Roggenvollkorn-Sauerteigbrot mit Gewürzen

Lange ist es her, dass ich ein Sauerteigbrot gebacken habe. Dementsprechend habe ich auch meine im Kühlschrank schlafenden Sauerteige vernachlässigt. Da sie aber nur im Winterschlaf waren, ist es relativ einfach, sie wieder zu aktivieren, indem man sie ab und zu mal wieder auffrischt. Normalerweise ist dieses Brot auch ohne jeglichen Hefezusatz backbar, aber eben aus obigem Grund habe ich ein wenig dazu gegeben. Wer einen sehr aktiven Sauerteig hat, der kann die Hefe komplett weglassen.Roggenvollkornsauerteigbrot (3)

Zutaten :

Sauerteig ( am Abend vorher):

400 g Roggenvollkornmehl

400 g lauwarmes Wasser

90 g  Anstellgut aus dem Kühlschrank ( vom Roggensauerteig)

6 g   Salz

Verrührt alle Zutaten miteinander, deckt die Schüssel ab und lasst den Sauerteig bei Zimmertemperatur ca. 16 Stunden reifen.

Roggenvollkornsauerteigbrot1

Hauptteig ( am Backtag ):

Sauerteig von oben

400 g  Roggenvollkornmehl

10 g  Salz

15 g  Zuckerrübensirup

8  g  frische Hefe ( kann bei sehr aktivem Sauerteig weggelassen werden )

1 Tl  Kümmel, ganz…frisch gemörsert

1 Tl  Koriander, ganz…frisch gemörsert

1 Tl  Fenchelsaat, ganz…frisch gemörsert

400 g  lauwarmes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel. Nun verrührt ihr alle Zutaten sorgfältig miteinander. Dazu ist kein Knethaken nötig, da der Teig sehr weich ist ( ähnlich einem Rührteig). Ich habe den K-Haken meiner Küchenmaschine genommen.

Deckt nun die Schüssel ab und lasst den Teig 30 Minuten ruhen.

Fettet eine Kastenform ca. 32 x 15 cm ) ein.

Roggenvollkornsauerteigbrot2

Gebt den weichen, fast zähflüssigen Teig in die Form und streicht ihn glatt. Mehlt die Oberfläche des Teiges ein. Deckt nun eine Duschhaube ( Drogeriemarkt ) darüber und lasst euren teig bei Zimmertemperatur ca. 120 Minuten gehen.

In dieser Zeit heizt ihr den Backofen vor auf 240 °C Ober/Unterhitze.

Diese Zeitangabe kann sich ändern, je nach Temperatur und ob ihr Hefe zusetzt oder nicht. Ihr seht es an der Oberfläche des Teiges, ob das Brot backfertig ist. Der weiche Teig ist gut aufgegangen und blubbert fast ein wenig 🙂

Roggenvollkornsauerteigbrot3

Gebt nun die Form in das untere Dtittel des Backofens und backt euer Brot 15 Minuten bei 240 °C an. Dann stellt ihr die Temperatur runter auf 210 °C und backt das Brot fertig in ca. 35-40 Minuten.

Backzeit:  240 °C….15 Minuten

                  210 °C…35-40 Minuten

Nehmt nun das Brot aus dem Backofen und aus der Form und lasst es auf einem Gitter komplett auskühlen. Das ist bei diesem Brot besonders wichtig, da es eine sehr feuchte Krume besitzt, die sich sonst sehr schlecht schneiden lässt.

Roggenvollkornsauerteigbrot (2)Roggenvollkornsauerteigbrot (3)Roggenvollkornsauerteigbrot (1)

Allerdings hält sich das Brot gerade wegen der hohen Feuchtigkeit sehr lange frisch und es schmeckt hervorragend. Mein Mann hat eine Woche an diesem Brot gegessen und es war immer noch so feucht, wie am Anfang. Das müsst ihr mal ausprobieren und berichtet mir dann doch sehr gerne von euren Erfahrungen, eure Birgit.

12 Kommentare

  1. Patrizia sagt:

    Hallo liebe Birgit

    Ich hab mich hier schon lange nicht mehr gemeldet……
    Ich hatte leider Vorratsschädlinge.
    Dem zufolge musste ich alles entsorgen….. meine ganzen Mehrkosten… Saaten etc…. alles befallen. …
    Das hatte meine Lust am backen gedämmt.

    Nun ist das schon einige Monate her.
    Jetzt wurde der Sauerteig erstmal wieder fleißig aufgepeppelt und heute dann endlich dieses Brot gebacken.

    Wirklich sehr sehr lecker
    Und endlich rechts im Haus wieder nach Sauerteig… hmmm…..

    Vielen Dank for das tolle Rezept!

    LG Patrizia

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Patrizia, ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gekommen, alles Liebe für dich.
      Oh ja, da kann ich dich sehr gut verstehen, für mich wäre das auch sehr ärgerlich, da ich wirklich eine Mängel an Vorräten dieser Art im Keller habe. Ich hoffe doch sehr, dass du nun verschont bleibst von den Schädlingen. Oftmals holt man sich diese auch schon mit den Produkten.
      Ich freue mich sehr, dass dir das Brot schmeckt und kann es verstehen…denn der Duft von Sauerteig beim Backen ist einfach unwiderstehlich. Mein Mann freut sich auch schon wieder auf die Arbeit, dann backe ich wieder mehr Brote dieser Art.
      Liebe Grüße Birgit

      Gefällt mir

  2. Esther K. sagt:

    Liebe Birgit,
    vielen Dank für das tolle Brotrezept. Die Gewürze machen das Brot ganz besonders. Seit einiger Zeit verwende ich Hefewasser, dass habe ich bei diesem Brot ausprobiert. Hat super geklappt, wird wieder gemacht.

    Gefällt 1 Person

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

° BLOG ° Gabriele Romano

The flight of tomorrow

Feliéce

casa, cucina, creatività

Donnamattea Foto-ReiseBlog

"Jeder muss wissen, worauf er bei einer Reise zu sehen hat und was seine Sache ist." Johann Wolfgang von Goethe

Kochende Gedanken

Ich koche! Und dabei kommen mir schöne Gedanken.

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: