Zucchini-Kartoffel-Häufchen aus dem Airfryer

Ich bin momentan wieder an einer Buchrezension dran. Dafür probiere ich natürlich erst einmal einiges aus, um sagen zu könne, ob die Rezepte so funktionieren. Dieses Mal geht es um Rezepte für den Airfryer. Den habe ich ja schon eine Weile, mache aber eigentlich viel zu wenig damit. Deswegen nun dieses Buch und daraus heute diese kleine Rezept.

Zucchini gibts nun noch genug und da wollte ich die Zucchinikroketten ausprobieren. Ich nenne sie nun ein bisschen anders, denn das Ergebnis erinnert mich nicht an Kroketten. Auch sind die Mengenangaben im Buch sehr wage zB. grosse Zucchini und mittlere Kartoffel…da versteht sicher jeder etwas anderes. So ist natürlich mein Ergebnis nicht zu vergleichen mit dem im Buch, aber deswegen ist es nicht weniger lecker. So möchte ich euch natürlich teilhaben lassen an diesem Rezept mit einigen Änderungen meinerseits.

Zucchinibällchen (2)

Zutaten ( ca. 16 Stück ):

300 g Zucchini raspeln, mit 1/2 Tl Salz in einem Sieb 1 Stunde abtropfen lassen und dann noch einmal gut mit den Händen ausdrücken ( im Original 1 grosse Zucchini )

200 g Pellkartoffeln, gekocht, gepellt und zerstampft ( im Original 1 mittlere Kartoffel )

1     Ei

50 g Gouda , gerieben ( im Original Cheddar )

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Vermengt alle Zutaten miteinander. Legt auf den Rost des Airfryers ein Backpapier, setzt dort nun mit einem Esslöffel Häufchen der Zucchinimasse drauf und backt diese fertig bei 200 °C für ca. 12 Minuten. Nehmt sie heraus und verfahrt mit der restlichen Masse genauso.

Zucchinibällchen (6)Zucchinibällchen (5)Zucchinibällchen (4)

Serviert sie als Beilage oder wie ich mit körnigem Frischkäse, den ich mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch vefeinert habe.

Zucchinibällchen (15)Zucchinibällchen (1)

Im Originalrezept wird die Zucchini frisch geraspelt und ausgedrückt, ich habe sie vorher ein wenig Wasser ziehen lassen. Am Ende war die Masse aber sehr weich, um daraus Kroketten, wie sie im Buch sind, zu formen. Geschmeckt haben sie sehr gut, also kann man es ruhig einmal ausprobieren und ein wenig herum experimentieren, bis man für sich das perfekte Ergebnis erhält.

Viel Spass beim Ausprobieren, eure Birgit.

Inspiration aus “ Das gesunde Airfryer Kochbuch „, Dana Angelo White, DK-Verlag

 

 

 

 

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: