oder lasst ihr euch verwöhnen ? Eure Birgit.

 

 

7 Kommentare

  1. Jessie sagt:

    Mhh sieht das wieder lecker aus!
    Ich selbst bin ja leider keine große Köchin, deshalb hab ich mich im Urlaub von meinem besten Freund bekochen lassen, wenn wir nicht Essen gefahren sind 🙂 Gebacken habe ich in der Zeit mal überhaupt nichts. Aber ich finde es immer sehr spannend ausländische Rezepte zu kosten und Zuhause dann so gut es geht nachzuahmen 😉 Irland stelle ich mir so wahnsinnig schön vor.. Steht auf jeden Fall auch noch auf meiner Reiseliste!
    Ganz liebe Grüße, Jessie

    Gefällt 1 Person

      • Jessie sagt:

        Wechselhaftes Wetter bin ich als bei Wind und Wetter draußen arbeitende Staudengärtnerin gewohnt 😀 Solange die Landschaft in Irland wirklich so beeindruckend ist wie man sie auf allen Fotos immer sieht, darf das Wetter zwischendurch auch mal verrückt spielen 😉 Und wenns draußen gar nicht auszuhalten ist, verzieht man sich eben nach drinnen und probiert sich durch das leckere Essen ❤

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: