Marmormuffins mit Chocolat-Chunks

Jetzt wird es wieder süß ! Muffins sind gewünscht, aber keine Schokomuffins oder einfache Helle, es sollten Marmormuffins sein mit Schokoladenstückchen drin. Alles klar. Kein Problem, Zutaten sind alle daheim, nur noch zusammenrühren und ab in den Backofen damit .

P1110637

Zutaten ( 12 Muffins ):

280 g Mehl

80  g  Zucker

1 EL   Vanillezucker

1 PK   Backpulver

260 g  Naturjoghurt ( ich hatte 10 %-igen )

50 ml Milch

80 g  Butter, zerlassen

3        Eier

für die Kakaomasse:

20 g   Kakaopulver, ungesüßt

1 EL    Milch

100 g    Chocolate Chunks, zartbitter

Muffinsform, Papierförmchen

Heizt den Ofen auf 190 °C Ober/Unterhitze vor.

Die Eier werden mit dem Zucker und dem Vanillezucker weißschaumig gerührt. Dazu gebt ihr nun vorsichtig die zerlassene Butter ( etwas abgekühlt ), den Joghurt und die Milch und rührt alles sorgfältig unter. Das Backpulver mischt ihr mit dem Mehl und gebt dies in die Masse und rührt auch diese noch einmal kurz unter. Falls euch der Teig noch zu fest erscheint, gebt noch einen kleinen Schluck Milch dazu. Es kommt immer auf den Joghurt an, welchen man benutzt.

Nun teilt ihr eure Masse in 2 Teile und gebt zu einem Teil das Kakaopulver und den 1 EL Milch dazu und verrührt mit einem Kochlöffel solange, bis das Kakaopulver ordentlich eingerührt ist und keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Teilt nun noch eure Chocolate Chunks auf und gebt jeweils die Hälfte in eure Teige und hebt diese unter.

Legt eure Muffinsform mit den Papierförmchen aus und gebt zuerst den hellen Teig esslöffelweise in die Förmchen, bis er aufgebraucht ist. Darauf gebt ihr nun den dunklen Teig auch mit einem Esslöffel, bis dieser komplett aufgeteilt ist.

Nun gehts in den Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 23 Minuten. Macht am Besten die Stäbchenprobe, wenn nichts mehr am Holzstäbchen haften bleibt, sind eure Muffins fertig.

Nehmt eure Muffins aus dem Ofen und lasst sie kurz auskühlen im Blech, dann nehmt ihr sie vorsichtig raus und stellt sie zum kompletten Erkalten auf ein Kuchengitter.

P1110611

Nun könnt ihr sie noch mit Schokoglasur verzieren oder einfach nur mit Puderzucker bestäuben.

Ich hoffe, auch dieses Rezept trifft euren Geschmack.

Eure Birgit.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

Blickrichtung

mit dem Smartphone und der Kamera unterwegs

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: