Zimtschnecken mit Heidelbeeren…super zimtig und lecker

Hefeteig ist ja mein liebster Teig, er bedeutet für mich das Glück im Kuchen…Soulfood pur. Und wenn dann noch Butter, Zucker und Zimt ins Spiel kommt, gibt’s kein Halten mehr. Heute habe ich mal ein paar andere Zimtschnecken für euch, hier kommt der Zimt schon in den Teig, der macht ihn so dunkel. Und weil ich grad noch Heidelbeeren aus dem Garten hatte, sind auch davon noch ein paar in die Schneckchen gewandert, kann ja nicht schaden.

Nun aber gleich zum Rezept, denn da brauchts keiner grossen Geschichte vorweg ( ich bin da eh nicht so ein Geschichtenerzähler), denn die Seele braucht Futter.

Zimtschnecken (7)

Zutaten ( 10 Schneckchen in einer 23-er Form gebacken):

Vorteig:

100 g Weizenmehl 550

15 g brauner Zucker

7 g frische Hefe

70 g lauwarmes Wasser

Verrührt alles gut in einer Schüssel mit einem Holzlöffel, deckt die Schüssel ab und lasst euren Vorteig nun 60 Minuten bei Zimmertemperatur gehen, er sollte sich verdoppeln.

Zimtschnecken

Hauptteig:

Vorteig von oben

100 g Weizenmehl 550

1 Pr  Salz

6 g    Zimt ( 2 Tl )

1       Ei

40 g weiche Butter ( kommt erst nach 3 Minuten hinzu)

Gebt nun den Vorteig, Mehl, Salz, Zimt und Ei in eine Rührschüssel und verknetet dieses in 3 Minuten zu einem Teig. Fügt nun die weiche Butter hinzu und lasst diese in ca. 10  Minuten komplett unterkneten, das dauert einen Moment, der Teig löst sich nun vom Schüsselrand, ist geschmeidig und angenehm weich. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig bei Zimmertemperatur 90 Minuten gehen, er verdoppelt sich in dieser Zeit .

Zimtschnecken (1)

Füllung:

20 g Butter zerlassen

25 g brauner Zucker mit

1/2 Tl Zimt vermischt

ca. 70 g Heidelbeeren

Gebt den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und faltet ihn einmal rundherum. Nun rollt ihr ihn aus zu einem Rechteck von ca. 23 x 28 cm. Dieses bestreicht ihr nun mit ungefähr der Hälfte der zerlassenen Butter ( den Rest braucht ihr erst nach dem backen ), streut darauf die Zucker/Zimtmischung und legt die Heidelbeeren obendrauf.

Zimtschnecken (13)

Fettet eine 23-er Form mit Butter ein.

Rollt die Platte nun von der langen Seite auf, klappt dabei die Kanten ein wenig ein. Das Ende schlagt ihr über, dreht die Rolle nun auf die Naht und schneidet sie in 10 gleichgrosse Teile.

Zimtschnecken (14)

Legt sie mit Abstand in die Form und deckt diese mit einem Geschirrtuch ab, lasst die Teiglinge nun bei Zimmertemperatur ca. 45 Minuten gehen.

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 180 °C Ober/Unterhitze.

Gebt nun die Form in die Mitte des Ofens und backt eure Zimtschnecken fertig in ca. 15 Minuten, sie sollten leicht gebräunt sein. Nehmt die Form heraus und nehmt auch die Zimtschnecken aus der Form.

Ich habe ein Backpapier draufgelegt, darüber ein Gitter, habe die Form gestürzt. Dann wieder ein Backpapier auf die Schnecken und ein Gitter und sie wieder zurückgestürzt.

Bestreicht die warmen Schneckchen nun noch mit der restlichen Butter und lasst sie auskühlen, bevor ihr sie zum Servieren mit Puderzucker bestäubt.

Zimtschnecken (12)Zimtschnecken (10)Zimtschnecken (11)Zimtschnecken (9)

Nun wünsche ich euch vollen Genuss und viel Spass beim Nachbacken, eure Birgit.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reise-Blog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: