Ciabatta mit Vorteig…italienisch lecker

Für ein Abendessen mit Freunden brauchte ich ein tolles Ciabatta, aus dem ich dann Bruschetta zubereiten konnte. Aus diesem Grund habe ich das Brot auch schon am Vortag gebacken. Dieses Rezept braucht ein wenig mehr Aufmerksamkeit, aber es lohnt sich allemal. Die Inspiration dazu habe ich von Besonders gut, einem Blog mit vielen leckeren Brot – und Brötchenrezepten.

Einige Änderungen habe ich vorgenommen, die ich euch nun hier zeige. Da der Vorteig am Abend vorher gemacht wird, nehmt euch bitte ausreichend Zeit für die Planung.

Ciabatta (22)

Zutaten ( 4 kleine Brote ):

Vorteig ( am Vortag ):

250 g kaltes Wasser

0,8 g  frische Hefe

250 g Weizenmehl 550

Löst die Hefe im Wasser auf und rührt anschliessend das Mehl hinein. Deckt die Schüssel ab und lasst euren Vorteig nun über Nacht ( bei mir waren es ca. 13 Stunden ) bei Zimmertemperatur stehen.

Ciabatta (7)

Am Backtag:

Vorteig von oben

300 g Wasser , kalt

370 g Weizenmehl 550

140 g Weizenmehl 1050

14 g Salz

5 g Zucker

6 g frische Hefe

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel, vergesst den Vorteig nicht. Knetet den Teig nun ca. 7 Minuten auf kleinster Stufe, anschliessend ca. 10 Minuten auf Stufe 1. Er ist feucht und klebrig, das soll aber so sein.

Ciabatta (5)

Ölt eine breite Schüssel oder Wanne gut ein und gebt den Teig hinein, deckt sie ab und lasst den Teig nun 120 Minuten ruhen, dabei faltet ihr ihn alle 40 Minuten in der Schüssel ( Stretch and Fold ). Hierbei verändert er sich und wird händelbarer, bleibt aber weich.

Ciabatta (4)Ciabatta

Gebt ihn nun auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche , mehlt auch die Oberfläche ein wenig ein. Mit einem festen Spatel schiebt ihr nun rundherum ein wenig Mehl unter den Teig. zieht den teig zu einem Rechteck ein wenig aus, dabei dürft ihr ihn aber nicht mehr kneten. Stecht die Kanten ab, die Reste legt ihr dann auf jeden Teigling.

Ciabatta (2)Ciabatta (3)

Teilt den Teig nun in 4 Teile, legt die Teigreste obendrauf , legt sie nun mit den Teigresten nach unten in ein gut bemehltes Küchentuch. Deckt dieses ab und lasst eure Teiglinge 20 Minuten ruhen.

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 250 °C Ober/Unterhitze.

Verfrachtet nun eure Teiglinge vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech ( ihr braucht 2 davon ), es erscheint schwierig, da sie sehr weich sind, aber es funktioniert doch sehr gut. Gebt das Blech nun in die Mitte des Backofens und backt sie 10 Minuten mit Dampf an ( ich sprühe ganz zum Anfang mit einer Sprühflasche ordentlich Wasser in den Backofen ).

Ciabatta (1)Ciabatta (19)

Stellt die Temperatur auf 220 °C , öffnet ein paar Sekunden die Ofentür, damit der Dampf entweichen kann, backt die Ciabatta fertig in ca. 12-15 Minuten. Die Zeit richtet sich nach euren Vorlieben, wie braun ihr sie mögt.

Backzeit: 250 °C…..10 Minuten mit Dampf

                  220 °C 12-15 Minuten ohne Dampf

Ciabatta (21)Ciabatta (24)Ciabatta (25)

Nehmt sie heraus und geniesst sie entweder frisch oder abgekühlt. Auch am nächsten Tag sind sie noch super, gerade wenn man Bruschetta damit machen will, eignen sie sich bestens, wenn sie nicht mehr ganz so frisch sind.

Viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

 

8 Kommentare

  1. veganundklücklich sagt:

    Ist super geworden, ich schnapp mir mal eins!!!

    Könntest du Brot, Brötchen und Co. bitte immer nur auf die richtigen Pinnwände pinnen, lieber nicht zu gemischte Rezepte ohne Fleisch.

    Ganz viele liebe Grüße sendet dir,
    Jesse-Gabriel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

A FAIR FASHION & GREEN LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: