Ravioli mit einer Füllung aus Schinken, getrockneten Tomaten, Basilikum und Mozzarella…nach Jamie Oliver ( Kochen mit Jamie Oliver…The Naked Chef, das Original )

Heute zeige ich euch ein Rezept aus dem Kochbuch von Jamie Oliver ” The Naked Chef ” welches im Frühjahr im DK-Verlag noch einmal neu aufgelegt wurde zum 20-jährigen Jubiläum seines ersten Kochbuches.  Da ich es für euch demnächst rezensieren werde, probiere ich wieder einiges aus und zeige es euch hier. Ich sage euch auch, was ich verändern würde nach meinem Geschmack. Zuerst aber zum Nudelteig, der schnell zubereitet ist und sowohl von Hand als auch mit der Maschine bearbeitet werden kann.

Pasta (45)

Zutaten ( mindestens 4 Portionen ):

Nudelteig:

500 g italienisches Weizenmehl 00 oder Weizenmehl 405

5       Eier ( Grösse L )

1 El   Olivenöl

Ausserdem:

Hartweizengriess zum Bearbeiten

Wasser und Pinsel

Butter / gehackter Rosmarin / Pfeffer zum Servieren

Verknetet alle Zutaten zu einem Teig, entweder erst in der Maschine oder gleich mit den Händen. Der Teig sollte am Schluss eine glatte, leicht glänzende Oberfläche haben und beim Anschneiden ein feines, glattes Inneres.

Pasta (1)

Dafür knetet ihr den Teig mit vorzugsweise warmen Händen auf der Arbeitsfläche ausgiebig. Er soll geschmeidig sein. Wenn euch der Teig noch zu fest und zu trocken vorkommt, befeuchtet ab und zu eure Hände und bearbeitet den Teig weiter.

Pasta (14)

Falls er zu feucht ist, bemehlt ihr einfach eure Hände.

Um zu schauen, ob euer Teig noch ein paar Kneteinheiten braucht, schneidet ihr ihn mit einem Messer durch und betrachtet das Innere. Die Struktur sollte gleichmässig fein sein, dann ist der Teig fertig. Ansonsten heisst es…weiterkneten.

Pasta (55)

Nun teilt ihr den Teig, gebt ihn in einen Gefrierbeutel, drückt ihn ein wenig flach und legt ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Füllung:

40 g getrocknete Tomaten, gehackt

15 g frisch geriebenen Parmesan

1 Handvoll Basilikum, zerzupft

30 g Frischkäse Natur

100 g Büffelmozzarella, zerzupft

ca. 150 g Parmaschinken oder ein anderer luftgetrockneter Schinken ( achtet darauf, dass der Schinken nicht zu salzig ist )

Pfeffer ( mit Salz bitte vorsichtig sein, mir war die Füllung fast zu salzig, lag aber auch am Schinken )

Pasta (52)

Vermengt alle Zutaten, bis auf den Schinken. Je nach Grösse der Schinken-Scheiben halbiert ihr sie einmal. Setzt einen Teelöffel der Masse darauf und rollt diese in den Schinken. So wird die Füllung dann auf die Nudelplatten gesetzt. Dies ist eine einfache Lösung einer Füllung, ich selber bevorzuge aber cremigere Füllungen .

Zubereitung der Ravioli:

Nun nehmt ihr den Nudelteig aus dem Kühlschrank und teilt ihn in kleinere Stücke, die ihr nun ausrollt.

Ihr braucht auch ein wenig Hartweizengriess für die Arbeitsfläche, darauf legt ihr eure Nudelplatten.

Mit dem Nudelholz könnt ihr sie auch bearbeiten, ihr bekommt die Platten dann aber nicht so dünn hin.

Mit der Maschine fangt ihr nun bei Stufe 0 an. Jagt den Teig einige Male durch diese Stufe, dabei faltet ihr ihn die ersten Male immer wieder, wie auf dem Foto zu sehen, zusammen. Zwischendrin wendet ihr die Platte kurz im Griess.

Pasta (56)

Weiter gehts mit Stufe 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6…das sollte dann reichen an Dicke. Ca. 1 mm dick sollten die Nudelplatten werden.

Legt nun eine Platte lang hin, setzt in grossem Abstand die gerollten Schinkenpäckchen darauf, bepinselt die Ränder und die Zwischenräume mit Wasser.

Pasta (53)

Setzt nun die 2. Nudelplatte darauf. Drückt die Ränder und die Zwischenräume fest und radelt mit einem Ausradler ( oder wie das Teil heisst ) eure Ravioli aus. Genauso könnt ihr auch schneiden und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken. Darauf solltet ihr achten, dass diese auf jeden Fall geschlossen sind.

Pasta (3)Pasta

Setzt nun eure fertigen Ravioli auf ein mit Hartweizengriess bestreutes Brett und verfahrt weiter wie vorhin, bis eure Schinkenpäckchen aufgebraucht sind.

Ich habe noch ca. 1/3 des Nudelteiges übrig behalten, der kann aber schon noch 2-3 Tage im Kühlschrank bleiben. Also war die Menge im Buch sehr grosszügig bemessen. 

Setzt in der Zwischenzeit einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser auf und bringt dieses zum Kochen. Setzt nun nach und nach eure Ravioli in das leicht köchelnde Wasser und lasst sie al dente garen. Die Zeit richtet sich hier nun nach der Dicke des Teiges. 4 Minuten brauchen sie mindestens, eher länger…probiert unbedingt zwischendrin, denn nichts ist Schlimmer, als zu harte Ravioli.

Pasta (2)Pasta (47)

Lasst reichlich Butter, frisch gemahlenen Pfeffer und frisch gehackten Rosmarin in einer Pfanne warm werden.

Nehmt sie heraus mit einem Schaumlöffel und setzt sie nun in die Pfanne mit der Butter, lasst sie von jeder Seite kurz anrösten und serviert eure Ravioli gerne noch mit ein wenig Parmesan bestreut, ( Hatte ich vergessen ).

Pasta (50)Pasta (48)

Ich finde diese Ravioli toll als kleine Vorspeise, da könnt ihr wirklich viele mit verköstigen und die Ravioli lassen sich auch gut vorbereiten. Wie ich oben schon beschrieben habe, war mir die Füllung zu salzig und nicht cremig genug. Aber bei den Füllungen kann man ja sehr kreativ sein. Wichtig ist der Pastateig und den habt ihr ja nun als kleine Inspiration.

Ansonsten freue ich mich wie immer über euer Feedback, eure Birgit.

Nachgekocht aus Jamie Oliver “Kochen mit Jamie Oliver… The Naked Chef, das Original  ” Seite 67 , DK-Verlag

 

 

 

2 Kommentare

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d bloggers like this: