Gastbeitrag von Sina…Joghurtkuchen mit Heidelbeeren und Zitronenguss

Nun bin ich im Urlaub in Irland und die liebe Sina von Giftigeblonde ist heute bei mir zu Gast mit einem super leckeren Kuchen. Das freut mich sehr. Hab vielen liebe Dank dafür, der wird auf jeden Fall nachgebacken 🙂Joghurtkuchen Sina (2)

 

Joghurt Kuchen mit Heidelbeeren und Zitronenguß

Ich freue mich, dass ich heute bei der Birgit ein Rezept vorstellen darf, ich weiß schließlich am besten, dass die Urlaubszeit oft schwierig ist mit einem Blog, wenn alle gewohnt sind dass immer wunderschöne Rezepte kommen.

Ich bin zwar nicht so eine wunderbare Backqueen wie die Birgit, aber ich tu mein Bestes.

Birgit, genieß deinen Urlaub und kommt gesund zurück!

Ich habe einen Joghurt Kuchen mit Heidelbeeren mitgebracht, den könnt ihr mit frischen Beeren machen oder wenn ihr keine mehr bekommt, dann verwendet ruhig Tiefgekühlte. Diese dann auch tiefgekühlt in den Teig rühren.

Zutaten für eine kleine Guglhupfform:

– 3 ganze Eier (M)
– 160 g Zucker
– 1 Tl. Selbstgemachter Vanillezucker
– 1 Tl. Weinsteinbackpulver (oder auch ganz normales)
– 130 ml Joghurt
– 200 g Mehl

200 g Heidelbeeren

Flüssige Butter und etwas Mehl für die Form.
Saft einer Bio Zitrone und Staubzucker (Puderzucker)

Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die ganzen Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker sehr schaumig rühren.
Das Joghurt unterrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Eiermasse rühren.

Ganz zum Schluß kommen die Heidelbeeren untergerührt.

Alles in die vorbereitete Backform gießen, der Teig ist ziemlich flüssig, das stimmt schon so, keine Bange!

Bei mir war der Kuchen ca. 50 Minuten im Rohr. Die Backzeit kann von Backofen zu Backofen variieren, auf der sicheren Seite seid ihr immer mit der Stäbchenprobe.

Den Kuchen aus der Form stürzen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zitrone auspressen und mit soviel Zucker abrühren, dass ein schöner Guß entsteht.
Der Kuchen kann ruhig noch lauwarm sein, wenn  ihr ihn mit dem Guß überzieht, das schmeckt am besten wenn das ein bisschen reinzieht auch in den Kuchen.

Und ja, ich hab ihn auch gleich als lauwarmer angeschnitten und verkostet und der war super locker und saftig.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Sina 😉

Joghurtkuchen Sina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: