Schmetterlings-Küchlein…Butterfly Cakes

Ein paar schnelle Muffins, ein wenig hübsch arrangiert, dürfen es auch mal sein. Ohne grossen Aufwand werden diese Butterfly Cakes hergestellt. Die Inspiration dazu habe ich aus einem kleinen Backbüchlein, welches ich mir mal in Irland gekauft habe…“ The Irish Granny´s pocket Bread & Bakery Book“. Unkompliziert und lecker, wenn es mal schnell gehen muss.

Butterfly Cakes (5)

Zutaten ( 8 grosse oder 16 kleine Muffins ):

125 g weiche Butter

80 g  Zucker

20 g Vanillezucker

2     Eier

2 El  kaltes Wasser

Abrieb 1/2 Zitrone

175 g Weizenmehl 405

7 g    Backpulver

Zum Verschönern:

16 Tl Lieblingskonfitüre ( ich hatte Erdbeer-Brombeerkonfitüre )

100 g  Sahne mit 1 Tl San Apart steif geschlagen ( ihr könnt auch gerne etwas mehr nehmen)

Puderzucker zum Bestäuben

Eine Muffinform, die Mulden mit Papierförmchen ausgelegt.

Heizt den Backofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vor.

Schlagt die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig auf, gebt nach und nach die Eier , das wasser und die Zitronenschale dazu. Schlagt das Ganze nun noch einmal auf.

Mischt das Mehl mit dem Backpulver und siebt es über die Masse. Hebt dies nun mit einem Spatel unter die Buttermasse.

Butterfly Cakes1

Füllt nun die Papierförmchen zu 3/4 voll mit dem Teig und gebt die Form in die Mitte eures Backofens. Backt die Küchlein nun in ca. 16-18 Minuten goldbraun fertig, macht am Besten die Stäbchenprobe. Wenn ihr die kleinen Muffinsförmchen habt,. kann die Backzeit kürzer sein.

Nehmt das Blech aus dem Backofen und die Muffins aus dem Blech, lasst sie auf einem Gitte auskühlen.

Butterfly Cakes2

Schneidet nun mit einem spitzen Messer kleine Deckelchen ab, geht ein wenig in die Tiefe, denn ihr füllt ja noch Konfitüre und Sahne hinein. Schneidet nun die Deckelchen in der Mitte einmal vorsichtig durch.

Butterfly Cakes3

Gebt nun in jede Mulde 2 Tl ( bei den kleinen Muffins 1 Tl ) der Konfitüre hinein, darauf gebt ihr einen Klecks Sahne ( ob mit dem Löffel oder mit dem Spritzbeutel ist dabei völlig egal ). Nun nehmt ihr jeweils die 2 Hälften der Deckelchen und setzt diese auf den Sahneklecks so auf, dass es kleine Flügelchen sind. Nun stäubt ihr noch Puderzucker darüber und die kleinen Butterfly-Cakes dürfen sofort vernascht werden.

Kleiner Nachtrag : Am nächsten Tag frisch aus dem Kühlschrank schmecken sie ebenso gut, dann sind sie durchgezogen und sehr frisch.

Butterfly Cakes (2)Butterfly Cakes (8)Butterfly Cakes (1)

Ohne Chi-Chi und Kram…einfach und lecker, mit Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat. Ich hoffe, euch gefällt dieses kleine Rezept, vielleicht backt ihr es mal nach. Ich freue mich sehr über euer Feedback, eure Birgit.

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: