Sonntagsbrötchen

Sonntags backe ich immer frische Brötchen, meistens bereite ich die Teige schon einige Tage oder spätestens am Abend vorher vor, was ich dieses mal vergass…passiert. Deshalb habe ich am Sonntag morgen einen frischen Teig angesetzt, der dann nach kurzer Gehzeit und Stückgare rechtzeitig zum Frühstück frische Brötchen hervorbrachte. Und ich bin nicht um 5 Uhr aufgestanden, sondern gegen 8 Uhr, das ist noch vertretbar.

Sonntagsbrötchen (4)

Zutaten ( 10 Brötchen ):

270 g  lauwarmes Wasser

80 g  lauwarme Milch

10 g  Honig

20 g  frische Hefe

25 g  weiche Butter

500 g  Weizenmehl 550

100 g  Weizenvollkornmehl

12 g  Salz

5 g   Backmalz

Zum Bestreuen ein paar gemischte Saaten, wenn gewünscht

Gebt Wasser, Milch , Honig und Hefe in eine Schüssel und verrührt das Ganze, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dann kommen alle anderen Zutaten dazu, verknetet diese nun in ca. 8 Minuten zu einem glatten Teig. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Sonntagsbrötchen1

Gebt nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch einmal durch, teilt ihn nun in 10 gleichgrosse Teile, die ihr rund schleift und dann ein wenig länglich formt. Legt die Teiglinge mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Tuch und deckt diese ab.

Sonntagsbrötchen2

Lasst sie nun noch einmal ca. 20 Minuten gehen. In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 220 °C Ober/Unterhitze.

Nun legt ihr die Teiglinge  mit dem Schluss nach oben vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Wenn ihr ein paar Saaten drauf möchtet, besprüht die Teiglinge mit Wasser und bestreut sie anschliessend. Schneidet sie nun noch einmal längs tief ein und schiebt das Blech in die Mitte des Backofens. Besprüht sie sofort mit Wasser. Backt dort eure Brötchen in ca. 25 Minuten fertig.

Sonntagsbrötchen3

Sonntagsbrötchen (3)Sonntagsbrötchen (1)

Nehmt sie aus dem Ofen und lasst sie auf einem Gitter kurz auskühlen, bevor ihr sie zum Frühstück serviert. Ihr seht, es geht ganz schnell, frische Brötchen auch erst am Sonntag früh zu backen. Diese Brötchen werden allerdings nicht so knusprig wie meine  Baguettebrötchen, das liegt aber an den Zutaten, wie zB. die Milch im Teig. Dafür kann man sie am nächsten Tag noch super essen, ohne sie extra aufzuwärmen.

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept, eure Birgit.

 

 

13 Kommentare

  1. Wenn du den Teig am Tag (24 Stunden) vorher machst und gehen lässt, genügen 0,5 g (das ist ein winziges Kügelchen) Hefe. Aus einem Würfel Hefe mache ich DUTZENDE Brote … Du hast dann keinen Triebmittel- (=Hefe-)Geschmack wie bei den großen Bäckereien und die Brötchen halten viiiiel länger 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das weiss ich 🙂 Aber manchmal plane ich nicht im Voraus, und dann benutze ich auch gerne ein bisschen mehr Hefe, damit habe ich und meine Familie kein Problem, wir vertragen sie auch gut 😉 Und ich muss zugeben, ich mag Hefegeschmack schon ganz gerne, besonders in süssem Hefegebäck. Und die Brötchen hakten genau bis zum Ende des Frühstücks. Ich backe gerne frisch und nicht Zuviel im Voraus. Hab vielen Dank für deinen Tip. Liebe Grüsse Birgit

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: