Rhabarber-Bananen-Kuchen…ein saftiges Stück Glück

Rhabarberzeit ist eine der schönsten Zeiten im Jahr. Es ist Frühling und im Garten erwacht alles so allmählich aus dem Schlaf. Ich warte ja generell auf meinen eigenen Rhabarber und ignoriere die ersten Stangen in den Supermärkten einfach, denn das ist mir manchmal doch einfach zu früh und passt nicht in die Saison ( das Gleiche gilt auch für Erdbeeren, denn die unter Folie schmecken nicht wirklich ).Diesen schnellen Kuchen, in einer kleinen Auflaufform gebacken, habe ich noch verfeinert mit Bananen. Meist liegen ja reife Banane rum und müssen einfach verbraucht werden, da eignet es sich doch , sie in den Teig zu geben. Sie machen den Teig besonders saftig und die Kombination mit Rhabarber finde ich einfach passend.

Rhabarber-Banane (16)

Zutaten ( 1 kleine Form ):

120 g weiche Butter, Zimmertemperatur

70 g brauner Zucker

30 g Vanillezucker, selbstgemacht

1 Pr  Salz

2     Eier

50 ml Milch

Abrieb 1/2 Zitrone

2       Bananen, schälen und mit einer Gabel zerdrücken ( ca. 240 g geschält )

200 g Weizenmehl 405

6 g Backpulver

200 g Rhabarber, gewaschen und in Stücke geschnitten

1 El  brauner Zucker zum Bestreuen

Ausserdem:

Puderzucker zum Bestäuben

Fettet eine kleine Auflaufform mit Butter ein.

Heizt den Backofen vor auf 180 °C Umluft.

Gebt Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel und schlagt diese schaumig auf. Nach und nach rührt ihr die Eier, die Milch und den Zitronenabrieb unter die Masse.

Rührt nun die zerquetschten Bananen darunter. Gebt Mehl und Backpulver auf den Teig und hebt dieses nur noch mit einem Spatel unter.

Rhabarber-Banane

Füllt den Teig in die Form und gebt obendrauf die Rhabarberstücke. Diese bestreut ihr nun noch mit einem Esslöffel braunem Zucker.

Stellt die Form nun in die Mitte des Backofens und backt euren Kuchen fertig in ca. 30 Minuten, bis die Oberfläche goldbraun ist. Macht hier am Besten die Stäbchenprobe, denn wenn ihr eine normale Kastenform nutzt, braucht der Kuchen eventuell ein wenig länger.

Rhabarber-Banane (17)

Nehmt ihn heraus und lasst ihn auf einem Gitter auskühlen. Wenn ihr mögt und der Kuchen euch aus der Form geht, ohne zu zerbrechen, nehmt ihn heraus, ansonsten serviert ihr ihn einfach aus der Form heraus. Bestäubt ihn vorher mit Puderzucker und lasst es euch schmecken.

Rhabarber-Banane (7)

Wer mag, gibt noch ein wenig geschlagene Sahne dazu, braucht man aber nicht, denn der Kuchen ist unglaublich saftig.

Rhabarber-Banane (10)

Auch hier würde ich mich sehr über euer Feedback freuen, falls ihr das Rezept ausprobiert, Eure Birgit.

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: