Quittengelee…den Herbst im Glas eingefangen

Meine ersten Quitten, die ich je verarbeitet habe, sind heute ins Glas gekommen als Gelee. Ich habe es mir ein wenig einfach gemacht, da ich die Quitten nur geviertelt habe, ohne sie zu schälen und das Kerngehäuse zu entfernen. Nur den Flaum, der die Herbstfrucht umgibt, habe ich ordentlich abgewaschen. Nach dem Kochen und über Nacht ziehen lassen begann dann zwar ein kleiner Kraftakt,
der eigentlich einer starken Männerhand bedarf. Durch ein Mulltuch gegossen, mussten nun die Früchte ordentlich ausgedrückt werden, damit auch jedes kleine Tröpfchen Saft aus den Quitten gequetscht wird. Vielleicht habe ich nicht bis zum letzten Tropfen gequetscht, aber ich habe doch noch eine Menge Saft herausbekommen, den ich dann mit Gelierzucker und ein paar Gewürzen zu Gelee verarbeitet habe. Hier kommt nun mein einfaches Rezept.

Quittengelee (1)

Zutaten ( für einige Gläser Gelee ;)):

ca. 3 kg  Quitten, den Flaum entfernt und gewaschen

Viertelt die Quitten, eventuelle unschöne Druckstellen schneidet ihr heraus, gebt die geschnittenen Früchte in einen grossen Topf, bedeckt sie knapp mit Wasser und lasst sie nun gute 2 Stunden köcheln, bis sie weich sind. Lasst die Quitten nun bis zum nächsten Tag so in dem Topf stehen.

Am nächsten Tag seiht ihr die Quitten ab durch ein Sieb, welches ihr mit einem Mulltuch ausgelegt habt ( 2-3 Portionen teilt ihr euch ein, sonst wird es zu anstrengend zum Durchdrücken ). Drückt die Quitten immer wieder fest zusammen, presst den Saft durch das Tuch, indem ihr es immer wieder gut zusammendreht ( immer wieder kneten hilft auch ganz gut ). Ich habe ca. 2,2 l Saft herausgequetscht.

Quittengelee1Quittengelee2

Gelee ( am nächsten Tag ):

Saft der Quitten ( ca. 2 Liter )

Saft 1 1/2 Zitronen

1 kg Gelierzucker 2:1

1      Vanilleschote, das Mark herausgekratzt

Zesten 1 Zitrone

1      Sternanis

1      Zimtstange

Gebt alle Zutaten in einen grossen sauberen Topf und lasst alles unter Rühren aufkochen und 4 Minuten sprudelnd köcheln.

Macht die Gelierprobe, gebt ein wenig Gelee auf einen kalten Teller, wenn es anfängt, fest zu werden, könnt ihr das Gelee abfüllen, ansonsten lasst es noch einmal 2 Minuten köcheln.

Quittengelee3

Füllt das Gelee nun in saubere Gläschen ab und verschliesst sofort die Deckel. Dreht die Gläser anschliessend auf den Kopf und lasst sie so auskühlen.

Quittengelee (3)Quittengelee (6)

 

So einfach ist Gelee kochen, und es schmeckt wirklich unglaublich lecker. Ich habe die Gewürze mit in die Gläser gefüllt, das schadet nicht und sieht auch noch gut aus.

Ich hoffe, euch gefällt dieses Rezept, eure Birgit.

 

 

 

 

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: