Brot mit Cheddar, Speck und getrockneten Tomaten aus dem Topf…Synchronbacken im Juni

Endlich Sommer…Grillzeit…wie wäre es mit einem herzhaften, würzigen Brot als Beilage dazu ?  Zorra vom Kochtopf und Sandra von Fromsnuggskitchen haben da wieder ein tolles Rezept heraus gesucht, dieses Käse-Speck-Olivenbrot vom Plötzblog. Auch wenn ich meines nun nicht zum Grillen brauchte, mein Mann freut sich auch auf der Arbeit über leckeres Brot.

Eines vorweg, dieses Brot braucht ein wenig Zeit und Geduld. Dass heisst aber nicht, dass es viel Arbeit macht, denn das ist nicht der Fall. Einfache kurze Arbeitsschritte reichen und den Rest erledigt die Zeit, ein bisschen Wärme und natürlich Liebe. Aus Zeitmangel am Samstag musste ich schon am Freitag beginnen mit dem Mehlkochstück, das war aber nicht schlimm, denn dieses kann bis zu 24 Stunden bei Zimmertemperatur stehen bleiben. Nun aber zu meiner Rezeptvariante. Am Ende des Beitrages verlinke ich euch auch wieder die teilnehmenden Blog. Es lohnt sich wie immer ein Blick auf die anderen Brote.

Synchronbrot (34)

Zutaten ( 1 Topfbrot, 24cm Topf ):

Mehlkochstück ( bis zu 24 Stunden vorher machbar ):

30 g Haferflocken, in einem Mixer fein gemahlen

75 g  Milch

75 g Wasser

12 g Salz

Gebt alles in einen Topf und kocht es auf, lasst es unter Rühren so lange köcheln, bis eine puddingartige Masse entsteht. Füllt diese nun in eine kleine Schüssel und deckt direkt auf die Oberfläche eine Frischhaltefolie. Lasst die nun bis zum Verbrauch ( maximal 24 Stunden ) bei Zimmertemperatur stehen. Es sollte auf jeden Fall abgekühlt sein zum Verbrauch.

Synchronbrot (1)

Synchronbrot (3)

Hauptteig ( am Vortag des Backens ):

Mehlkochstück von Oben

540 g Weizenmehl 550

30 g Roggenmehl 1370

240 g Wasser, kalt

50 g Buttermilch

3  g  frische Hefe

30 g kalte Butter, in Stückchen

50 g Speckwürfel, in der Pfanne kurz angebraten

60 g Cheddar, in Würfeln

20 g getrocknete Tomaten, eventuell grob zerkleinert

Gebt nun Mehlkochstück, Weizenmehl, Roggenmehl, Wasser, Buttermilch und die Hefe in eine Schüssel und lasst diese nun 10 Minuten verkneten. Gebt nun die kalten Butterstückchen dazu und lasst diese gut 1 Minute unterkneten, bevor ihr nun auch den Speck, den Käse und die Tomaten auf niedriger Stufe ca. 1 Minute unterkneten lasst.

Synchronbrot (4)

Gebt den Teig nun in eine Schüssel und deckt diese ab. Stellt sie nun bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank, bei mir waren das 28 Stunden ( 20 Stunden sollten es bei Kühlschranktemperatur schon sein ).

Synchronbrot (5)

Am Backtag nehmt die Schüssel heraus und gebt den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche . Formt ihn nun zu einer Kugel, die ihr, mit dem Schluss nach unten, in eine bemehltes Gärkörbchen legt ( ihr könnt auch eine Schüssel mit einem Geschirrtuch auslegen und dieses gut bemehlen ). Deckt den Teigling ab ( ich benutze dafür eine Duschhaube, da sehe ich, wie es ihm geht ).

Synchronbrot (2)

Stellt das Gärkörbchen an einen warmen Platz und lasst euren Teigling nun ruhen…bei mir waren das wirklich 3 Stunden und er stand wirklich warm. Die Zeiten können hier aber stark variieren, je nach Temperatur des Teiges, Zimmertemperatur usw. Behaltet ihn also im Blick und entscheidet, wann er soweit ist. Der Teig sollte bei Fingerdruck noch leicht elastisch zurückspringen.

Heizt während dessen den Backofen inklusive Topf mit Deckel vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Synchronbrot (7)

Wenn euer Teigling bereit ist, nehmt den Topf aus dem Ofen ( Vorsicht:Heiss ) und lasst den Teigling in den Topf plumpsen. Schliesst sofort wieder den Deckel und gebt den Topf in das untere Drittel des Backofens. Lasst dort nun euer Brot in ca. 50 Minuten fertig backen. Nun schaut ihr hinein und entscheidet, ob es noch ein wenig Farbe braucht. Dann lasst es einfach noch 5 Minuten ohne Deckel weiter backen.

Synchronbrot (6)Synchronbrot (9)

Nehmt nun den Topf aus dem Ofen und das Brot aus dem Topf und lasst es auf einem Gitter auskühlen.

Lasst es euch schmecken. Ich glaube, bei diesem Brot ist es wirklich schwierig, es abkühlen zu lassen. Also ran an die Messer und los 🙂

Synchronbrot (31)Synchronbrot (35)

Liebe Zorra, liebe Sandra…eure Wahl war wieder hervorragend. Vielen Dank für diese tolle, leckere Synchronbacken. Es war mir wie immer eine Freude .

Synchronbrot (37)Synchronbrot (36)

Viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

synchronbacken-Juni-2019

Hier kommt ihr nun zu allen leckeren Ergebnissen :

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Birgit von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Tina von Küchenmomente
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Manuela von Vive la réduction!
Anikó von Paprika meets Kardamom
Tamara von Cakes, Cookies and more
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Katrin von Summsis Hobbyküche
Volker von volkermampft
Britta von Brittas Kochbuch
Simone von zimtkringel
Conny von Mein wunderbares Chaos
Janina von Bei Freunden

15 Kommentare

  1. Tina von Küchenmomente sagt:

    Liebe Brigit,
    ich habe dein Traumbrot ja schon bei Insta bewundert. Aber auch angeschnitten sieht es wirklich großartig aus. Und wie gut es geschmeckt hat, kann ich mir ja so ungefähr denken 😉

    Sonnige Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  2. Birgit D sagt:

    Hallo Birgit,
    als Topfversion sieht das Brot auch wunderbar aus. Die Kruste ist wirklich prächtig und die Krume sieht herrlich locker aus. Ich werde das Brot sicher auch bald wieder backen.
    Liebe Grüße – Birgit

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu mrsflax Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: