Tagliatelle al Sugo…Pasta mit Fleischsauce…italienisch kochen

Soulfood vom Feinsten habe ich heute für euch. Auch im Urlaub schreibe ich manchmal Rezepte, dieses ist eines aus unserem letzten Urlaub in der Toskana. Dort koche ich jeden Abend frisch und lecke und meistens kommt Pasta auf den Tisch, gehört ja in Italien irgendwie dazu. Und wenn man Mittags nichts isst, dann passt das abends auch ganz gut. Diese Tagliatelle al Sugo sind nicht zu verwechseln mit einer Bolognese, die in Italien “ al Ragú „ genannt wird und nicht mit Spaghetti gegessen wird, sondern mit Fussili. Aber das nur mal so nebenbei, denn heute habe ich Pasta al Sugo für euch, welches auch mit Hackfleisch gemacht wird, aber irgendwie anders, denn die Sauce kocht komplett ein und es bleibt das leckere Fleisch übrig.

Tagliatelle al Sugo (6)

Zutaten ( für 2 hungrige Mäuler ):

2 El  Olivenöl

100 g Zwiebeln, gehackt

2     Knoblauchzehen, gehackt

120 g Staudensellerie, geputzt und fein gewürfelt

100 g Salsiccia, aus dem Darm gedrückt und grob zerkleinert

400 g gemischtes Hackfleisch

2      Sardellenfilets, gehackt

1 Tl frisch gehackter Rosmarin

1 Tl getrockneter Oregano

1     frisches Lorbeerblatt

100 ml Rotwein

350 g Passata ( oder halb Passata und halb gewürfelte frische Tomaten )

1 El  Tomatenmark mit 25 ml Wasser verrührt

Salz, Pfeffer

250 g frische Tagliatelle ( oder trockene Pasta nach Wahl, dann ca. 160 g )

frisch geriebener Parmesan

ein paar Blättchen frisches Basilikum, zerzupft

Erhitzt das Olivenöl in einer grossen Pfanne oder einem Topf und schwitzt darin die Zwiebeln, den Knoblauch und die Staudensellerie an.

Gebt nun die Sardellen, die Salsiccia, das Hackfleisch, Rosmarin, Oregano und das Lorbeerblatt hinzu und bratet das Ganze  ca. 10 Minuten unter Rühren an. ( im Urlaub koche ich auf Gas, das geht dann ziemlich schnell, das Hackfleisch sollte auf jeden Fall schon bisschen Farbe bekommen und durchgegart sein )

Tagliatelle al Sugo (3)

Löscht alles mit dem Rotwein ab und lasst diesen einköcheln, bevor ihr die Passata und das aufgelöste Tomatenmark mit hinzu gebt. Würzt alles nun schon einmal mit Salz und Pfeffer, verrührt alles gut und deckt den Deckel drauf. Lasst das Sugo nun in ca. 1 1/2 – 2 Stunden langsam vor sich hin köcheln. Rührt ab und zu mal um. 

Tagliatelle al Sugo (10)

Dabei kocht es komplett ein, es sollte euch aber nicht anbrennen. Zum Schluss schmeckt ihr das Ganze noch einmal ab.

Kurz vor Ende der Garzeit setzt ihr einen Topf mit Salzwasser aus, bringt es zum Kochen und kocht eure Pasta nach Packungsanweisung, bis sie al dente ist. Bei frischer Pasta dauert das ca. 2-4 Minuten, bei trockener Pasta entsprechend länger.

Hebt euch beim Abschütten der Pasta ein wenig vom Kochwasser auf, das könnt ihr dann der Sauce hinzugeben, falls sie euch zu trocken erscheint.

Tagliatelle al Sugo

Giesst die Pasta ab und gebt diese zu eurem fertig eingekochten Sugo, vermischt alles sorgfältig ( gebt nun das Basilikum hinzu ) und richtet in Pastaschalen an.

Reibt frischen Parmesan darüber und träumt euch in den Urlaub. Dabei hilft meistens auch ein Gläschen Rotwein, es passt super zum Essen und schmeckt köstlich zur Tagliatelle al Sugo.

Wie bei einer Bolognese braucht auch dieses Gericht ein wenig Zeit, diese haben wir natürlich genutzt und haben einen Aperitivo zu uns genommen, wie es in Italien üblich ist. Dafür gab´s einen kleinen Drink und dazu ein paar kleine Leckereien, wie getrocknete Tomaten, Oliven, Chips und Olivenöl, dazu das typische ungesalzene toskanische Brot.

Na ? Hab ich euch Appetit gemacht auf eine kleine Auszeit ? Dann versucht es mal und berichtet mir gerne hier oder auch auf Instagram, wie es euch geschmeckt hat. Eure Birgit.

8 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: