Rote Bete-Mousse mit Meerrettich und geräucherter Forelle…Vorspeise im Glas

Im Internet bei Steirer Dirndl Kocht habe ich eine leckere Vorspeise mit Roter Bete gefunden, die ich unbedingt ausprobieren wollte. Die Idee, Rote Bete als Mousse zu servieren ist nicht nur optisch ein Highlight. Einige kleine Änderungen habe ich wieder vorgenommen und für euch aufgeschrieben. Also wenn ich mal eine gut vorzubereitende Vorspeise braucht, probierts mal aus.

Rote Bete-Mousse (20)

Zutaten ( ca. 8-10 Gläschen, je nach gewünschter Menge, aber weniger ist manchmal mehr ):

500 g gegarte Rote Bete ( ich habe die vakuumverpackte genommen)

4 Bl   Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht

200 g  Frischkäse, Natur…Vollfettstufe

200 g  Sahne, geschlagen

Abrieb 1/2 Zitrone

1 El   Zitronensaft

Slz, Pfeffer, Vanillezucker nach Geschmack

Topping:

100 g Creme Fraiche

50 g Apfel-Meerrettich

Salz, Zitronensaft

ca. 120 g geräuchertes Forellenfilet

Von der Roten Bete schneidet ihr 100 g in kleine Würfelchen und stellt diese beiseite bis zum Servieren.

Rote Bete1

Die restlichen 400 g püriert ihr fein. Gebt nun den Frischkäse, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ein wenig Vanillezucker hinzu und verrührt alles gut.

 

 

Die Gelatine drückt ihr gut aus und gebt diese in einen kleinen Topf, erhitzt sie nur kurz, dass sie sich gerade so auflöst. Gebt 2 El der Rote Bete-Masse hinein und rührt diese unter. Nun gebt ihr die angerührte Gelatine in die Rote Bete-Frischkäsemasse und verrührt alles zügig miteinander, dass sich keine Klümpchen bilden. Hebt die geschlagenen Sahne unter und schmeckt alles gut ab. Eventuell auch noch mit Zitronensaft.

Rote Bete3

Füllt nun eure Gläschen und stellt diese für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Verrührt nun die Creme Fraiche mit dem Meerrettich und würzt die Creme, stellt auch diese bis zum Servieren in den Kühlschrank.

Rote Bete4

Zum Servieren gebt ihr auf euer Mousse die kleinen Rote Bete-Würfel, bedeckt diese mit der angerührten Creme Fraiche und setzt einige kleine Stückchen vom Forellenfilet obenauf. Nun darf geschlemmt werden.

Rote Bete-Mousse (16)Rote Bete-Mousse (15)Rote Bete-Mousse (24)

Mögt ihr Rote Bete ? Hier finde ich, dass die Gläschen nicht zu voll gefüllt werden dürfen und es eine kleine Vorspeise bleiben sollte. Wenn ihr die Augen schliesst, schmeckt ihr kaum, dass das Mousse aus Roter Bete besteht, allerdings ist es keine leichte Vorspeise.

Probierts mal aus und gebt mir ein Feedback. Eure Birgit.

 

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Donnamattea Foto-Reiseblog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

Blickrichtung

mit dem Smartphone und der Kamera unterwegs

anna antonia

Herzensangelegenheiten

Sabrinas Küchenchaos

KOCHEN, BACKEN, GARNIEREN…. TÄGLICH STÖSST MAN AUF NEUE IDEEN (DIE AUCH SCHNELL IM CHAOS ENDEN KÖNNEN). HIER MEINE PERSÖNLICHEN EMPFEHLUNGEN UND TIPPS :-) COOKING, BAKING, GARNISHING …. EVERY DAY YOU COME ACROSS NEW IDEAS (WHICH CAN EASILY END IN CHAOS). HERE ARE MY PERSONAL RECOMMENDATIONS AND TIPS :-)

%d Bloggern gefällt das: