Pasta mit grünem Spargel und Romanasalat…lecker, herzhaft im Frühling

Eine schnelle Pasta geht doch immer, ein Rest grüner Spargel, den ich lieber mag als Weissen, ein paar Sardellenfilets und Kapern in der Sauce und schon habt ihr ein wunderbares Essen in Kürze auf dem Tisch. Sowas Schnelles gibt es oft am Freitag Mittag bei uns. Und ich liebe Sardellenfilets und Kapern in der Sauce…ihr werdet sie gar nicht bemerken, denn beides ist klein gehackt und wird mit den Zwiebeln angedünstet. Das gibt einen unglaublichen Geschmack, ich mache das ganz oft auch bei anderen Nudelsaucen, passt auch super zu Fleisch.Jetzt aber schnell zum Rezept:

Pasta (5)

Zutaten ( 2 Portionen ):

2 El   Olivenöl

50 g   Zwiebeln, gehackt

3       Sardellenfilets ( in Öl, es dürfen ruhig grössere sein ), gehackt

1 El  Kapern, gehackt

1 Tl   Senfpulver ( alternativ 1 Tl Senf )

200 g  grüner Spargel, in mundgerechte Stücke geschnitten

100 g   Sahne zum Kochen ( ich habe da welche aus Italien, die ist nicht ganz so flüssig)

100 g   Gemüsebrühe

20 g   frisch geriebener Parmesan

50 g   Romanasalatblätter, in Streifen geschnitten

Salz, Pfeffer

Ausserdem:

Pasta für 2 Portionen ( ich hatte 160 g getrocknete Nudeln )

Parmesan zum Bestreuen

Kocht die Nudeln in reichlich Salzwasser aldente. Beim Abschütten behalten ein wenig Kochwasser übrig für die Sauce.

Gebt das Öl, die Zwiebeln, Sardellen und die Kapern in eine grössere Pfanne, schwitzt alles zusammen einige Minuten an. Rührt nun das Senfpulver ein und gebt die Spargelstücke in die Pfanne. Diese lasst ihr nun unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten anbraten auf mittlerer Hitze. Hier könnt ihr auch schon ein wenig würzen mit Salz und Pfeffer, aber bedenkt, dass Parmesan und Sardellen auch salzig sind.

Pasta1

Löscht das Ganze nun ab mit der Sahne und der Brühe und lasst alles nun einige Minuten köcheln, die Sauce dickt dabei ein wenig ein, gebt nun den Parmesan hinzu und rührt die Salatblätter unter die Sauce. Nun schmeckt ihr die Sauce ab nach eurem Belieben mit Salz und Pfeffer.

Pasta2

Nun kommen die gekochten Nudeln dazu und nach Belieben noch ein wenig Nudelkochwasser für die Sauce. Rührt alles zusammen und serviert alles in Pastaschalen. Streut noch frischen Parmesan darüber und lasst euch den Frühling schmecken.

 

Pasta (1)Pasta (20)

Ich hoffe, diese Kombination gefällt euch. Probierts mal aus, es lohnt sich immer, auch wenn ihr keine Kapern mögt, ihr schmeckt sie nicht heraus.

Eure Birgit.

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. FEL!X sagt:

    Kapern und Sardellen sind stets ein ideales Paar. Selbst wer die beiden solo nicht sehr mag, wird – auf oben stehende Art zubereitet – begeistert sein! Erst recht, wenn Kapern aus dem Salz verwendet werden: diese sind um Längen besser, als jene aus der Essiglake…
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

A FAIR FASHION & GREEN LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: