Dreikönigskuchen mit Kartoffeln…32. #Synchronbacken

Das neue Jahr fängt lecker an, denn es wurde wieder synchron gebacken. Zorra vom Kochtopf und Sandra von From Snuggs Kitchen habe wieder eingeladen und sich entsprechend des Tages ( der 6. Januar…Heilige Drei Könige ) ein passendes Rezept herausgesucht. Es wurden viele Dreikönigskuchen gebacken von“ Besonders Gut“. Und ich glaube behaupten zu können, es waren noch nie soviele Teilnehmer dabei, wie diesen Sonntag. Ein Prachtstück nach dem Anderen kam aus den Backöfen von nah und fern und alle waren begeistert. Am Ende des Beitrages verlinke ich euch die teilnehmenden Blogs, dann könnt ihr gerne in den Rezepten stöbern, denn der Ein oder Andere hat auch kleine Änderungen vorgenommen. Ich natürlich auch, ich wäre sonst nicht “ Ich „. Aber das war dieses Mal nur Zufall, denn ein paar gekochte Kartoffeln vom Vortag standen noch im Kühlschrank und die habe ich dann einfach mit in den Teig gegeben. Mit Kartoffeln backt es sich einfach immer gut. Bei diesem Rezept fangt ihr schon am Vortag an, einen Vorteig zusammen zu rühren, das geht ganz fix…nach kurzer Zeit darf dieser dann bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ruhen.

img_4734

Zutaten :

Vorteig ( am Tag vorher…bis 24 Stunden ist möglich ):

100 g Weizenmehl 550

100 g Milch

8 g Zucker

2 g frische Hefe

Verrührt diese Zutaten klümpchenfrei und deckt die Schüssel mit einem Deckel ab. Lasst den Vorteig nun 90 Minuten bei Zimmertemperatur stehen, bevor er anschliessend über Nacht in den Kühlschrank wandert. ( Dort darf er bis zu 24 Stunden stehen, bei mir waren es aber nur 14 Stunden )

page

Hauptteig ( am nächsten Tag ):

Vorteig von oben ! ( nicht vergessen, ist mir passiert, zum Glück noch gemerkt )

200 g lauwarme Milch

10 g frische Hefe

30 g Zucker

10 g Vanillezucker

10 g Salz

360 g Weizenmehl 550

140 g gekochte und zerdrückte Salzkartoffeln, abgekühlt ( Reste eignen sich perfekt)

Abrieb 1/2 Zitrone und 1/2 Orange

60 g weiche Butter

Ausserdem:

Hagelzucker

gehobelte Mandeln

1    ganze Mandel ( als König )

1    Ei, verquirlt mit 2 El Sahne und je einer Prise Salz und Zucker

Gebt nun alle Zutaten ( bis auf die Butter !!! ) in eine Rührschüssel und knetet diese ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig, gebt nun die weiche Butter hinzu und knetet den Teig wiederum ca. 10 Minuten geschmeidig. Deckt die Schüssel ab und lasst euren Teig nun 90 Minuten ruhen.

img_4709

Gebt nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und teilt euch 8 Stückchen von ca. 80 g ab. Der Rest wird zur grossen Kugel.

Formt nun zuerst das grosse Teigstück rund und straff und legt dieses in die Mitte eines mit Backpapier belegten Bleches. Schleift die 8 kleineren Teiglinge rundin einem platziert ihr die Mandel …und legt diese mit etwas Abstand zur grossen Kugel drumherum.

Gebt nun den Teiglingen den ersten Anstrich eurer Eistreiche und deckt das Blech anschliessend ab. Lasst die Kugeln nun 45 Minuten gehen.

img_4722

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 190 °C Ober/Unterhitze.

Nun gebt ihr den Teiglingen den 2. Anstrich und bestreut diese mit dem Hagelzucker und den gehobelten Mandeln.

Gebt das Blech nun in die Mitte des Backofens und backt dort euren Dreikönigskuchen fertig in ca. 30 Minuten. Nehmt ihn heraus, lasst ihn kurz auskühlen und serviert ihn bestenfalls noch lauwarm.

img_4728img_4735

Wir haben danach ordentlich rein gehauen. So lecker, locker und weich und saftig war der Kuchen. Auch am nächsten Tag wunderbar essbar, ohne ihn noch einmal aufwärmen zu müssen. Also wieder mal ein absolutes Erfolgsrezept, welches sich Sandra und Zorra ausgesucht haben. Herzlichen Dank dafür….

img_4732

Vielleicht probiert ihr es mal aus, über euer Feedback freue ich mich immer sehr und hoffe, er schmeckt euch genauso gut, wie uns. Und nun schaut doch gerne auch noch bei meinen Bloggerkolleginnen vorbei, es lohnt sich immer, auch andere Ergebnisse zu sehen und auszuprobieren. Eure Birgit.

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Petra von gf Natürlich
Sonja von Soni – Cooking with Love
Birgit von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus &
Caroline von Linal’s Backhimmel
Tina von Küchenmomente
Verena von Verena`s blog Schöne Dinge
Sascha von Lecker muss es sein!
Barbara von Barbaras Spielwiese
Tamara von Cakes, Cookies and more
Eva von evchenkocht
Sarah von Kinder, kommt essen!
Bettina von homemade & baked
Simone von Zimtkringel
Ingrid von auchwas
Tanja von Tanja’s „Süß & Herzhaft“
Petra von Gourmetkoechin
Sandra von Fromsnuggskitchen

10 Kommentare

  1. Tina von Küchenmomente sagt:

    Hey Birgit,
    ja Wahnsinn, wie viele am Sonntag mitgebacken haben. Dreikönigskuchen wohin man guckte und einer schöner als der andere…
    Auch deiner macht da natürlich keine Ausnahme, wunderschön und richtig fluffig. Die Idee mit den Kartoffeln ist gut, die werde ich mir merken.

    Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal
    Tina

    Gefällt 1 Person

  2. Ingrid Auchwas sagt:

    Liebe Birgit, ein super Dreikönigskuchen! Ich finde die Idee mit den Kartoffeln gut, obwohl ich mit dem Teig sehr zufrieden war. Doch bei Vollkorn oder höher Type die ich gerne verwende sicher ein super Idee, dass muss ich probieren. DANKE. LG Ingrid

    Gefällt 1 Person

  3. Soni sagt:

    Die Idee mit den Kartoffeln finde ich noch immer richtig toll, werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Kartoffeln bleiben ja immer mal wieder übrig 🙂 Und so schön fluffig ist dein Dreikönigskuchen geworden 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

A FAIR FASHION & GREEN LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: