Kürbisbrot aus dem Topf, der Herbst wird bunt

Kürbis eignet sich für Vieles…egal ob gekocht oder gebacken, süss oder herzhaft usw. Heute habe ich mal wieder ein Brot für euch mit viel Kürbispüree, damit es auch schön leuchtet wie der Herbst. Dafür habe ich Hokkaidokürbis mit Schale gekocht und püriert. Gebacken habe ich das Brot im Topf, das mag ich mittlerweile am Liebsten, die Vorfreude, den Deckel zu lüften, ist unglaublich. Es ist immer wieder eine Überraschung, wie das Brot aussieht.

Kürbisbrot (4)

Zutaten ( 1 Brot , 24-er Topf ):

400 g Hokkaidokürbis mit Schale, gewürfelt, gekocht und püriert…auskühlen lassen

230 g Weizenvollkornmehl

200 g Weizenmehl 550

100 g Roggenmehl 1370

70 g zarte Haferflocken

12 g Salz

12 g brauner Zucker

10 g Olivenöl

1 El   Balsamicoessig

21 g frische Hefe

250 g lauwarmes Wasser

Kürbisbrot2

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem weichen, klebrigen Teig.  Deckt die Schüssel ab und lasst ihn 60 Minuten gehen.

Kürbisbrot1

Gebt auf eine Arbeitsfläche Roggenmehl, gebt den teig darauf und faltet ihn einige Male mit Hilfe des Roggenmehls, bis der Teig nicht mehr so klebt.

Bemehlt ein rundes Gärkörbchen mit Roggenmehl ( oder legt ein Geschirrtuch in eine Schüssel, welches ihr ausreichend bemehlt ).

Formt nun euren Teigling zu einem runden Laib, den ihr mit dem Schluss nach unten in das Gärkörbchen legt. Deckt dieses nun ab und lasst euren Teigling 45 Minuten gehen.

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen zusammen mit dem Topf und Deckel auf 250 °C Ober/Unterhitze auf.

Kürbisbrot4

Nehmt nun den heissen Topf aus dem Backofen und lasst euren Teigling vorsichtig in den Topf plumpsen . Deckt den Deckel drauf und gebt den Topf in das untere Drittel des Ofens. Backt dort euer Brot nun 55 Minuten, die letzten 5 Minuten könnt ihr den Deckel abnehmen und es noch nachbräunen lassen.

Kürbisbrot5Kürbisbrot (3)

Nehmt es aus dem Ofen und aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter komplett auskühlen.

Kürbisbrot (1)Kürbisbrot (5)

Von aussen sieht man gar nicht, welch schöne Farbe das Innere des Brotes hat. Der Anschnitt zeigt euch dann ein kräftig orangenes Brot, welches sich lange feucht hält und lecker schmeckt.

Viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: