Rosenblütensirup…so fein und zart wie der Duft der Rosenblüte

Die Rosen blühen nun schon so schön, und wenn es mal icht regnet, haben sie auch die Chance, herrlich zu duften. Ich habe viele verschiedenen Duftrosen in meinem Garten. Wir spritzen unsere Rosen nicht, denn so kann man sie noch anderweitig nutzen, zB. als Dekoration für Torten .

Man kann aber auch einen leckeren Sirup herstellen, mit dem man dann Desserts verfeinern kann oder man peppt ein Gläschen Sekt damit auf. Ich habe bevorzugt meine roten Duftrosen-Blüten genommen, denn dadurch bekommt der Sirup eine schöne rote Farbe. Bei helleren Blüten bleibt er heller, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Die Blüten sollten morgens geerntet werden, voll erblüht und möglichst trocken. Schüttelt sie kopfüber aus, dass auch alle Tierchen verschwinden 😉

Zutaten:

500 g Wasser

500 g Zucker

8       vollerblühte ungespritzte  Rosenblüten, davon die Blütenblätter abgezupft

Saft 1/2 Zitrone

1          Zitrone, in Scheiben geschnitten

1/2      Limette, in Scheiben

1/2      Vanilleschote, geöffnet, aber nicht ausgekratzt

Ihr gebt das Wasser mit dem Zucker in einen Topf und lasst das Ganze aufkochen und dann wieder abkühlen, lauwarm reicht aus.

Rosenblütensirup1

Jetzt gebt ihr eure Rosenblütenblätter in ein ausreichend grosses Gefäss mit Deckel, Glas wäre von Vorteil. Dazu gebt ihr nun noch den Zitronensaft, die Zitronen-und Limettenscheiben und die aufgeschnittene Vanilleschote und übergiesst das Ganze mit der Zuckerlösung. Schliesst den Deckel und stellt euer Gefäss nun an einen kühlen Ort ca. 3-5 Tage. Schüttelt ab und zu mal, damit auch alle Blütenblätter im Zuckersud liegen.

Rosenblütensirup2

Dann stellt ihr euch wieder einen Topf bereit. Giesst eure Blüten nun durch ein feines Sieb, die Flüssigkeit in den Topf. Kocht das Ganze nun noch einmal auf und füllt euren Sirup ab in kleine, saubere Fläschchen oder Gläschen. Verschliesst sie gleich mit einem Deckel und stellt sie ca. 15 Minuten auf den Kopf.

RosenblütensirupRosenblütensirup (5)

Dann lasst ihr euren Sirup auskühlen und bewahrt ihn am besten kühl ( im Keller ) auf. Da sollte er sich einige Monate halten. Ich habe vom letzten Jahr noch einige Gläschen zu stehen.

Rosenblütensirup (12)Rosenblütensirup (8)

Geniesst ihn im Dessert, im Sekt oder einfach nur mit Wasser aufgegossen und einer Zitronenscheibe, ganz wie ihr es mögt.

Rosenblütensirup (17)Rosenblütensirup (6)

Viel Spass beim Ausprobieren, eure Birgit.

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

Blickrichtung

mit dem Smartphone und der Kamera unterwegs

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: