Vollkorn-Früchtebrot mit Nüssen und Gewürzen…#Synchronbacken im November

Was für ein Start in den November…das Vollkorn-Früchtebrot mit Nüssen und Gewürzen ist ein Volltreffer, was Geschmack anbelangt. Ich habe vorher wirklich noch nie ein Früchtebrot gebacken, kenne auch nur die, die wirklich voller Trockenfrüchte stecken, und diese haben mich immer davon abgehalten, es auch mal selber zu backen. Denn für mich wäre das Zuviel des Guten in einem Brot ( es schmeckt sicherlich, keine Frage, aber eben nicht mir ).Nun haben Zorra vom Kochtopf  und Sandra von From Snuggs Kitchen ein Rezept herausgesucht, welches beim WBD 2018 gebacken wurde…Pan integral de canela y pasas.  Das hörte sich für mich sehr spannend an, wobei ich Rosinen im Brot / Kuchen nicht mag…die ich dann aber erfolgreich gegen andere Trockenfrüchte ausgetauscht habe. Am Abend vorher wurde begonnen und am Sonntag gebacken. Hier kommt ihr nun zu meiner Version dieses Früchtebrotes, die es auf jeden Fall lohnt, nachgebacken zu werden.

Früchtebrot (1)

Zutaten ( 1 Kastenform ca. 25 x 12 cm ):

Quellstück ( am Vorabend ):

170 g Weizenvollkornmehl

210  g Buttermilch

3 g   Salz

170 g  Trockenfrüchte gemischt ( ich. Cranberries, Aprikosen, Feigen )

Verrührt alles miteinander und stellt die Schüssel abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank.

Vorteig ( am Vorabend ):

120 g Weizenvollkornmehl

50 g Weizenmehl 550

3   g frische Hefe

1      Ei

100 g  Buttermilch

50 g weiche Butter

Verknetet alle Zutaten miteinander, lasst den Teig 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen. Stellt nun die abgedeckte Schüssel über Nacht in den Kühlschrank. Bei mir waren das zusammen mit dem Quellstück ca. 22 Stunden ).

Früchtebrot (14)

Am nächsten Tag:

Hauptteig:

Quellstück

Vorteig

35 g zarte Haferflocken

25 g Weizenmehl 550

5 g  Salz

20 g brauner Zucker

1/2 Tl Zimt

1 Msp gemahlene Nelken

20 g frische Hefe

Füllung:

20 g brauner Zucker

1/2 Tl Zimt

1 Msp gemahlene Nelken

70 g  gemischte Nüsse ( ich: Haselnüsse, Walnüsse, Cashewkerne, Mandeln )

6  frische Feigen für die Deko obendrauf

Gebt nun alle Zutaten zusammen mit dem Quellstück und dem Vorteig in eine Rührschüssel und verknetet diese zu einem Teig, der noch recht klebrig ist, nach 3 Minuten lasst ihr ihn 10 Minuten ruhen und knetet anschliessend noch einmal 3 Minuten.

Gebt den Teig auf eine reichlich bemehlte Arbeitsfläche und formt ihn zu einer Rolle die ihr abgedeckt ca. 90 Minuten gehen lasst. Er sollte sich sichtlich vergrössert haben.

Früchtebrot (19)

Nun drückt ihr die Rolle mit bemehlten Händen zu einem Rechteck auseinander, welches die Breite der gefetteten Kastenform haben sollte. Verteilt darauf den Zucker mit den Gewürzen und darüber die gemischten Nüsse.

Rollt die Rolle nun auf und legt diese in eure Kastenform. Schneidet die frischen Feigen in Scheiben und verteilt diese auf der Oberfläche.  Deckt die Form ab und lasst nun euer Früchtebrot ca. 60 Minuten gehen. Auch dieses Mal sollte es sich vergrössert haben .

Früchtebrot (27)

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 250 °C Ober/Unterhitze.

Gebt anschliessend das Brot in den Backofen und backt es bei 250 °C…10 Minuten an. Stellt nun die Temperatur herunter auf 200 °C …backt es in ca. 30 Minuten fertig.

Backzeit:   250 °C O/U…10 Minuten

      200 °C O/U…ca. 30 Minuten.

Nehmt es aus dem Ofen und stürzt das Früchtebrot vorsichtig aus der Form und lasst es auf einem Gitter komplett auskühlen.

Früchtebrot (32)

Früchtebrot (34)Früchtebrot (2)Früchtebrot (6)

Wenn ihr den Duft in eurer Küche habt, könnt ihr kaum widerstehen. Es duftet einfach köstlich und ihr freut euch darauf, das Vollkorn-Früchtebrot endlich anschneiden zu können. Und wenn es denn soweit ist, könnt ihr kaum die Finger davon lassen. Es ist weich, fruchtig, fluffig, lecker, nicht zu süss, crunchig…. Ich habe 1…2…3… Scheibchen mit leicht gesalzener Butter gegessen und hätte glatt weiteressen können ( und das ich…die ich abends keine Kohlenhydrate esse 😉)

Früchtebrot (38)Früchtebrot (40)

synchronbacken-November-2018

Auch dieses Synchronbacken war wieder ein voller Erfolg für mich, es hat wieder viel Spass gemacht und vor Allem bin ich dazu gekommen, ein Früchtebrot zu backen. Das hätte ich sonst nie getan. Vielen Dank liebe Zorra und liebe Sandra für eure Auswahl und die Organisation.

Hier im Anschluss findet ihr noch die Links zu den anderen Blogbeiträgen dieses Events, wie immer lohnt sich der Klick auf jeden einzelnen Blog. Viel Spass beim Stöbern, eure Birgit.

 

Tina von Küchenmomente
Caroline von Linal’s Backhimmel
Birgit von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Conny von Mein wunderbares Chaos
Steffi von KochTrotz
Simone von zimtkringel
Yvonne von Rezepttagebuch
Rebekka von Pfanntastisch!
Jutta von Jutt-ah!
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Ingrid von auchwas

16 Kommentare

  1. Dagmar sagt:

    Hallo Birgit,

    wer so einen eigenen Feigenbaum hat ist natürlich klar im Vorteil. Dein Brot sieht sehr gut aus,
    ich bin eigentlich nicht so eine Süße…aber ich glaube ich versuche es doch mal.
    Die Kollegen werden es schon essen…. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Birgit,
    mir ging es mit Früchtebroten bisher wie dir. So gar nicht mein Ding und schon gar nicht mir Rosinen…
    Aber Versuch macht ja zum Glück klug und Dank der gelungenen Rezeptauswahl der Mädels gibt es offenbar zwei Früchtebrot-Esser mehr in Deutschland 😉 .
    Dein Brot mit den Feigen und der richtigen Menge an Trockenfrüchten sieht einfach nur köstlich aus, kein Wunder also, dass ihr davon nicht genug bekommt.
    Herzliche Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

  3. Ingrid Auchwas sagt:

    Liebe Birgit Dein Brot ist göttlich geworden und was für eine Idee mit den Feigen, suuuper. Bei uns wird es bestimmt auch nochmals gebacken und dann so mit Feigen, falls welche da sind :), wenn nicht gibt es Quitten mal sehen. Hach ich freue mich schon auf ein neues Früchtebrot. Herzliche Grüße
    ingrid

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

GOLDENDOTS

TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

%d Bloggern gefällt das: