Süsskartoffel-Käse-Brötchen

Neulich habe ich mal wieder Brötchen gebacken, die wir den nächsten Tag mit auf eine längere Autofahrt als Vesper mitnehmen wollten. Ich habe dann so einige Reste, die ich noch im Kühlschrank hatte ( gekochte Süsskartoffeln, einen angefangenen Becher Saure Sahne, offener Reibekäse ) darin verarbeitet und hoffte, dass sie essbar werden. Ist ja manchmal auch Glück, gerade wenn man so allerlei zusammenmischt, ohne sich an ein festes Rezept zu halten. Ich habe für euch abgewogen und mitgeschrieben. Diese Brötchen haben eine unglaublich feuchte Krume, am ersten Tag sehr lecker ( sagt mein Mann, der sie frisch probieren durfte ), aber am nächsten Tag auf der Fahrt einfach perfekt, denn überhaupt nicht trocken, wie so manch anderes Brötchen es am 2. Tag ist. Also das perfekte Vesperbrötchen, und vor allem sehr sättigend.

Zutaten ( 9-10 Brötchen ):

300 g Weizenmehl 550

250 g  Dinkelmehl 630

9  g  Salz

15 g  Honig

20 g  frische Hefe

125 g  Süsskartoffelwürfel, gekocht und mit einer Gabel zerdrückt

8   g  Gerstenmalz ( enzymaktiv) ( kann man auch weglassen )

5   g  Backmalz

100 g Saure Sahne

250 g lauwarmes Wasser

Zum Bestreuen:

Kürbiskerne oder andere Saaten

100 g Reibekäse

Ihr gebt alles in eine Rührschüssel und knetet den ca. 5 Minuten, er ist ziemlich weich aber schön elastisch. Lasst ihn nun abgedeckt 1 Stunde gehen.

Süsskartoffelbrötchen

Danach gebt ihr ihn auf eine reichlich bemehlte Arbeitsfläche und faltet den Teig einige Male unter Verwendung von Mehl, dazu gebt ihr immer etwas Mehl auf die Oberfläche und faltet ihn. Das macht ihr so lange, bis der Teig für euch gut zu händeln ist, denn er ist zuvor sehr weich und klebrig. Dann stecht ihr euch 9-10 Teile ab und schleift daraus Kugeln, die ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech gebt. Das deckt ihr nun noch mit einem Geschirrtuch ab und lasst es für 30 Minuten gehen.

In dieser Zeit heizt ihr euren Backofen vor auf 200 °C Ober/Unterhitze.

Nach dieser Zeit sprüht ihr eure Teiglinge mit Wasser ein und bestreut sie mit den Kürbiskernen ( oder anderen Saaten ) und streut nun reichlich von dem Käse oben drauf. Dann gehts ab in den Backofen auf mittlerer Schiene.

Süsskartoffelbrötchen1

Dort backt ihr sie in ca. 25 Minuten fertig. Sie werden durch den Zusatz der Süsskartoffel nicht knusprig, aber dadurch sind und bleiben sie lange frisch und haben eine feuchte Krume.

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept, eure Birgit.

 

4 Kommentare

  1. ReiseSpeisen sagt:

    Liebe Birgit,
    die Brötchen klingen super und sehen super aus! Eine feuchte Krume mag ich total gerne, die gibt dem Brot immer diese frische, selbstgebackene Note. Ich danke dir für das Rezept, es ist vermerkt! 🙂
    Liebe Grüße
    Alex

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d bloggers like this: