Kartoffel-Bärlauchbrot aus dem Topf…45. Synchronbacken im März

Auch in Zeiten der Corona-Krise wird gebacken, oder vielleicht gerade jetzt sollte man backen, um sich selbst bestens zu versorgen und ein wenig Ablenkung tut uns allen gut. Denn viel Geselligkeit gibt’s grad nicht in unserem Leben, und das europaweit. Da bleibt uns noch Social Media und das monatliche #Synchronbacken, welches wie immer von Zorra aus dem Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen organisiert wurde.

Dieses Mal hatten wir es gar nicht leicht, denn wir konnten uns auch 24 Rezepten, alle aus einem Basisrezept entstanden, von Zorras Blog …12 Rezepte gibts hier, die man sich als PDF herunterladen kann… und 12 weitere Rezepte findet ihr hier… eines heraussuchen. Das war gar nicht so einfach, am Ende hatte ich 2 zur Wahl für mich, beides Brote, da ich sonntags immer Brot backe für meinen Mann, damit er auf der Arbeit gut versorgt ist. Und da ich im Moment sehr gerne Brot mit Kartoffeln backe, wurde es letztendlich das Kartoffelbrot, dem ich , saisonal bedingt, noch frischen Bärlauch zugefügt habe. Zusätzlich zum Vorteig ( alle Rezepte haben einen Vorteig ) habe ich auch noch einen festen Weizensauerteig angesetzt.

In den sozialen Medien haben dieses Mal ganz viele mitgebacken, und durch die grosse Auswahl an Rezepten sind natürlich auch eine Vielzahl an Varianten der Basisrezepte entstanden. Diejenigen, die darüber einen Blogbeitrag verfassen, werde ich euch wie immer am Ende meines Beitrages verlinken, es lohnt sich wie immer bei allen mal vorbeizuschauen, versprochen 🙂 Nun aber zu meiner Rezeptvariante des Kartoffelbrotes von Zorra:

Kartoffel-Bärlauchbrot (6)

Zutaten:

Vorteig ( 12-24 vorher, bei mir waren es 20 Stunden ):

100 g Weizenmehl 1050

50 g Weizenvollkornmehl

2 g Salz

2 g Zucker

2 g frische Hefe

100 g kaltes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine kleine Schüssel und verknetet diese zu einem Teig, das geht am Besten mit der Hand, da es nur eine kleine Menge ist. Deckt die Schüssel ab, lasst sie 60 Minuten bei Zimmertemperatur stehen, bevor ihr den Vorteig bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ruhen lasst. ( 12-24 Stunden sind möglich ).

Weizensauerteig:

50 g Weizenmehl 550

15 g Anstellgut vom Weizensauerteig aus dem Kühlschrank ( ASG vom Roggensauerteig sollte auch gehen )

35 g kaltes Wasser

Verrührt alles gut miteinander, deckt die Schüssel ab und lasst diese bis zum nächsten Tag in der Küche stehen.

Kartoffel-Bärlauchbrot (2)

Hauptteig ( am nächsten Tag):

Vorteig vom Vortag aus dem Kühlschrank

Sauerteig vom Vortag

250 g Weizenmehl 550

50 g Weizenmehl 1050

50 g Weizenvollkornmehl

200 g Pellkartoffeln, gepellt, mit einer Gabel zerdrückt und abgekühlt

10 g Salz

7 g frische Hefe

35 g frischer Bärlauch, gewaschen und in Streifen geschnitten

150 g lauwarmes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese in 10 Minuten zu einem glatten Teig, deckt die Schüssel ab und lasst den Teig bei Zimmertemperatur 60 Minuten gehen, er sollte sich verdoppeln. Nach 30 Minuten faltet ihr ihn einem rundherum in der Schüssel.

Kartoffel-Bärlauchbrot (18)

Gebt ihn anschliessend auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet den Teig nun noch ein bis zwei mal, formt ihn nun zu einer Kugel, die ihr in einem Gärkörbchen ( ich: Schüssel ausgelegt mit einem sehr gut bemehlten Geschirrtuch ) mit dem Schluss nach unten ( abgedeckt mit einer Haube ) weitere 60 Minuten aufgehen lasst.

Kartoffel-Bärlauchbrot (1)

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen zusammen mit dem Topf vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Nehmt den heissen Topf aus dem Ofen und stürzt nun den Teigling vorsichtig in den Topf, deckt den Deckel drauf und gebt den Topf in das untere Drittel in den Backofen. Backt dort nun euer Brot fertig in ca. 50-55 Minuten. Nehmt den Topf aus dem Ofen und das Brot aus dem Topf und lasst dieses auf einem Gitter komplett auskühlen.

Kartoffel-Bärlauchbrot (16)Kartoffel-Bärlauchbrot (4)

Wenn ihr den Deckel lupft, kommt euch ein ganz toller Duft entgegen. Genauso ist es immer wieder eine Überraschung, wie denn das Brot am Ende im Topf aussieht. Lasst euch einfach überraschen. Auch dieses Synchronbacken hat wieder sehr viel Spass gemacht, Dankeschön liebe Zorra und liebe Sandra…ich freue mich auf das nächste Mal und bin gespannt, was ihr denn Schönes heraussucht für uns.

Kartoffel-Bärlauchbrot (8)Kartoffel-Bärlauchbrot (10)Kartoffel-Bärlauchbrot (12)Kartoffel-Bärlauchbrot (14)

synchronbacken März 2020

Hier im Anschluss kommt ihr zu allen teilnehmenden Blogs und ihren vielfältigen Ergebnissen, schaut vorbei und lasst euch inspirieren.

Viel Spass beim Nachbacken und Stöbern, eure Birgit.

1x umrühren bitte aka kochtopf – Sticky Buns

Backmaedchen 1967 – Schlumbergerli

Küchentraum & Purzelbaum – Tessiner Brot

Küchenmomente – Joghurtbrot mit Leinsamen

Salamico – Semolina-Olivenöl-Brötchen

Vive la Réduction! – Semolinabrot – und eine Kichererbsenvariation

Jenny is baking – Schokoladige Hot-Cross-Buns

Obers trifft Sahne – Mischbrot mit Walnüssen

Dagmar brotecke – Bauernbrot

teigliebe – Mischbrot mit Salatkernen

zimtkringel – Fastenwähen

verkocht.at – Haferflockenbrot

Food for Angels and Devils – Semolina-Olivenöl-Brötchen

Linal’s Backhimmel – Schoko-Milchbrötchen

Cakes, Cookies and more – Zopf

Kaffeebohne – Ciabatta

Soni-Cooking with love – Maisschnecke

Volkermampft – Einfaches Kefir-Weizentoast mit wenig Hefe

Lecker mit Geri – Dinkel-Toastbrot mit Buttermilch

Verena`s Blog Schöne Dinge – Pita-Tasche

Julia´s Sweet Bakery – Kerniges Bauernbrot

Bake my day – glutenfrei – Bauernbrot glutenfrei

evchenkocht – Pita-Tasche

From-Snuggs-Kitchen – Schoko-Hefezopf

Bei Freunden – Rosinenknoten mit Perlzucker

ELBCUISINE – Chnopf-Zopf

MP Cooking – Dreikönigskuchen

28 Kommentare

    • Vielen Dank, Bärlauch passt ja immer super ins Brot.
      Ja, leider…er ist auf der Gemeinde und ist sicher einer der letzten, die gehen können. Aber noch ist keiner ausgefallen, obwohl es im Adorno dort seit heute die ersten Verdachtsfälle gibt. Aber noch ist alles gut, ich halte zu Hause die Stellung 👍. Liebe Grüße Birgit

      Liken

  1. Tina von Küchenmomente sagt:

    Liebe Birgit,
    mit deiner Variante hast du bei mir einen Volltreffer gelandet. Kartoffelbrote liebe ich und Bärlauch sowieso. Das Brot sieht nicht nur fantastisch aus – das hat garantiert auch so geschmeckt und geduftet 🙂 .
    Herzliche Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  2. Renate sagt:

    Super Idee diese Kombi mit Kartoffel und Bärlauch. Ein schönes Brot und eine tolle Krume!
    Bärlauch wächst gerade in jeder Ecke meines Gartens und muss dringend dezimiert werden.
    Nur wo gibt es noch frische Hefe? Seit 14 Tagen ist bei uns jegliche Form von Hefe ausverkauft.
    Ja und Mehl ? Die Regale sind leer.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank liebe Renate, die Bärlauchzeit muss man einfach nutzen.
      Ich habe letze Woche Hefe bekommen, hätte aber auch noch Trockenhefe da, Sauerteig und Hefewasser. Ich bin also gewappnet 🤗 und Mehl hab dich zum Glück auch noch vor der Krise aufgefüllt. Ich hole mein Mehl in einer Mühle, da ich immer größere Gebinde kaufe, vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich, die gibts natürlich auch in kleinen Tüten dort. Ist schon ärgerlich, dass man nichts mehr zu kaufen bekommt. Ist ja bei uns grad auch nicht anders. Man muss schon Glück haben, dass grad aufgefüllt wurde. Liebe Grüße Birgit

      Liken

  3. Dagmar sagt:

    Großartig, dein Bärlauchbrot sieht sehr gut aus! Ich liebe Topfbrot und dann noch mit Bärlauch… Hmmm sehr lecker! War am WE im Wald Bärlauch pflücken, muss meine Mehle mal durch schauen.. Vielleicht schaffe ich es noch ein Brot zu zaubern!!
    Lg Dagmar

    Gefällt 1 Person

  4. kaffeebohnegermany sagt:

    Das Brot sieht super aus. Im Topf habe ich noch nie gebacken – wieder was auf die ‚Muss ich dringend mal Ausprobieren-Liste‘
    Liebe Grüße
    Katja aka Kaffeebohne

    Gefällt 1 Person

  5. Kerstin sagt:

    Hallo Birgit,
    heute habe ich dein tolles Brot gebacken. Ganz lieben Dank für das Rezept, es schmeckt fantastisch.
    Dir noch einen schönen Ostermontag und herzliche Grüße.
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: