Backen mit Leidenschaft

Buttermilch-Waffeln…die Besten

Ich habe gewaffelt und bin sowas von begeistert von diesen Waffeln, dass ich das Rezept gerne mit euch teilen möchte. Das Rezept ist nicht aussergewöhnlich, aber das Ergebnis ist unglaublich lecker, weich, fluffig und auch am nächsten Tag ( gerne auch noch einmal im Toaster erwärmt ) absolut empfehlenswert. Ich hoffe doch, dass es euch auch so gefällt und schmeckt.

Zutaten ( ca. 5 dicke belgische Waffeln ):

400 g Weizenmehl 550

25 g  brauner Zucker

1/2 Tl Salz

10 g   Backpulver

3      Eier ( Grösse L )

1 1/2 Tl Vanilleextrakt

100 g  geschmolzene, leicht abgekühlte Butter

500 g  Buttermilch

100 g  Wasser

Vermischt Weizenmehl, Zucker, Salz, Backpulver miteinander in einer grösseren Schüssel.

Verrührt nun Eier, Butter, Vanilleextrakt, Buttermilch und Wasser miteinander. Gebt die flüssigen Zutaten nun in die trockenen Zutaten und verrührt alles gut mit einem Handrührgerät. Lasst die Waffelmassen nun 30 Minuten ruhen ( abgedeckt).

Heizt das Waffeleisen vor, fettet es, wenn nötig, ein. Nun gebt ihr portionsweise Teig in das Eisen und backt die Waffeln fertig . Je nach Waffeleisen kann das unterschiedlich lang dauern, bei meinem Waffeleisen mir sehr dicken Waffeln waren das ca. 4 Minuten.

Ihr kennt euer Waffeleisen am Besten und entscheidet nach euren Erfahrungen.

Serviert nun die frischen Waffeln mit Puderzucker  ( ein wenig Süsse ist nötig, da die Waffeln kaum süss sind ). Entscheidet aber selber über den Süssegrad, reicht vielleicht noch ein wenig Apfelmus dazu oder Zimt/Zucker, je nach eurem Lieblingsgeschmack.

Viel Spass beim Waffeln, eure Birgit.