Brombeerkuchen…locker und lecker

Schnelle, einfache Rezepte lieben wir ja fast alle. Heute habe ich eines mit frischen Brombeeren aus dem Garten. Mit Joghurt und Öl im Teig wird er schön locker und bleibt lange frisch. Probiert ihn mal, schmeckt natürlich auch mit anderen Früchtchen. Der Kuchen wird in der 26-er Springform sehr hoch, also perfekt für Liebhaber von viel Boden. Wenn ihr ihn in einer grösseren Form oder einem halben Backblech backt, dann habt ihr weniger Boden und braucht dann allerdings mehr Früchte für den Belag.

Auch ich mag es eigentlich lieber, wenn er Boden nicht zu hoch ist, allerdings ist dieser schön locker, da empfinde ich das nicht als störend.

Brombeer (4)

Zutaten ( 26-er Springform ):

    4    Eier

120 g Zucker

Abrieb 1/2 Zitrone

300 g Weizenmehl 405

150 g Speisestärke

 1 Pk  Backpulver

 1 Pr   Salz

300 g Joghurt, natur, 10 % Fett

250 ml Pflanzenöl ( Raps/ Sonnenblume )

400 g Brombeeren ( oder nach Bedarf auch mehr )

Legt den Boden einer 26-er Springform mit einem Backpapier aus.

Heizt den Backofen vor auf 180 °C Ober/Unterhitze vor.

Gebt die Eier, den Zucker und den Zitronenabrieb in eine Schüssel und schlagt dieses schaumig auf.

Gebt nun den Joghurt und das Öl langsam hinzu und rührt dieses sorgfältig unter den Teig.

Brombeer

Mischt das Weizenmehl, die Speisestärke, das Backpulver und das Salz miteinander, siebt alles einmal durch und hebt die trockenen Zutaten nur noch solange unter den Teig, bis keine Mehlnester mehr zu sehen sind. Hier bitte nicht zu lange rühren.

Verteilt den Teig nun in der vorbereiteten Springform.

Darauf verteilt ihr nun die gesamten Brombeeren.

Gebt die Form in die Mitte des Backofens und backt euren Kuchen fertig in ca. 50-53 Minuten. Deckt gegen Ende ein Backpapier auf die Oberfläche , damit der Kuchen von oben nicht zu dunkel wird.

Brombeer (6)Brombeer (2)

Macht bitte auch die Stäbchenprobe, denn jeder Backofen backt anders. Es darf an einem zB. Zahnstocher kein Teig hängen bleiben, ansonsten braucht der Kuchen noch im Backofen eine wenig Zeit.

Brombeer (5)Brombeer (1)Brombeer (3)

Nehmt ihn anschliessend aus dem Ofen und lasst ihn auf einem Gitter komplett auskühlen, entfernt die Springform und bestreut den Kuchen vor dem Servieren gerne noch mit Puderzucker.

Nun lasst euch den Kuchen schmecken, eure Birgit.

5 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: