Fladenbrot mit Oliven aus der Pfanne oder vom Grill…Synchronbacken im Sommer

Eine neue Runde #synchronbacken fand am vergangenen Wochenende statt. Zorra vom Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen haben dafür ein Rezept von Food52 herausgesucht. Ein Fladenbrot mit Übernachtgare, welches optimalerweise auf dem Grill zubereitet wird. Genauso gut sind aber auch die Pfanne, die Grillpfanne oder der Backofen geeignet. Ich hatte eigentlich vor, es auf dem Grill zu backen, nachdem sich aber der Teig nicht so entwickelt hatte, wie ich es von ihm erwartete ( er ging schön auf, war aber unglaublich weich und klebrig ), zog ich meine Grillpfanne vor. Denn den Grillrost zu putzen, weil der Teig dadurch läuft…darauf hatte ich so gar keine Lust. Nun aber zu meiner Variante des Fladenbrotes…am Ende des Beitrages verlinke ich euch auch die anderen Teilnehmer / Innen…wie immer lohnt sich der Blick in die anderen Rezepte.

Fladenbrot (14)

Zutaten ( 8 Fladenbrote ):

Am Tag vorher:

370 g Weizenmehl 550

100 g Weizenvollkornmehl

4 g   Salz

4 g   Zucker

25 g Olivenöl

20 g Joghurt

10 g frische Hefe

290 g kaltes Wasser

30 g  schwarze Oliven, in Scheiben geschnitten ( erst am Ende zuzugeben )

Gebt alle Zutaten ( ausser die Oliven ) in eine Rührschüssel und verknetet den Teig in ca. 6 Minuten.Nun kommen noch die Oliven dazu, diese lasst ihr noch ca. 1 Minute unterkneten. Er ist sehr weich und klebrig und ist bei mir auch so geblieben.

Gebt ihn in eine geölte Schüssel, deckt diese ab und stellt sie bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank ( bei mir waren das 24 Stunden ).

Fladenbrot (20)

Am nächsten Tag :

Olivenöl

Rosmarin, gehackt

grobes Salz

Nehmt die Schüssel aus dem Kühlschrank und lasst den Teig 30 Minuten aklimatisieren.

Gebt ihn auf eine geölte Arbeitsfläche und teilt ihn in 8 Teile, die ihr auf einem geölten Blech verteilt. Dabei zieht ihr sie vorsichtig zu Fladen aus. Auch das funktioniert wieder am Besten mit geölten Händen. Bestreicht nun auch die Oberfläche mit ein wenig Öl.

Fladenbrot (19)

Heizt eine Grillpfanne gut vor, wenn nötig ölt sie leicht ein. Gebt nun immer 2 Fladen in die Pfanne und backt sie goldbraun aus von beiden Seiten. Erstaunlicherweise klebt hier nichts an 😉

Fladenbrot (22)

Nehmt sie heraus und bestreicht sie wiederum mit ein wenig Olivenöl, streut ein bisschen Rosmarin darüber und auch einige Körnchen vom groben Salz.

Fladenbrot (21)Fladenbrot (7)Fladenbrot (18)

Nun könnt ihr auch schon loslegen. Am Besten schmecken die Flatbreads natürlich ganz frisch und warm. Genauso gut könnt ihr sie auf dem Grill noch einmal erwärmen ( denn nun fliesst nichts mehr durchs Gitter ) oder ihr geniesst sie kalt ( manchmal muss man einfach auch schon was vorbereiten, denn alles auf einmal geht nicht).

Hier nun die Links zu vielen weiteren leckeren Fladenbroten…Eure Birgit.

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Dominik von Salamico
Birgit von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
Britta von Backmaedchen 1967
Simone von zimtkringel
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Tina von Küchenmomente
Volker von Volkermampft
Britta von Brittas Kochbuch
Sonja von Soni-Coocking with love
Conny von Mein wunderbares Chaos

14 Kommentare

    • Vielen Dank liebe Simone, ich hätt ihn nicht geputzt, aber meinem Mann wollte ich das ersparen. Sie wurde auch alle verputzt und waren sehr lecker. Der Flammlachs war natürlich unser Highlight, den machen wir nun öfter, denn die Bretter haben wir ja jetzt. Liebe Grüße Birgit

      Liken

  1. Tina von Küchenmomente sagt:

    Liebe Birgit,
    das sieht ja wieder großartig aus bei dir. Die Brote ähneln meinen optisch, nur dass ich die ursprünglich geplante Oliven doch weggelassen habe. Beim nächsten Mal kommen die aber bestimmt in den Teig. Der Flammlachs da im Hintergrund ist natürlich auch ein echtes Highlight! Wir müssen unsere Planken auch unbedingt mal wieder rauskramen…
    Herzliche Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön 😘. Die Oliven waren gerade offen, das bot sich an. Ich bin auch froh darüber, denn meinem Mann hätte ich die Putzerei nicht zumuten können danach . Aber in der Grillpfanne haben sie ja auch das typische Muster und so konnte ich sie endlich mal wieder nutzen. Hat wieder Spaß gemacht. Liebe Grüße Birgit

      Liken

  2. Hallo Brigit,

    also da kann ich dich gut verstehen das du dich für die Grillpfanne entschieden hast, auf Grill putzen hätte ich eindeutig auch keine Lust gehabt. Deine Fladenbrote sehen sehr gut aus, aber das habe ich auch bei dir nicht anders erwartet du bist eben eine Backqueen.

    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

    • Hab vielen Dank liebe Britta. Dabei hätte ich sie gerne auf dem Grill gemacht, das macht geschmacklich wahrscheinlich nochmal was aus. Aber nun gut. Ich bin ja froh, dass sie trotz des sehr weichen Teiges was geworden sind, sonst sähe es schlecht aus mit Beilagenbrot am Sonntag . Liebe Grüße Birgit

      Liken

  3. kuechentraumundpurzelbaum sagt:

    Die Grillpfanne war definitiv die bessere Wahl, ich spreche da aus leidvoller Erfahrung 🙂 Dein Fladenbrot sieht sehr lecker aus, mit Oliven schmeckt das bestimmt super.

    Gefällt 1 Person

  4. Conny sagt:

    Liebe Birgit,
    ich weiß, es geht heute ums Brot, aber Dein Flammlachs macht sich in der Nebenrolle einfach ganz phantastisch. Deine Fladen sind natürlich toll geworden. Ich mag Oliven im Brot, bin damit im Chaosheim aber sehr alleine.
    Herzlichst, Conny

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

A FAIR FASHION & GREEN LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: