Scones mit getrockneten Aprikosen…ein schneller Genuss fürs Frühstück

Ich liebe Scones, und besonders mag ich sie, weil sie so unglaublich schnell zubereitet sind und dann noch warm gegessen ein himmlische Genuss sind. Samstag früh gibt es sie nun öfter bei uns, in nicht einmal 30 Minuten stehen sie auf dem Tisch und ihr braucht nicht einmal eine Küchenmaschine.Probierts mal aus, der Fantasie sind bei Scones keine Grenzen gesetzt, erlaubt ist, was schmeckt. Da ich ein paar Softaprikosen übrig hatte, fanden diese eine perfekte Verwertung in diesem englisch / irischen Gebäck ( welches dort eher zum Afternoon- Tea serviert wird).

Scones (22)

Zutaten ( 6 Stück ):

265 g Weizenmehl 405

25 g brauner Zucker

1 Pr Salz

6 g   Backpulver

70 g kalte Butter, in Stückchen

100 g Milch

1     Ei

60 g  getrocknete Aprikosen, gewürfelt

Ausserdem:

ein wenig Milch zum Bestreichen

ein wenig brauner Zucker zum Bestreuen

Heizt den Backofen vor auf 190 °C Umluft.

Gebt Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine Schüssel und vermischt dieses. Nun gebt ihr die Butterwürfel hinein und verreibt diese zwischen den Fingern mit den trockenen Zutaten. Es sollte am Ende feinkrümelig sein.

Verrührt die Milch mit dem Ei und gebt dieses zu den trockenen Zutaten, dieses arbeitet ihr nun mit den Händen ein, dabei achtet ihr bitte drauf, dass ihr den Teig nicht zu sehr bearbeitet und knetet, das Gluten sollte nicht ausgebildet werden. Am Schluss arbeitet ihr noch kurz die Aprikosen ein.

Scones (24)

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche, drückt ihn ein wenig flach und stecht nun mit einem Glas 6 Teile ab, die ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech legt.

Scones (25)

Pinselt sie mit der Milch ein und streut ein wenig braunen Zucker auf die Oberfläche.

Gebt das Blech nun in die Mitte des Backofens und backt eure Scones fertig in ca. 15-18 Minuten.

Scones (2)

Nehmt sie heraus und serviert sie frisch mit Butter und Marmelade. Sie sind aussen knusprig und innen weich und fluffig. Mir reicht eigentlich schon ein wenig gesalzene Butter dazu ( am liebsten die aus Irland, die schmeckt viel besser, als die, die es bei uns zu kaufen gibt ).

SconesScones (18)

Vielleicht habt ihr ja aucb mal Lust auf Scones, natürlich kann man sie auch zum Kaffee geniessen, anstatt eines Stückchen Kuchens. Und wenn mal einer übrig bleibt, kurz erwärmen und geniessen. Eure Birgit.

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Margot Spahl sagt:

    Wir lieben Scones, daher DANKE fürs Rezept!
    Zur Zeit backe ich die Scones immer nach einem Rezept „ohne Ei“, dafür kommt Joghurt unter den Teig. Aber mir gefällt auch Dein heutiger Vorschlag, mit den Aprikosen … und der Salzbutter!
    Grüße aus Ostfriesland,
    Margot

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Barbara (Barbaras Spielwiese) Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: