Toasties…für den Vorrat

Es schadet nichts, wenn man ein paar Kleinigkeiten im Tiefkühlschrank hat für den Vorrat, so sind zB. diese Toasties schnell gebacken und eingefroren und auch schnell mal fürs Frühstück wieder aufgetaut. Dann noch im Toaster aufgebacken, steht einem leckeren Frühstück nichts mehr im Wege.

Toasties (1)

Zutaten ( ca. 14 Stück):

450 g Weizenmehl 550

100 g Roggenmehl 1370

10 g Salz

15 g brauner Zucker

1  Ei

35 g weiche Butter

15 g frische Hefe

140 g Joghurt, 3,5 %

200 g lauwarme Milch

Ausserdem zum Bestreuen :

Hartweizenmehl und Hartweizengriess

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem glatten Teig, deckt dann die Schüssel ab und lasst den Teig bei Zimmertemperatur 60 Minuten gehen.

Bestreut nun eure Arbeitsfläche mit ein wenig Hartweizenmehl und dem Griess.

Gebt den Teig darauf  formt ihn zur Kugel und lasst ihn abgedeckt 45 Minuten ruhen.

Toasties1

Bestreut ihn nun mit ein wenig Hartweizenmehl und Griess und rollt ihn zu einem Dreieck von ca. 35 x 25 cm aus. Die Teigplatte sollte einen guten cm dick sein.

Mit einem Glas stecht ihr euch nun Kreise aus. Die Reste formt ihr nun noch einmal zur Kugel, rollt diese aus und stecht wieder Kreise aus. Aus dem letzten Rest habe ich eine kleine Kugel geformt und diese einfach ein wenig breit und platt gedrückt. So bleibt nichts übrig.

Deckt diese Teiglinge nun wieder ab und lasst sie 30 Minuten gehen.

Heizt nun den Backofen vor auf 180 °C Ober/Unterhitze.

Öl eine beschichtete Pfanne mit einem Pinsel leicht ein. Erwärmt diese und streut sie, wenn ihr mögt, ein wenig mit Griess aus. Setzt nun eure Teiglinge nach und nach in die Pfanne und lasst sie von beiden Seiten ca. 5 Minuten leicht anbräunen. Gebt sie dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech.

Toasties2Toasties3

Wenn ihr alle durch habt, gebt das Blech nun noch für 10-12 Minuten in den Backofen zum Nachbacken eurer Toasties. Nehmt sie heraus, lasst sie auf einem Gitter auskühlen und verpackt sie noch ganz frisch in Gefrierbeuteln zum sofortigen Einfrieren.

Toasties (2)Toasties (4)Toasties (3)Toasties (5)

Wir haben sie dann am Abend vor dem Frühstück aus dem TK geholt und am Morgen frisch getoastet zum Frühstück vernascht. Sie schmecken mit süssen und herzhaften Belägen.

Vielleicht probiert ihr sie mal aus, ich freue mich über euer Feedback, eure Birgit.

 

 

 

 

 

 

14 Kommentare

  1. Claudia kosztovits sagt:

    Hallo, also ich mach jetzt schon die zweite ladung und die sind einfach lecker 😋 meine Kids haben sie auch schon gefroren in den Toaster gesteckt und sie waren echt lecker.
    Hammer geiles Rezept danke schon
    Grüße

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Avena Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

A FAIR FASHION & GREEN LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: